Lasagnesuppe

Hallo Ihr Lieben,

Wer Lasagne mag, wird die Lasagne Suppe lieben: Die Zutaten für den italienischen Nudelauflauf landen heute einfach im Topf.

Sie ist würzig und vollgepackt mit typischen Lasagne-Zutaten.
Perfekt, um euren Lasagnehunger auf schnelle und einfache Weise zu stillen. Denn im Gegensatz zur Lasagne aus dem Backofen, habt ihr hier nicht so viel Vorbereitung.

Ihr benötigt für 4 Portionen :

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
20 g Olivenöl
1 EL Tomatenmark
400 g Rinderfond
300 g Wasser
1 gehäufter TL Gemüsebrühpulver, z.B unsere Bio Gemüsebrühe hier
400 g gehackte Dosentomaten
400 g passierte Tomaten
1 TL Oregano, getrocknet
1 TL Thymian, getrocknet
1 TL Rosmarin, getrocknet
1/2 TL Chiliflocken
1 TL Petersilie, getrocknet
300 g Rinderhack
8 Lasagneplatten
30 g Rotwein
Salz und Pfeffer
150 g Ricotta oder Creme Fraiche
30 g Parmesan

So geht´s:

Zwiebel und Knoblauchzehen in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Mit dem Spatel alles vom Rand runterschieben und den Vorgang nochmal wiederholen.

Öl und Tomatenmark hinzugeben, 3 Minuten | 120°C | Stufe 1 andünsten.

Rinderfond, Wasser, Gemüsebrühpulver, Dosentomaten, passierte Tomaten, Oregano, Thymian, Rosmarin, Chiliflocken und Petersilie zugeben, 15 Minuten | 100°C | Stufe 2 kochen.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch in einer Pfanne oder Topf anbraten und die Lasagneplatten in mundgerechte Stücke brechen.

Hackfleisch, Lasagnestücke und Rotwein in den Mixtopf geben,  10 Minuten | 100°C | Linkslauf | Sanftrührstufe kochen und anschliessend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit einem Klecks Ricotta oder Creme Fraiche und Parmesan bestreut servieren.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

29 Kommentare zu “Lasagnesuppe

  1. Silke Dethlefsen sagt:

    Hallo, kann ich den Rotwein ersetzen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Den kannst Du dann ersatzlos streichen.

    2. Michaela sagt:

      Kann ich die Lasagnenblätter auch mit Nudeln austauschen?
      Ich habe Halloweennudeln gekauft…würde zu unserer Mottoparty sehr gut passen.
      Geht das?

      Danke!

  2. Anke Rohde sagt:

    Hi,kann ich die Suppe schon 2 Tage vorher kochen. LG Anke

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das wäre mir dann zu matschig.

      1. E.S. sagt:

        Kann man prima machen, nur eben die Lasagneplatten noch nicht dazugeben

  3. Sonja sagt:

    So viel schneller als eine Lasagne aus dem Ofen – und alle fanden es lecker.

    LG Sonja

  4. Stefanie sagt:

    Hab leider kein rinderfond da kann ich das irgendwie ersetzen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Evtl. Wasser mit Brühwürfel ? Ist aber geschmacklich anders. LG

  5. Verene sagt:

    Hallo,
    passt die doppelte Menge in den TM 5?
    Lg Verene

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, die Gesamtfüllmnege darf nicht überschritten erden. Einfach die Mengen zusammen rechnen. LG

  6. Birgitt Harm sagt:

    Absolut leckeres Rezept?habe ich aus der Zeitung nachgekocht. War meine Lieblingszeitung?. Habe sie jetzt gekündigt. Kein Rezept hat mich wirklich angesprochen… Schade, dass Ihr nicht mehr dabei seid…ein wirklicher Verlust !

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Birgitt, Du hast ja noch unseren Blog und wir sind ja jetzt auch in der MIXX zu finden. Lieben Gruß

  7. Hike sagt:

    Schon lang will ich diese Suppe endlich kochen… da meine wilden Kerle alle zu unterschiedlichen Zeiten heim kommen, frag ich mich, wie die Suppe wohl am Abend aufgewärmt schmeckt, wenn ich jene am Mittag schon zubereite. Habt ihr es schon mal so gemacht?
    Ganz liebe Grüße, Henrieke

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Henrieke, leider noch nicht so gemacht. Möglich, dass sie dann eindickt, sollte aber kein Problem geschmacklich sein. LG

      1. E.S. sagt:

        Sie schmeckt GROSSARTIG. Und eingedickt ist super!

  8. Cathrin sagt:

    Wie ich sie liiiiiiiebe! Perfekt!

  9. E.S. sagt:

    Dieses Rezept hat es unter „LIebllingsessen“ in die Freundebücher meiner Kinder geschafft!

  10. Sandra sagt:

    Hallo, ist der Rinderfond, den ihr hier verwendet, selbstgemacht? Hab die Suppe grad gekocht, allerdings mit Rinder-Brühwürfel. Sie ist meeegalecker! Geniales Rezept! Danke dafür ?! PS: Euer neues Kochbuch ist mal wieder absolut gelungen!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, wir verwenden hier gekauften Fond aus dem Glas. Lieben Gruss

  11. Grace sagt:

    Hi! Welche Lasagneplatten verwendet ihr? Ich habe immer die von Barilla im Haus, die sind aber in 20 im Backofen weich, während alle anderen Lasagneplatten, die ich gesehen habe, immer 40 min im Backofen brauchen. (Ich weiß, dass diese hier gekocht werden, aber die von Barilla werden vermutlich trotzdem schneller durch sein als andere, darum die Frage, welche Lasagneplatten ihr genau verwendet).
    Viele Grüße und Danke für die Hilfe!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, wir nehmen auc immer die von Barilla oder auch schon mal von De Cecco.

  12. Andrea Wiehagen sagt:

    Das habe ich schon gemacht, es hat geschmeckt!😊

  13. Alexandra sagt:

    schon zum zigsten mal gekocht. superlecker, eine Portion ess ich dann auch am nächsten Tag, und schmeckt immer noch 😍

  14. Kim sagt:

    Richtig, richtig leckeres Rezept. Habe direkt für 2 Tage gekocht, habe die Platten schon reingegeben und wir fanden es nicht zu matschig sondern schön durchgezogen am 2.Tag😃
    Lg Kim

  15. Michaela sagt:

    Kann ich die Lasagnenblätter auch mit Nudeln austauschen?
    Ich habe Halloweennudeln gekauft…würde zu unserer Mottoparty sehr gut passen.
    Geht das?

    Danke!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Aber klar. Tolle Idee !

  16. Susanna Riepl sagt:

    Ich liebe Eure Rezept und man sieht, dass Ihr mit Herzblut dabei seid.

    Rezepte, die ich schon nachgekocht habe und die uns geschmeckt habe, drucke ich gerne aus, um sie in einer Mappe gleich griffbereit abzulegen. Leider beschränkt sich der Ausdruck dann nicht auf 1 – 2 Seiten, sondern es kommen x-Seiten raus! Mache ich was falsch?

    Danke und liebe Grüße
    Susanna

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Susanna, beim Druck öffnet sich eine PDF, die du bearbeiten kannst und nur auswählen, was du ausdrucken möchtest. LG

Schreibe einen Kommentar zu Grace Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: