Brot & Backwaren, Mixx, Mixx Spezial - Best of 5 Jahre 02/20, USA Lieblinge

Bubble Bread | würzig, knusprig, einfach gut

Bubble Bread | würzig, knusprig, einfach gut

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es Bubble Bread: das knusprig-würzige Brot mit Sollbruchstelle – ganz wunderbar zum Snacken, Dippen und Teilen.

Es ist super wandelbar, schmeckt herzhaft und auch süß.

Ihr benötigt für 1 rundes Backblech ø30cm:

300 g Wasser
Prise Zucker
20 g frische Hefe
2 EL Olivenöl
500 g Mehl, Type 550
1 TL Salz

Kräuterbutter:
100 g Butter, weich
1 TL Salz
20 g Parmesan, gerieben + 1 EL
1 EL Petersilie, gehackt

So geht´s:

Wasser, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben, 2 Minuten | 37°C | Stufe 2 verrühren. 5 Minuten ruhen lassen.

Restliche Teigzutaten zugeben, 5 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel umfüllen, abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Kräuterbutter zubereiten.

Die weiche Butter mit Salz, 20 g Parmesan und Petersilie in einer kleinen Schüssel verrühren oder im Thermomix 30 Sekunden | Stufe 3 verrühren.

Das Backblech mit etwas  Kräuterbutter einstreichen.

Vom Teig kleine Teigportionen von ca. 15 g abstechen, rund formen und auf dem Backblech aneinander setzen.

Mit Kräuterbutter bestreichen und 1 EL Parmesan bestreuen, abgedeckt nochmal 20 Minuten ruhen lassen.

In dieser Zeit den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und das Bubble Bread 20 – 25 Minuten goldbraun backen.

Tipp!
Wer kein rundes Backblech hat, kann diese natürlich auch auf einem normalem Blech aneinander setzen.

☆ Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

24 Kommentare zu “Bubble Bread | würzig, knusprig, einfach gut

  1. Bärbel sagt:

    Ihr lieben 😊 Könnte man auch eine Springform nehmen? Danke für eure tollen Rezepte!!!!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo,ja könnt ihr,Sie sollte aber dann mindestens 30 cm Durchmesser haben. LG

  2. Henny sagt:

    Ein tolles Rezept! Schmecken die Brötchen nur frisch aus dem Ofen oder kann ich sie vorbereiten?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, haben wir bisher nur frisch zubereitet. Sollte aber kein Problem sein. Kalt schmecken sie auch.

  3. Kerstin sagt:

    Wie bereitet man die denn süß zu? 🙂

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo etwas mehr Zucker zugeben 😉 und nach Belibeen mit Nüssen, Puderzucker etc. bestreuen.

  4. Tina sagt:

    Hallo, ich möchte gerne die White Lady nehmen. Verlängert sich dadurch die Backzeit? Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Tina, ja, ein bissl. Stoneware braucht imer ein wenig länger. Gib erstmal 5 Minuten dazu, einfach Blickkontakt halten. LG

  5. Katrin sagt:

    Genial. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Habe sie auf der white lady von pampered chef gebacken und sie sind köstlich. Die wird es ab sofort öfter geben. Dankeschön!

  6. Pia sagt:

    Ich schreibe eigentlich nie, aber diese Brötchen schmecken einfach super lecker. Vielen Lieben Dank für das tolle und einfache Rezept.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Danke für dein Feedback liebe Pia

    2. Sonja Kraus sagt:

      Könnte man den Teig auch über Nacht gehen lassen?

  7. Svenja sagt:

    Ihr Lieben,
    das Brot ist der Hammer, ich fange allerdings immer von hinten an…
    Ich schredder erst Parmesan mache dann die Butter und dann erst den Teig so ist der Teig noch ein bisschen „würziger“ da ja immer ein paar Reste von der Butter und dem Parmesan im Topf bleiben.
    Wenn das Brot dann auf der Weite Lady auf den Tisch kommt, ist auch das Auge mit….ein Träumchen🥰

  8. Chrissi sagt:

    Huhu !!!
    Kann mann statt Typ 550 auch typ 405 nehmen ??? Und evtl den Parmesan weglassen ???
    Liebe Grüße

  9. Birgit N. sagt:

    Kann man das tolle Brot einfrieren und bei Bedarf im Backofen aufbacken ?
    LG Birgit

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Birgit, das haben wir selber noch nicht probiert. LG

  10. Carina sagt:

    Hallo,

    kann man es auch morgens vorbereiten, um es Abends in den Ofen zu schieben?
    Lg

  11. Bibi sagt:

    Ich habe das Brot mit wenig Hefe in einer 26er Kuchenform abends gemacht und abgedeckt in den Kühlschrank gegeben. Am anderen morgen für eine halbe Stunde aus dem Kühlschrank gehol, bepinselt und gebacken. Meine Kollegen haben mir das aus den Händen gerissen

  12. Heike sagt:

    Also diese kleinen Dinger sind ja der absolute Hammer. Soooo lecker, da bleibt nichts übrig. Das Rezept werde ich vermutlich ziemlich schnell auswendig kennen. Danke für eure imner tollen Rezepte und Inspirationen!

  13. Claudia sagt:

    Ich habe noch ein wenig Paprika edel süß und 1 Knoblauchzehe hinzu gegeben ! Bin gespannt ! 🍀

  14. Melanie sagt:

    Dieses Brot ist zum Familienbrot aufgestiegen. Ich mache es mehrmals im Monat, weil es hier so heiß geliebt wird.
    So simpel und doch sooo lecker 👍.

    Bei uns gibt es dazu meist einen schönen großen grünen Salat.

    Danke

  15. Sandra sagt:

    Sehr fein, vielen Dank für das schöne Rezept. Ich hab es in einer großen Auflaufform gemacht – ging hervorragend.

  16. Sandra sagt:

    Sehr fein, danke für das schöne Rezept. Wird wiederholt.
    Ich habe eine große Auflaufform genommen – ging prima.

  17. Heidi sagt:

    Ich habe dieses Rezept zum allerersten Mal versucht und bin hellbegeistert. Ich habe die Teigkugeln auf dem Blech als Traubenform aneinander gereiht. Sieht hübsch aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page