Getränke & Sirups, zum Verschenken

Spekulatiussirup

Spekulatiussirup

Hallo Ihr Lieben,

die Tage hatten wir euch unser selbstgemachtes Spekulatiusgewürz vorgestellt. Dieses könnt ihr nicht nur im Gebäck einsetzen, sondern auch zu einem Sirup verarbeiten.

Mit diesem Sirup bringt ihr schon ein bisschen Weihnacht in euren Kaffee oder Tee bringen und auch über Waffeln schmeckt er einfach göttlich.

Ihr benötigt für ca. 450ml:

500 g Wasser
400 g Zucker
1 TL Zitronensaft
6 TL Spekulatiusgewürz, selbstgemacht oder gekauft
1/2 Vanilleschote, z.B. unsere Gourmet-Vanilleschoten, hier erhältlich
1/2 TL Zimt

So geht´s:

Wasser, Zucker und Zitronensaft in den Mixtopf geben, 15 Minuten | 100°C | Stufe 1 ohne MB kochen. Das Garkörbchen oder den Spirtzschutzdeckel aufsetzen.

Spekulatiusgewürz, Vanilleschote und Zimt zugeben, nochmal 5 Minuten | 100°C | Linkslauf | Stufe 1 kochen.

Sirup durch einen Nussmilchbeutel oder feines Haarsieb in eine saubere Flasche abfüllen.

Tipp!
Dieser Sirup eignet sich wunderbar für Kaffee und Tee, auch über Waffeln einfach göttlich.

Der Sirup hält sich aufgrund des Zuckergehalts einige Monate.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare zu “Spekulatiussirup

  1. Kerstin sagt:

    Boah! Den will ich ausprobieren! Meint ihr, man kann den Zucker durch Kokosblütenzucker ersetzen?

  2. Ella sagt:

    Wow, ich denke den werde ich auch ausprobieren ! Ich denke er eignet sich sicher auch als nettes Mitbringsel !

  3. Anna sagt:

    Super lecker

  4. Alina sagt:

    Kann man auch direkt die doppelte Menge im Tm5 machen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, solamge die Füllmenge nicht überschritten wird, kannst Du alles verdoppeln. Nur dann muss auch die Kochzeit angepasst werden. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page