Hauptgerichte & Beilagen

Teriyaki Chicken

Teriyaki Chicken

Hallo ihr Lieben,

Ein Klassiker der asiatischen Küche und schnell zubereitet: Würziges Teriyaki Chicken mit Frühlingszwiebeln serviert zu Reis.

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Hähnchenbrustfilet, in mundgerechte Stücke geschnitten
240 g Teriyaki Sauce, selbstgemacht oder gekauft
1 große Möhre
150 g Brokkoli
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 cm Ingwer
1 EL Sesamöl
1 TL brauner Zucker
1000 g warmes Wasser
1 TL Gemüsebrühpulver, z.B. unsere Bio-Gemüsebrühe, hier erhältlich
250 g Natur Reis
3 Eier (M), verquirlt
2 EL Sojasauce
Pfeffer

außerdem:
Sesamöl zum Anbraten
Lauchzwiebeln zum Garnieren

So geht´s:

Hähnchenbrustfilet 1 Stunde in der Teriyaki Sauce marinieren.

Möhre und Brokkoli in den Mixtopf geben, 4 Sekunden | Stufe 4.5 zerkleinern und in den Varomabehälter umfüllen.

Zwiebel, Knoblauchzehen und Ingwer in den Mixtopf geben,  5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben.

Sesamöl und Zucker zugeben, 3 Minuten | 120°C | Stufe 1 dünsten und zum Gemüse in den Varomabehälter geben.

Wasser und Gemüsebrühpulver in den Mixtopf geben, den Reis in das Garkörbchen einwiegen, Deckel und Varoma Behälter aufsetzen und alles 20 Minuten | Varoma | Stufe 4 garen.

Das marinierte Fleisch in der Pfanne mit etwas Sesamöl rundherum braun braten und zur Seite stellen.

Den Varoma Einlegeboden mit Backpapier auslegen. darauf achten, dass die seitlichen Dampfschlitze frei bleiben. Wir nutzen hier fertig zugeschnittenes Dampfgarpapier, z.B. hier erhältlich.

Die verquirlten Eier daraufgeben.

Varoma Behälter abnehmen, den Reis schon mal in eine Schüssel umfüllen und warm halten. Fleisch hinzugeben.

Varoma Einlegeboden mit dem Ei in den Varoma Behälter einsetzen und weitere 5 Minuten | Varoma | Stufe 4 garen.

Gemüse zum Reis und Fleisch in den Schüssel geben, die Sojasauce untermengen.

Das Ei mit dem Spatel in Stücke zerpflücken und zugeben.

Alles nochmal mit Pfeffer, Sesamöl und Sojasauce abschmecken und mit Lauchzwiebeln garniert servieren.

X❤️XO, Manu & Joëlle

 
Print Friendly, PDF & Email

28 Kommentare zu “Teriyaki Chicken

  1. Astrid sagt:

    Das Rezept ist einfach nur der Hammer!!! Wird’s sicher öfter geben. Danke dafür ❤️❤️

  2. Silvia sagt:

    Huhu,
    Bin gerade am kochen… wann und wohin kommt die Gemüsebrühe dazu? Danke schön 👍

    1. Katharina Hinrichsen sagt:

      Zum Wasser fürs Reis kochen :-):

  3. Wero sagt:

    Habe es heute ausprobiert. Lediglich die Garzeit für den Naturreis haute in unserm Fall nicht hin. Hab ihn dann noch im Schritt mit den Eiern weiter garen gelassen. Die gnadenlosen Kritiker (7 und 4 Jahre) fanden es gut.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, oh bei uns und vielen anderen hat es perfekt gepasst. Vielelicht kommt es auf die Sorte / Marke an?

  4. Johanna sagt:

    Wird das Gemüsebrühpulver zum Reiswasser hinzugegeben? Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, genau

  5. Anja sagt:

    Ein sehr leckeres Rezept! Rundum gelungen 😊

  6. Mariel sagt:

    Hallo 🙂 Kann man den Ingwer auch weglassen oder ist es geschmacklich super wichtig? Hab Angst, dass ich ihn nicht mag 🙁

    1. Manu & Joëlle sagt:

      In asiatischen Rezept ist er schon sehr wichtig. Vielleicht tastest du dich mit der Menge ran.

  7. Nicole sagt:

    Mega lecker, danke für das tolle Rezept. Werde ich jetzt öfters machen. Lg

  8. Katharina Hinrichsen sagt:

    Super Rezept, sehr lecker aber auch süß gewürzt. Habe Agavendicksaft statt Honig benutzt und die Frühlingszwiebeln in den letzten 5 Minuten zum Gemüse zu gepackt, damit sie nicht allzu knackig sind.
    Hatte auch noch Sauce vom marinierten Fleisch nach, sodass es keinesfalls trocken war.

  9. Steffi sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    super Rezept. Hab auch die teriyaki sauce selbst gemacht. Das Rezept ist genau wie euer Bourbon chicken genial und super schnell gemacht.
    Liebe Grüße Steffi

  10. Lisa sagt:

    Schade, dass die Lauchziebeln nicht bei den Zutaten oben stehen. Jetzt habe ich keine zuhause!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wir sind auch nur Menschen 😉 Aber sie sind auch nur zum Garnieren

      1. Lisa sagt:

        War jetzt keine Kritik und negativ gemeint! Bin ein riesiger Fan von euch und liebe die Rezepte 😉 😉

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Das habe ich auch so nicht verstanden. Liebe Grüße und gutes Gelingen.

  11. Alex sagt:

    Wirklich 240g Teriyaki Sauce nur zum Marinieren ? Oder wird die nichtig einem anderen Schritt benötigt ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Alles wie angegeben. LG

      1. Megan Ehing sagt:

        Was soll ich mit die Reste der Teriyaki Soße tun nach der Fleisch maranieret ist; wegschütteln oder mit der Fleisch in die Pfanne tun?

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Mit dem Fleisch in die Pfanne geben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page