Gyrosbrötchen

Hallo Ihr Lieben ❤️

Habt ihr auch eine Vorliebe für die griechische Küche?
Es gibt heute Gyros

Eingehüllt in einem warmen, fluffigen Brötchen In Kombination mit einer frisch-würzigen Creme ist es einfach unwiderstehlich gut
Sie sind auf Partys der Renner, ebenso ein toller Snack am Abend und auch für´s Picknikk bestens geeigent, denn sie schmecken warm und auch kalt.

Ihr benötigt für 8 Stück:

500 g küchenfertiges, gewürztes Gyrosfleisch

Außerdem: Öl zum Anbraten

Teig:
500 g Mehl, Type 550
10 g frische Hefe
1/2 TL Zucker
1.5 TL Salz
20 g Olivenöl
280 g Wasser

Creme:
2 Knoblauchzehen
200 g Frischkäse
100 g Crème fraîche
50 g griechischer Joghurt
1/2 TL Salz
1/4 TL weißer Pfeffer
1/2 TL Oregano, getrocknet

So geht´s:

Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Restliche Teigzutaten zugeben, 5 Minuten | Teigstufe kneten, in eine Schüssel umfüllen und abgedeckt 90 Minuten gehen lassen.

Für die Creme die Knoblauchzehen in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben.

Frischkäse, Creme Fraiche, Joghurt, Salz, Pfeffer und Oregano zugeben, 15 Sekunden | Stufe 3 verrühren.

Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gyros rundherum knusprig braten, herausnehmen und beiseite stellen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in 8 gleichgroße Portionen teilen.

Jeden Teigling zu einem Fladen von ca. 12 x 20 cm zu Fladen ausrollen, mit der Creme bestreichen und Gyros belegen.

Die Seiten einklappen, gut verschließen und andrücken. Die Brötchen mit dem Schluss nach unten auf ein Backblech geben und nochmal abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen und die Gyros-Brötchen 20 bis 25 Min. goldbraun backen.

Tipp!
Ihr möchtet euer Gyrosfleisch selber marinieren? Dann probiert doch mal unsere Gyrosgewürzmischung in Bio-Qualität aus. Klick hier.

Zu den Brötchen paßt natürlich wunderbar Zaziki.

Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

10 Kommentare zu “Gyrosbrötchen

  1. Bibi sagt:

    Hallo ………bei uns gab es die Brötchen heute zum Abendessen , alle waren total begeistert 🙂
    Super lecker , wird es auf jeden Fall öfter geben 🙂

    1. W. Dietrich sagt:

      Meeeega fluffig und sooo lecker! Werden wieder gemacht.Gab es bei uns zu grünem Salat…

  2. Svenja sagt:

    Die Brötchen sind der Kracher!!! Heute zum ersten Mal gemacht. Wird es auf jeden Fall öfters geben!

  3. Ann-Kathrin sagt:

    Die Brötchen sind super lecker! Habe Sie am Samstag gemacht und meine Gäste waren total begeistert.
    Vielen Dank für das tolle Rezept 🙂

  4. Chrissi99 sagt:

    Erstmal ein ganz dickes Lob an euch und ein riesiges Dankeschön!!!
    Habe schon ganz viel von euch nachgekocht und alles hat immer wunderbar geklappt und allen geschmeckt.
    Diese Brötchen möchte ich gerne für ein Picknick am Wochenende machen. Könnte man den Hefeteig evtl schon am Vortag machen und im Kühlschrank gehen lassen? Dann würde es morgens schneller gehen…
    Vielen Dank schonmal für eure Antwort und liebe Grüße aus Hamburg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, ja, dann die Hefe auf 5 g reduzieren. LG

  5. Tanja sagt:

    Habt Ihr die Brötchen schon einmal eingefroren? Würde sie gerne für eine Party vorbereiten. Viele Grüße Tanja

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Leider noch nicht. LG

  6. Doris Grasmück sagt:

    Hab heute die Gyrosbrötchen gemacht. Schmecken sehr lecker , mach beim nächsten Mal etwas mehr Sauce.

  7. Gudrun Staack sagt:

    Hallo, kann man die Brötchen auch kalt essen.?
    Ich wollte sie mitnehmen zu meiner Freundin,

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: