Brot & Backwaren

Baguette Parisienne

Baguette Parisienne

Hallo ihr Lieben,

Sich einmal fühlen wie Gott in Frankreich? Dazu braucht es nur ein Baguette und ein gutes Glas Wein. Das Rezept für ein superleckeres und einfaches Baguette haben wir für euch. Den Wein müsst ihr euch dann besorgen.

Zutaten für 2 große oder 3 kleinere Baguettes:

320 g Wasser
10 g frische Hefe
400 g Weizenmehl, Type 550 + etwas zum Bestäuben
2 TL Salz

So geht´s:

Wasser und Hefe in den Mixtopf geben, 2 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Mehl und Salz zugeben, 1 Minute | Teigstufe verrühren.

Den recht flüssigen Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt mindestens 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 240°C Umluft vorheizen. Ein Baguetteblech mit Backpapier belegen.

Den Teig mit Hilfe eines Teigschabers auf eine bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen.

Den Teig ebenso bemehlen und in zwei oder drei gleichgroße Teigportionen teilen. Der Teig lässt sich nicht formen!

Teiglinge mit Hilfe des Teigschabers in Form bringen und auf das Baguetteblech legen,  im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen.

Tipp!
Ihr könnt den Teig auch abgedeckt 12-16 Stunden in den Kühlschrank stellen. Je länger er ruhen kann, desto aromatischer und luftiger werden die Baguettes.

Man kann auch prima getrockente Tomaten, Röstzwiebeln und Kräuter untermischen.

Wir nutzen dieses *Baguetteblech hier.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Alle mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate-Partnerlinks: Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte. Kauft ihr das Produkt über diesen Link, bekommen wir für unsere Empfehlung eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts am Preis. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

60 Kommentare zu “Baguette Parisienne

  1. Anonym sagt:

    Gelingen die Brote auch ohne Baguette Form?

    1. Schwierig, da der Teig recht flüssig, weich ist.

    2. Sabrina sagt:

      Hi, ich habe es jetzt schon zweimal ohne Form gemacht. Die werden dann recht flach und sind unförmig, aber irgendwie mag ich das!

  2. Anonym sagt:

    Hallo Manuela, die Baguettes sind super geworden. Tolles Rezept. Eine Frage an Dich: fettest du das Baguettteblech vorher ein oderverwendest Du Backpapier? LG Sandra

    1. Hallo Sandra,
      ich verwende Backpapier.
      LG Manu

  3. Petra sagt:

    Wann arbeitest du z.B. Röstzwiebeln ein wenn du es später nicht mehr kneten sollst? Ich würde gerne 3 unterschiedliche Brote machen …… Danke für das Rezept 😉
    Liebe Grüße Petra

    1. Hallo Petra,

      ich habe sie bisher nur pur gebacken.
      Ich würde sie gleich zu anfangs mit einkneten.

      LG Manu

      1. Petra Kochs sagt:

        Ich mach die röstzwiebeln rei,wenn der teig fertig geknetet ist,dann rein damit und 20 sek kneten ..lecker

  4. Danke – schmeckt super!

  5. Gaby sagt:

    Hallo Manu,
    jetzt hab ich dieses Rezept schon so oft nachgebacken, öfters auch mal als ca. 8 Brötchen, aber immer versäumt einen Kommentar hier zu lassen, sorry. Wir sind alle total begeistert und ich hab das Rezept auch schon seeehr oft weitergegeben auch an Menschen ohne Thermomix (ja, einige wenige dieser aussterbenden Art gibt's noch in meinem Bekanntenkreis). Baguettebleche hab ich auch dafür schon bestellt und auch verschenkt! Ich geb immer etwas Mehl auf das Blech und dann klebt da auch nix 😉
    Euch alles Liebe aus der spätsommerlichen Eifel
    Euer Blogfan Gaby

  6. Anonym sagt:

    Hallo Manuela & Joelle,
    darf ich kurz fragen, ob es ein Problem ist, wenn ich den Teig ca. 20 Stunden im Kühlschrank gehen lassen würde? Das würde bei mir zeitlich besser passen. Außerdem: Wie lang sind eure Teiglinge, wenn ihr sie auf das Backblech legt? Formt ihr die Teiglinge durch ziehen oder rollt ihr schon ein wenig daran rum? Sorry, wenn ich die Fragen nicht besser stellen kann. Ich hoffe, ich war trotzdem verständlich.
    Liebe Grüße
    Ella

    1. Hallo Ella, der Teig kann gut länger im Kühlschrank erweilen.
      Wir rollen und ziehen sie zu Baguettes. Bis uns die Form gefällt. Länge habe ich ehrlich gesagt noch nicht gemessen.
      LG

  7. Hallo, ich habe den Teig gestern schon zubereitet und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt. Heute morgen habe ich den Teig geformt und gebacken. Ich hatte erst Zweifel, da der Teig recht kleberig war. Das Endergebnis war aber super. Das Baguette hat sehr gut geschmeckt und ist bei meinen Gästen sehr gut angekommen. Vielen Dank für eure tollen Rezepte!
    LG Heike

  8. Agnes Landsberger sagt:

    Das gibt es auf jeden Fall wieder bei uns. Sehr lecker.

  9. Myriam sagt:

    Hallo Manuela und Joelle,

    habe heute das Baguette gemacht und bin total begeistert ❤
    War auch erst skeptisch wegen dem flüssigen Teig, aber hat prima geklappt!

    Vielen Dank für das schnelle und einfache Rezept ❤

    Liebe Grüße Myriam

  10. Thermo Doro sagt:

    Wir hatten heute Besuch, und ich habe die Baguettes mal wieder gebacken. Sie sind sooo gut angekommen, bei mir kommen keine anderen mehr auf den Tisch!!!

  11. Janine sagt:

    Hallo ich liebe das Baguette!
    Meint ihr das geht auch mit dinkelmehl????

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja

  12. Gudrun sagt:

    Jetzt habe ich die Baguette zum zweiten Mal gebacken – den Teig hatte ich Abends vorbereitet und im Kühlschrank gehen lassen. Beim ersten Mal dachte ich, ich hätte „Slime“ produziert, und hatte so das ein oder andere Problemchen mit diesem doch recht flüssigen Teig. Heute wusste ich, was auf mich zukommt und siehe da – ich habe drei superleckere Baguettes gebacken!. Vielen Dank für das Rezept.

  13. Anja sagt:

    Ich hab leider keine Heißluft in meinem Herd. Muss ich bei O-/Unterhitze das Gleiche einstellen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      20 Grad mehr. Lieben Gruss

  14. Michaela sagt:

    Geschmacklich sehr lecker. Aber bei mir haben selbstgebackene Brote usw. – und leider auch dieses Baguette – immer mit dicker, harter Kruste und nicht so schön braun. Woran kann das liegen? Wasser habe ich auch wie empfohlen auf den Ofenboden gesprüht…

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Miachaela, ich kenne leider deinen Ofen nicht. Das Baguette soll schon schön knusprig sein ! Wen Du es so nicht magst evtl. kürzer backen oder Temperatur reduzieren. LG

  15. Claudia sagt:

    Mit dem Teig hatte ich keine Probleme! Ich fand nur, dass die Temperatur viel zu hoch war. Die Baguette waren schon 5 Min.vor Ende der Backzeit sehr dunkel und knochenhart. Ich werde es jetzt nochmal mit niedrigerer Temperatur versuchen. Auf welcher Schiene habt ihr gebacken?LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Claudia, da backt jeder Ofen anders. Wir backen im unteren Drittel. LG

  16. Torsten sagt:

    Habe das Rezept heute auch ausprobiert. Da ich Probleme hatte den Teig in Form zu bringen, bin ich optisch gar nicht zufrieden. Gibt es einen Trick, wie ich den Teig formen kann. Der Geschmack ist toll … die Optik eher nicht.

    Lieben Dank für das tolle Rezept.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Den Teig kann man auch nicht großartig in Form bringen. Mit Teigkarten auf ein Baguetteblech geben , dann hast du eine tolle Baguetteform wie auf den Bildern zu erkennen.

  17. Claudia Gosch sagt:

    Wieviel Grad muss ich bei Ober-/Unterhitze einstellen? Danke im voraus. LG Claudia

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Halo Claudia, immer 20 Grad mehr als Umluft. LG

  18. Claudia sagt:

    Ich nochmal. Bei mir ist der Teig ziemlich fest – wie kann das sein? Ist jetzt schon das 2. Mal so?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, das kann ich gar nicht verstehen. Der Teig ist sogar eher flüssig. LG

  19. Martina sagt:

    Hallo Manu und Joëlle,

    Habe die Baguettes Silvester gemacht, super lecker!
    Eure Rezepte sind toll!
    Danke dafür!

    Viele Grüße,
    Martina ?

  20. Diana sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe jetzt schon so viel nachgekocht und nachgebacken von euch und nun muss ich doch mal einen Kommentar hier lassen.

    Dieses Rezept habe ich gerade gekocht, mit Pardina Linsen, und ich bin mal wieder mega begeistert.
    Im Varoma habe ich Mettwürstchen mit gegart und diese werden auch immer wieder so fantastisch dadrin ?

    Fast alle Rezepte, die ich bis jetzt gemacht habe und das waren schon eine riesen Menge, finde ich Spitze.

    Danke für eure Mühe und die tollen Rezepte ?

    Liebe Grüße
    Diana

  21. Diana sagt:

    Upps, es galt der Linsensuppe ?

    Die Baquettes sind gerade noch im Ofen, schmecken aber sicherlich auch wieder super !

  22. Brigitte sagt:

    Ist wirklich Umluft 240 Grad gemeint? Meiner geht da nur bis 200 Grad.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja alles wie angegeben.

  23. Isabella sagt:

    Hallo Manuela und Joëlle.
    Die Baguettes sind einfach so lecker.
    Jetzt hätte ich mal eine frage:
    Könnte ich die Baguettes vor backen ,einfrieren und dann fertig auf backen?

    Liebe Grüße Isa

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Isa, haben wir noch nicht probiert, spricht aber nichts dagegen. LG

  24. Jessy sagt:

    So, so lecker! Schnell & einfach zu machen noch dazu.

  25. Bettina Gsell sagt:

    Sehr, sehr gut. Habe sie gestern zum Grillen das erste mal gebacken. Wird es jetzt öfter geben.

  26. Kerstin sagt:

    Diese Baguettes sind die besten die ich je gegessen habe! Ich lasse den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen, dann schmecken die Baguettes soooo lecker!,,

  27. Britta sagt:

    Hallo, die Baguettes sind super. Meine Kinder möchten keine anderen. Die 3 Baguettes waren ruck zuck weg. Gleich nochmal 6 zusätzlich gebacken. Danke für eure tollen Rezepte.

  28. Irmi sagt:

    Heute habe ich diese Baguette 🥖 Brote gebacken mit einer neuen Baguette Form. Das Ergebnis ist ganz toll und ich freue mich schon, wenn sie ausgekühlt sind, diese zu probieren.

  29. ManuFleury sagt:

    Euer Baguette-Rezept ist mein absoluter Favorit. Ob zum Frühstück oder zu Raclette und Fondue ….es ist immer ein Genuss. Ich bevorzuge die Übernacht-Variante. Und wenn ich noch Sauerteigansatz übrig habe, gebe ich 1/2 TL zum Hefewassergemisch und verrühre es, bevor ich Mehl und Salz dazumische. Vielen Dank für dieses Rezept!

  30. Elena sagt:

    Ich habe hier vor kurzem einen Kommentar hinterlassen, habe auf antworten oder Hilfe gehofft, stattdessen wurde der Kommentar einfach gelöscht. Sehr enttäuschend.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Liebe Elena, hier wird nichts gelöscht;) Dein Kommentar wurde nur noch nicht freigegeben. Wir kommne nämlich nicht hinterher

  31. Birgit sagt:

    Diese Baguettes wird es definitiv öfter geben ! Klasse ! Besonders schön dass man den Teig gut vorbereiten kann und es auf 1 Stunde mehr oder weniger im Kühlschrank überhaupt nicht ankommt. Man darf sich nur nicht von dieser flüssigen matschigen 😂 Konsistenz abschrecken lassen. Da war ich auch erst sehr sehr skeptisch. Aber definitiv volle Punktzahl für dieses schöne Baguette Rezept

  32. Julia sagt:

    Hallo liebe Manu! Geht das auch mit dem Mehl 405? Danke und VG Julia

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Sollte kein problem sein. LG

  33. Sabrina sagt:

    Hallöchen
    Wenn ich nur Trockenhefe habe, wie viel soll ich davon nehmen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      das Verhältnis steht auf dem Tütche hinten drauf.

  34. Melanie sagt:

    Muss es Weizenmehl 550 sein oder geht auch 405

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Geht alternativ auch.

  35. Svenja sagt:

    Huhu , da es ja leider zurzeit keine frische Hefe gibt, meine Frage geht es auch mit der trocken Hefe??
    Mit freundlichen Grüßen

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, ja, kannst du immer austauschen. Das Mischungsverhätlnis steht hinten auf dem Tütchen. LG

  36. Jana Kanter sagt:

    Guten Morgen, ich habe gestern zum ersten Mal überhaupt diese Baguette gebacken Top Ergebnis hinbekommen. Ich habe sie in 2 kastenformen mit Backpapier rein und dann rausgebacken. Der Teig ist relativ flüssig daher habe ich diesen Zwischenschritt vom mehr oder weniger formen weggelassen. Salz werde ich das nächste mal etwas reduzieren, war mir persönlich etwas zu viel. Danke für das tolle Rezept!!! 😘

  37. Bibi sagt:

    Hallo,
    Ich würde gern dies e Baguettes backen. Ich möchte auch gerne in ein Baguette Zwiebeln rein machen und in das andere getrocknete Tomaten. ich möchte sie schon 12-16 Stunden gehen lassen. Meine Frage wäre die Zutaten wie Zwiebeln und Tomaten vor dem gehen oder nach dem gehen hinzufügen. Dankeschön

  38. Maike sagt:

    Mega lecker und so easy!
    Das Baguetteblech ist eine Investition wert.
    Merci fürs Rezept:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: