Bücher, Ofenglück - 33 Köstliche Aufläufe, Salate & Snacks, USA Lieblinge

Nachos | Tortilla Chips

Nachos | Tortilla Chips

Hallo Ihr Lieben,

Nachos selber machen ist leichter, als man denkt. Sie werden traditionell aus Tortilla Fladen hergestellt.

Wenn neben den Nachos dann auch noch Salsa oder ein Käse Dip steht, gibt es kein Halten mehr.

Ihr benötigt für ca.6-8 Portionen:

150 g Milch
30 g neutrales Öl
100 g Weizenmehl, Type 405
130 g Maismehl
3 EL  Cajun- Gewürzmischung , selbstgemacht oder gekauft

So geht´s:

Den Backofen auf 50 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Milch und Öl in den Mixtopf geben, 4 Minuten | 80°C | Stufe 1 erwärmen.

Wenn der Mixtopf auf unter 60°C abgekühlt ist (vorher funktioniert die Teigstufe nicht) , Mehl und Cajun-Gewürzmischung zugeben, 4 Minuten | Teigstufe kneten.

Teig auf eine Arbeitsfäche geben und in 6-8 Portionen teilen. Jede Portion zu einer Kugel formen und zu hauchdünnen Fladen ausrollen.

Der Teig sollte hauchdünn sein. Je dünner, desto knuspriger werden sie.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen und Teigfladen nacheinander darin ausbacken. Bei Bedarf etwas Öl zum Ausbacken verwenden. Fladen mit einem feuchten Tuch bedecken und im Ofen warmhalten, sodass sie weich bleiben.

Fladen aus dem Ofen nehmen und den Backofen auf 200°C hochschalten.

Die Teigfladen mit Hilfe eines Pizzaschneiders in Dreiecke schneiden und im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Tipp!
Ihr könnt natürlich auch jede beliebige Gewürzmischung verwenden. Da entscheidet der eigene Geschmack.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

11 Kommentare zu “Nachos | Tortilla Chips

  1. Mary sagt:

    Hallo Manu,
    ein super Rezept wieder von Dir. Dankeschön für Deine Mühe.
    Liebe Grüße Mary

    1. Hallo Mary,

      gerne 🙂 Freue mich, wenn es gefällt.

      Lg Manu

  2. Ich sagt:

    Hallo

    Wie viele Nachos kommen bei diesem Rezept raus?

    Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Die haben wir nicht gezählt.

      1. Sandra sagt:

        Oh…Dann habe ich mich unklar ausgedrückt. Wiviel Bleche ergibt die Menge an Teig? Fand eure Antwort übrigens etwas von oben herab, auch wenn die Frage vllt doof daher kam. Hat meiner Begeisterung für euch etwas gedämpft. Scheint so zu werden wenn es super löuft. Schade

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Liebe Sandra, sorry wenn es so rüber kam. Aber das war eine kurze Antwort auf eine kurze Frage.
          Dieses Rezept ist schon älter. Daher kann ich es dir leider nicht mehr genau beantworten. Bei über 1400 erzeugen in den Jahren ist es auch für uns schwer , den überblick zu behalten. Ich glaub , es war ein Blech voll.

  3. Sandra sagt:

    Lieben Dank für die Antwort. Ich war einfach etwas irritiert, deshalb habe ich es angesprochen.ich lasse mich sehr gerne von euren Rezepten inspirieren und war daher erstmal platt. Manchmal ist es halt tagesformabhängig mit der Wahrnehmung Mit der mengenangabe 1 Blech kann ich was mit anfangen und es hilft mir bei der Planung. Danke nochmal

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Sandra, gib uns gerne ein Feedback, wenn Du das Rezept ausprobierst. So könnten wir es auch ergänzen. Schön, dass wir das klären konnten. Aber das ist manchmal das Problem der geschriebenen Worte. Alles Liebe, Manu

  4. Jessy sagt:

    Hallo, ich hätte eine Frage. Kann man den Teig vielleicht mit der Lasagnematrize vom Pastamaker ausgeben lassen? So wäre er schön dünn.

    LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Jessy, das kann ich mir sehr gut vorstellen. Liebe Grüße

      1. Jessy sagt:

        Hallöchen, danke für die schnelle Antwort, das wird ausprobiert. 😋

Schreibe einen Kommentar zu Jessy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.