Kuchen, Torten & Gebäck, Mixx

Himbeer-Raffaello-Kuchen

Himbeer-Raffaello-Kuchen

Hallo Ihr Lieben ❤️

Denkt an die Raffaello Werbung: Sommer, Sonne, Urlaub, türkisblaue Meer  ….Setzt Euch in die Sonne und gönnt Euch ein Stück von diesem sommerlichen Kuchen.

Ihr benötigt für eine *rechteckige Springform (ca. 43 x 29,5 x 10,5 cm)

Teig:
200 g Zucker
1 TL *Vanilleextrakt
4 Eier (M)
120 g neutrales Öl
170 g Mineralwasser
1 Pk.  Backpulver
360 g Weizenmehl, Type 405

Creme:
150 g Raffaello, ca. 15 Stück
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
150 g Naturjoghurt
20 g Puderzucker
200 g Sahne

Himbeerschicht:
300 g TK-Himbeeren
20 g Vanillepuddingpulver, zum  Kochen
1 EL Vanillezucker, gekauft oder selbstgemacht

ggf. ein paar Himbeeren und Raffaello für die Deko

So geht´s:

Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen.

Himbeeren antauen lassen, mit Vanillezucker und 20 g Puddingpulver in den Mixtopf geben, 10 Minuten | 100°C | Stufe 1 aufkochen, durch ein Sieb passieren und in eine Schüssel umfüllen.

Mixtopf spülen.

Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben, 40 Sekunden |  Stufe 4 verrühren. Teig in die vorbereitete Backform geben, 20 – 25 Minuten goldbraun backen.

Boden auskühlen lassen.

Raffaello in den Mixtopf geben, 5 Sekunden  |  Stufe 5 zerkleinern.

Rühraufsatz einsetzen.

Mascarpone, Magerquark und Joghurt mit Puderzucker zugeben, 1 Minute | Stufe 3 verrühren und umfüllen.

Sahne unter Sichtkontakt bei Stufe 3.5 mit Rühraufsatz steif schlagen, unter die Mascarponecreme heben.

Raffaellocreme auf dem Boden verstreichen, Himbeercreme darauf verstreichen und mit einem Löffelrücken Wellen reinziehen.

Vor dem Verzehr mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht kalt stellen.

Nach Belieben mit Raffaello und frischen Himbeeren garniert servieren.

xoxo Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

30 Kommentare zu “Himbeer-Raffaello-Kuchen

  1. Melanie sagt:

    Hallo! Hat das jemand schon mit Erdbeeren statt Himbeeren probiert?

  2. Kerin sagt:

    Kann man die Himbeerenschicht auch durch frische Erdbeeren ? ersetzen? Liebe Grüße von der Ostsee

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, schmeckt sicher auch toll

    2. Kamila sagt:

      Ja aber Himbeere passen besser dazu nach unsere Geschmack

  3. Franca sagt:

    Hallo, dieser Kuchen ist genau nach meinem Geschmack. Ich habe alkerdings keine eckige Kuchenform. Kann ich auch eine Runde Springform nehmen? Wie ist dann die Menge der Zutaten? Danke, für eure Rückmeldung!

  4. Sonja sagt:

    Hallo, muss zwingend ein backpapier unter den Teig? LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo ansonsten musst du fetten, sonst pappt es an. LG

  5. Iris sagt:

    Der Vanillepudding in der Himbeerschicht ist wohl einer „ohne kochen“ oder?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein, ist mit kochen : „Himbeeren antauen lassen, mit Vanillezucker und 20 g Puddingpulver in den Mixtopf geben, 10 Min. / 100° / Stufe 1 aufkochen“

  6. Maruta sagt:

    Hallo! Mineralwasser ist mit oder ohne Sprudel uz verwenden? Danke?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wir haben Sprudelwasser verwendet

  7. Maarit Saum sagt:

    Hallo, ich werde den Kuchen ×1,5 auf einem Blech und mit Erdbeeren ausprobieren…Werde berichten. Lg !

    1. Anna sagt:

      Hallo Marit,
      hat es geklappt? Würde mich sehr interessieren 🙂
      Liebe Grüße
      Anna

      1. Maarit sagt:

        Hallo Anna, es hat geklappt, der Boden war allerdings seeeeehr hoch ? werde das nächste Blech mit normaler Menge Teig und 1.5 facher Menge Creme machen. Liebe Grüße !

  8. Judith sagt:

    Hallo,
    ich bin gerade dabei den Kuchen zu machen.
    In der Zeit in der ich die Creme mache, wird die Himbeerschicht so fest, dass sie sich nicht mehr verstreichen lässt. Außerdem lässt sie sich fast nicht passieren, es bleibt sehr wenig Masse übrig.
    Was mache ich falsch? ? evtl. die Himbeeren länger auftauen lassen?

    Liebe Grüße
    Judith

  9. Sabine sagt:

    Der Kuchen sieht klasse aus. möchte ihn für das kommende Wochenende machen. Meine Form ist allerdings nur 35 x 24 cm. bleibt die Menge gleich?
    vielen Dank!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Auf unserem Blog findest Du eine Umrechnungstabelle. LG

  10. Ina sagt:

    Hallo,
    wie groß ist denn die Form die ihr benutzt habt? Oder ist es ein normales Backblech?
    Lg Ina

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Ina, haben wir im Rezept verlinkt. LG

  11. Marina sagt:

    Der Kuchen sieht traumhaft aus!!!
    Könnte man ihn auch in einer runden Backform backen, in 2 Schichten teilen und mit der Creme dazwischen und oben drauf es in eine Torte umwandeln? 🙂
    Oder sollte ich es gar nicht erst versuchen?

    Vielen Dank für eure Antwort!!!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Marina. Das haben wir noch nicht probiert. Es spricht aber meines Erachtes nichts dagegen.

  12. Ilka Lux sagt:

    Würde ihn ausprobieren. Möchte ihn aber auf ein Backblech machen. Wie sieht es denn da mit den Mengen aus?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, da würde ich die doppelte Menge nehmen.

    2. Katharina sagt:

      Gestern gebacken und für traumhaft empfunden.
      Jeder der den Fantakuchen mag, wird den Himbeeren-Raffaello-Kuchen lieben. ?
      Vielen Dank für das tolle Rezept.

  13. Sandra sagt:

    Kann ich den Kuchen auch mit dem großen Ofentauberer ( Janes) backen oder ist es dafür zu viel Teig?

  14. Hexe sagt:

    Hallo,
    erst mal ganz lieben Dank für das geniale Rezept. Wir lieben es total! Ich habe den Teig genau nach Rezept gemacht und auf einem normalen Backblech gebacken. Für uns ist der Boden so hoch genug, wir mögen lieber mehr Creme 🙂
    Himbeeren habe ich 500 gramm verwendet, dafür ein ganzes Päckchen Puddingpulver und entsprechend mehr Puderzucker. Auch habe ich die Himbeeren nicht durch ein Sieb gestrichen da uns die Körnchen nicht stören.
    Wahrscheinlich ist genau euer Rezept noch besser, aber für uns ist das so auch total lecker…..nochmal ganz herzlichen Dank dafür!! Ich bin übrigens noch „blutiger Anfänger“ aber ich habe auch das Chili schon probiert und das war definitiv das Beste was ich je gemacht habe. Bin richtig glücklich mit eurer Seite und würde gerade am liebsten gar nicht mehr aus der Küche raus;-)
    LG Elke

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Elke, schön das du uns gefunden hast. Viel Freude noch mit unserern REezepten. LG

  15. Susanne sagt:

    Hallo ihr Lieben , kann man den Kuchen auch einen Tag vorher backen ?
    Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kannst du. LG

  16. Sabine sagt:

    Großartig! Mangels rechteckiger Form habe ich eine 24er Springform rund genommen. Teilmenge geviertelt und Cremememge halbiert. Klappt super

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: