Brot & Backwaren

Kürbisbrot

Kürbisbrot

Hallo Ihr Lieben,

Kürbisbrot ist ein herbstlicher Klassiker und eine Leserin machte uns die Tage darauf aufmerksam, dass wir noch gar keins in unserem Repertoire hatten. Das war uns gar nicht bewusst, so machten wir uns ran und kreierten diesen Kracher von Kürbisbrot.

Ein einfaches, gesundes und trotzdem leckeres Brot zu backen, geht glücklicherweise recht schnell. Wir mögen zwar die lange Teigführung sehr gerne, aber manchmal muss es einfach schneller gehen.

Unser mild-nussiges Kürbisbrot schmeckt mit leicht gesalzener Butter einfach göttlich. Als wir es die Tage gebacken haben, war die erste Reaktion: Oh mein Gott, das ist ja völlig misslungen, total aus der Form geraten. Doch beim näheren Hinsehen fanden wir es total charmant, dass ein Brot  willkürlich aufgerissen ist. Was meint ihr?

Ihr benötigt für 1 Brot:

100 g  Wasser
15 g frische Hefe
10 g Honig
400 g Weizenmehl, Type 550
200 g Weizenmehl, Type 1050
15 g Salz
300 g Kürbispüree, selbstgemacht oder gekauft
130 g Kürbiskerne
70 g Sonnenblumenkerne

So geht´s:

Wasser, Hefe und Honig in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Die restlichen Zutaten zugeben, 5 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt 90 Minuten ruhen lassen, anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mehrmals wie einen Briefumschlag zusammenfalten und rund wirken.

Den Teigling mit dem Schluss nach unten in ein gut bemehltes Gärkörbchen geben und nochmal 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 230°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Den Teigling dann vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und das Brot im untersten Drittel ca. 50 Minuten backen.

Tipp!
Wer Kürbispüree nicht selber machen möchte, kann auch z.B von HIPP Bio-Kürbis im Glas nehmen.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

15 Kommentare zu “Kürbisbrot

  1. Manuela sagt:

    Hallo, Danke für all die wunderbaren Rezepte , die Ihr mühevoll und mit Liebe 💕 erarbeitet, und an uns weitergebt!!!! Macht weiter so…👏🏻👏🏻👏🏻

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Danke Manuela!

  2. Elisabeth Hennings sagt:

    Hallo, habe das Kürbisbrot heute gebacken, sehr lecker kräftig und eine schöne Kruste. Vielen Dank für das Rezept !

  3. Liane Hartmann sagt:

    Guten Morgen ihr Lieben,
    habe das Kürbisbrot gestern gebacken. Es ist klasse geworden, die Kruste prima. Meinung meines Mannes: „Das beste Brot“
    Vielen Dank für eure tollen Rezepte.
    LG Liane

  4. Martina sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    habe das Brot gestern gebacken und heute für „Alle“ mit ins Büro genommen…… und „Alle“ waren völlig begeistert. Ich übrigens auch.
    LG
    Martina

  5. Michi Petersen sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe dieses grandiose Brot gestern gebacken und was soll ich sagen ……. absolute Begeisterung in der ganzen Familie! Wir haben es bereits zur Hälfte „vernichtet“ und die andere Hälfte wird den heutigen Tag sicher nicht überleben 😉 Das beste Brot, was ich je gebacken habe. Danke für das tolle Rezept
    Michi

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Oh wie schön!!!! Danke für dein Feedback.

  6. Iris sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    wow, wie lecker ist das denn? Das Kürbisbrot wird genauso schön wie auf Euren Fotos und schmeckt fantastisch !!!!
    Vielen Dank für all Eure Mühen und für dieses tolle Rezept.

    Schönes Wochenende,
    Iris

  7. Yasmin sagt:

    Ich verfolge eure Rezepte schon lange und wir haben schon viele getestet und für sehr gut befunden 🙂
    Als nächstes steht das Kürbisbrot auf dem Plan…
    Bisher habe ich Brote nur in der Form gebacken. Kann ich auch das Kürbisbrot in einer Form backen oder muss es zwingend ohne Backform auf dem Blech gebacken werden?

  8. Beckmann sagt:

    Hallo,wie hast du das kürbispürre gemacht?liebe Grüße Heike

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, den Link dau findest du hinterlegt im Rezept. LG

  9. Heike sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    Das ist ein super leckeres Brot.
    Die Kruste perfekt.
    Das Brot kräftig und durch das Kürbispüree bleibt es frisch.

    Dankeschön für die tollen Rezepte

  10. Sven sagt:

    Hallo, bei der Menge Mehl nur 100 g Wasser? Das wird bestimmt nichts -:(

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Sven, das klappt 😉 Haben ja auch schon etliche mit Begeistrung nachgebacken. Das Kürbispüree gibt hier die nötige Feuchtigkeit dazu.

  11. Chris sagt:

    ein wunderbares Brot!
    Zugegeben, ich brauchte 2 Versuche. 😉
    Nachdem ich das 1. Brot in einem rechteckigen Garkörbchen habe gehen lassen & entsprechend gebacken hatte, glich es eher einem Bremsklotz. Nun ein weiterer Versuch mit Kürbispüree aus dem Babyregal und, selbst wenn der Teig für meinen Geschmack nicht großartig aufgegangen ist, so ist es diesmal („rund“) wunderbar geworden. Keine Ahnung, ob es nun an der Form lag, aber es wird sicherlich noch einmal gebacken.
    Wirklich lecker und empfehlenswert! Vielen Dank für dieses Rezept! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: