Bücher, Hauptgerichte & Beilagen, Pizza & Pasta, Unsere Lieblingsrezepte

Pasta Scampi e Spinaci a la Vapiano®

Pasta Scampi e Spinaci a la Vapiano®

Hallo Ihr Lieben,

Ein Lieblingsgericht bei Vapiano® von meinem Göttergatten ist „Scampi e Spinaci“,
Nudeln in einer Basilikum – Sahnesauce mit Scampi und frischem Blattspinat und Tomaten. Ich bin ja so gar kein Fischfreund, habe mich aber ihm zuliebe an das Rezept gewagt.

Bei Vapiano kann man so schön zuschauen, was da so ins Essen kommt und dank diverser Interpretationen im World Wide Web, haben wir nun dieses Rezept für Euch

Ihr benötigt für 4 Portionen:

400 g Pasta nach Wahl

Pesto:
50 g Basilikum
30 g Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
Saft einer 1/2 Zitrone
50 g Olivenöl
30 g geriebener Grana Padano
1 Prise Salz

Sauce:
20 Scampi
120 g Sahne
4 EL, ca. 100g vom Pesto
2 Handvoll Baby-Blattspinat
80 g geriebener Grana Padano
12 Cherrytomaten, geviertelt

So geht’s:

Alle Zutaten für das Pesto (exklusive Grana Padano) in den Mixtopf geben, 20 Sekunden | Stufe 8 mixen.

Mit dem Spatel alles vom Rand runterschieben und nochmal ein paar Sekunden nachgeben.

Nun den geriebenenen Käse zugeben, 20 Sekunden | Stufe 6 mischen und umfüllen. Benötigt werden hiervon 4 EL, ca. 100 g.
Sollte noch ein Rest übrig sein,  in ein Glas füllen und mit Öl bedecken.
Hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen.

Pasta auf dem Herd nach Packungsangabe kochen.

Scampis in Öl in einer Pfanne anbraten.

Den geriebenenen Käse, Sahne und Pesto in den Mixtopf geben, 4 Minuten | 100° C | Stufe 1 aufkochen.

Spinat und Tomaten zugeben, nochmal 1 Minute |95°C | Linkslauf | Sanftrührstufe garen und zu den Scampis in die Pfanne geben.

Pasta in einem Sieb abtropfen lassen, mit heißem Wasser abspülen.

Mit den Scampis, der Sauce und Tomaten anrichten und mit Parmesan bestreut servieren.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Das Originalrezept stammt vom wunderbaren Blog kuechendeern. Wir haben es nach unseren Vorlieben und an den TM angepaßt.

Print Friendly, PDF & Email

26 Kommentare zu “Pasta Scampi e Spinaci a la Vapiano®

  1. Anonym sagt:

    Bin auch gar kein Fischfreund, werds aber mal probieren 🙂

  2. Anonym sagt:

    Herzlichen Dank für deine tolle Homepage. Egal was ich bisher von deiner Seite ausprobiert habe, es war immer sehr lecker.
    Freue mich aus diesem Grund schon auf dieses Rezept um es zu probieren.
    Lg katja

    1. Gertraud Dreher sagt:

      Ein tolles Rezept, herzlichen Dank für’s Veröffentlichen!

  3. Anonym sagt:

    Wow das hat super lecker geschmeckt. Habe keinen Babyspinat bekommen und habr einfach Giersch aus dem Garten genommen 🙂
    Lg margie

  4. Anonym sagt:

    Zwiebelchen fehlen da noch. Das ist nämlich bei Vapiano mein Lieblingsgericht und ich habe oft zugeschaut ;))

  5. xapoco sagt:

    Super tolles Rezept!!
    Habe es Low Carb mit Zucchini-Nudeln (Zoodels) gegessen.

    1. S.B. sagt:

      Hallo wie hast du das mit den zucchininudeln gemacht? Also Die Zeit müsste dann ja anders sein oder? Lg

  6. Anne sagt:

    Oh man war das lecker! Echt genial, wird es definitiv wieder geben 🙂 Haben auch zu den Scampis noch ne Zwiebel dazu gegeben. Vielen Dank für das Rezept <3

  7. Laura sagt:

    Welche Pesto ist gemeint bei diesem Rezept?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Laura, verstehe deine Frage nicht. Im Rezept sind ja die Zutaten für das Pesto angegeben und wird auch in den ersten Schritten hergestellt. LG

  8. Laura sagt:

    Oh wie blöd von mir ?
    Sorry hatte ich überlesen ? trotzdem danke für die schnelle Antwort

  9. Simone sagt:

    Geht das wohl auch mit TK Spinat?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Simone, ja, vorher auftauen lassen und gut ausdrücken. LG

  10. Gerlinde sagt:

    Hallo Ihr Lieben, meint ihr, dass schmeckt auch mit Hähnchenfleisch?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Gerlinde, könnte ich mir vorstellen. LG

  11. Anonym sagt:

    Brauch es immer nur für 1-2 Personen einfach die hälfte der Zutaten müsste funktionieren oder??
    Glg Johanna

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja. Lg

  12. Lilli sagt:

    Rezept war sehr sehr lecker! Allerdings habe ich eine Frage: Ich habe komplett einen Topf Basilikum geerntet und der TM hat mir 0 g angezeigt. Zum Test, ob es an der Waage liegt, hab ich die Pinienkerne dazugegeben- war alles ok… Geschmack der Pesto war auch gut… Allerdings lässt es mir jetzt keine Ruhe, wie viel dann wohl 50g Basilikum sein müssen?!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Lilli, da ist der TM nicht sensibel genug für. Die Blätter für ihn zu leicht. 50g entspricht etwa ein gutes Bund Basilikum. Lg

      1. Lilli sagt:

        Lieben Dank für die Antwort. Das habe ich fast vermutet…

  13. Petra sagt:

    Hallo,
    habe morgen Mädels Abend und das perfekte Rezept für uns, hoffe ich?.
    Reicht die Menge für 4 Personen?
    Baby Spinat bekomme ich keinen aber denke geht auch mit Normalem.
    Bin gespannt

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, ja, die Menge sollte reichen. Lieben Gruß und einen schönen abend

  14. Tanja sagt:

    Super Rezept. Total lecker. Hätte nicht genug frischen Basilikum und habengwfrorenen genommen, ging auch. Beim nächsten Mal dann nur mit frischem.
    Toll eure Rezepte und euer Blog. Weiter so. Tanja

  15. Gaby sagt:

    Das ist das leckerste Thermomix Rezept was ich bisher gegessen habe. Einfach super 👍

  16. Diana sagt:

    Ich habe statt Scampis Lachs verwendet.
    War seeeehr lecker!

    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept!

  17. Britta sagt:

    Sehr lecker….hab halb Basilikum & halb Bärlauch ausm Froster für das Pesto genommen.
    Bin begeistert von euren Rezepten.
    LG

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.