Brot & Backwaren

Dinkel-Mischbrot

Dinkel-Mischbrot

Hallo ihr Lieben,

Es gibt viele gute Gründe, um Brot selber zu backen. Sei es der Geschmack, der Verzicht auf Allergene oder die Lust auf eigene Variationen. Zu Hause lässt sich Brot relativ einfach selber backen.

Heute gibt es ein tolles Rezept für ein herrlich aromatisches Dinkel-Mischbrot, das eine wunderbar krosse Kruste und eine schön feuchte Krume hat.

Ihr benötigt für 1 Brot:

500 g Wasser
10 g frische Hefe
1 TL Zuckerrübensirup
100 g Roggenmehl, Type 1150
100 g Weizenmehl, Type 1050 + etwas zum Bemehlen
500 g Dinkelmehl, Type 630
2 TL Sauerteigpulver
3 TL Salz
1 TL Backmalz, optional

So geht´s:

Wasser, Hefe und Sirup in den Mixtopf geben und 3 Minuten | 37°C | Stufe 1 erwärmen.

Mehl, Sauerteigpulver, Salz und Backmalz hinzufügen, 5 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine mit Öl ausgeriebene Schüssel geben und abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, falten und rundwirken. In einen gefetteten und bemehlten ofenfesten Topf mit Deckel legen, mit Mehl bestäuben und nach Belieben mit einem Messer einschneiden.

Den Ofen 10 Minuten auf 250°C Ober-Unterhitze vorheizen, das Brot in den Ofen schieben, Temperatur auf 230°C reduzieren und mit Deckel ca. 60 Minuten backen.

Deckel abnehmen und 5-10 Minuten bis zur gewünschten Bräune weiterbacken.

Tipp!
Sauerteigpulver kann durch 4 TL frischen Sauerteig direkt aus dem Kühlschrank ersetzt werden.

Gebacken haben wir das Brot in einem Gusseisentopf.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

17 Kommentare zu “Dinkel-Mischbrot

  1. Michaela Paustian sagt:

    Hallo, kann ich auch Weizenmehl Typ 405 nehmen und statt Zuckerrübensirup Honig?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, austauschen kannst Du alles. Es ist aber dann auch immer ein anderes Ergebnis.

  2. Sabrina sagt:

    Sehr leckeres Brot Rezept. Gehört ab sofort zu unseren Lieblingen. Habe nur den Sirup durch Honig ersetzt.
    Laut meinem Lebensgefährten das Beste was ich bis jetzt gemacht habe.
    (Sagt er aber bei jedem eurer Brote 🙂 )

  3. Netti sagt:

    Hallo, was für ein Typ Dinlelmehl und Roggenmehl muss ich verwenden?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, Dinkelmehl 630 und Roggenmehl 1050. LG

  4. Steffi sagt:

    Kann ich auch flüssigen fertigen Sauerteig nehmen ? Wenn ja in welcher Menge?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, gleiche Menge. LG

  5. Brigitte Kocks sagt:

    Hallo, dass hört sich doch sehr lecker an. Ich habe eine Frage, kann ich das Brot auch im Römertopf backen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, haben wir selber noch nicht gemacht. Sollte aber kein Problem sein. Liebe Grüße

  6. Rebekka sagt:

    Eins unserer liebsten Brote! Frisch aus dem Ofen und schon fast wieder weg. Wollen daher die doppelte Menge im Topf backen. Was denkt ihr, wie die Backzeit angepasst werden muss?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, müsstest du. Starte mal mit 5-10 Minuten. Wenn es am Boden hohl klingt, wenn man drauf klopft, ist es fertig. LG

  7. Anne sagt:

    Hallo,
    Gibt es auch die Möglichkeit eine Auflaufform oder Kasten Form zu verwenden? Ich habe leider keinen Gusseisen Topf
    Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, es sollte eine Form mit Deckel sein. LG

  8. Jutta dohrn sagt:

    Kann ich die halbe Menge in der Lilly backen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo die Liliy ist für Brote mit max. 500 g Mehl geeignet. LG

  9. Heike Gierens sagt:

    Hallo 😊 was für einen Topf sollte man nehmen , wenn man die Hälfte der Backmischung Dinkelqueen backen will ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, da nehmen wir immer 24 cm Durchmesser. LG

Schreibe einen Kommentar zu Brigitte Kocks Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page