Kuchen, Torten & Gebäck

Apfel-Mazarin-Kuchen

Apfel-Mazarin-Kuchen

Hallo Ihr Lieben,

Es gibt wieder Kuchen. Von guten Sachen kann man doch nie genug bekommen, oder?!

Dieser hier ist so gut! Apfelkuchen mit einer Marzipancreme. Hmmmmm

Ihr benötigt für *1 Springform ø 20 cm  :

Teig:
90 g Weizenmehl, Type 405
70 g gemahlene Mandeln
80 g Butter
40 g Creme Fraiche
50 g Puderzucker
50 g Mandelblättchen

Mazarincreme / Füllung:
4 geschälte Äpfel
125 g weiche Butter
200 g Marzipanrohmasse
50 g brauner Zucker
3 Eier (M)
1/2 TL Zimt

außerdem:
30 g Mandelblättchen
1 EL brauner Zucker

So geht´s:

Mehl, Mandeln, Butter und Puderzucker in den Mixtopf geben 30 Sekunden| Stufe 4 vermischen.

Creme Fraiche hinzufügen, weitere 15 Sekunden | Stufe 4 mischen.

Den Teig etwa 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Eine gefettete Springform mit dem Teig auskleiden, dabei einen Rand hochziehen.

Mandelblättchen am Boden sowie am Rand leicht andrücken.

Boden mit Backpapier auslegen, mit Backerbsen, Linsen o.ä. beschweren und  ca. 10 Minuten blind backen. Wir nutzen hier Keramik Backbohnen.

In der Zeit die Äpfel in dünne Scheiben schneiden.

Backpapier und Backerbsen entfernen. Boden leicht auskühlen lassen.

Butter und Marzipan in den Mixtopf geben, 15 Sekunden | Stufe 4 mischen.

Mit dem Spatel alles vom Rand nahc unten schieben, nochmal 15 Sekunden | Stufe verrühren.

Braunen Zucker, Eier und Zimt dazugeben, 1 Minute | Stufe 4 cremig rühren.

Apfelscheiben abwechselnd mit der Mazarincreme auf den Boden verteilen.

Mit Apfelscheiben abschließen, mit Mandelblättchen und Zucker bestreuen.

Im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

9 Kommentare zu “Apfel-Mazarin-Kuchen

  1. Anonym sagt:

    Hu hu, ist das Rezept wirklich für eine Springform mit 20 cm Durchmesser? So eine habe ich leider nicht, nur 26 oder 28 cm. Da werde ich wohl mal rechnen müssen, um wieviel ich die Menge verdoppeln muss. Das Rezept hört sich sehr gut an.

    1. Hier auf dem Blog findest Du eine Umrechnungstabelle für verschiedene Backformen 😉

  2. Unknown sagt:

    Hallo,bei mir wird die Füllung leider nicht fest bei der angegebenen Backzeit nicht fest.LG Monika

    1. Hallo, jeder Ofen backt anders. Einfach die Zeit anpassen. LG

  3. Biene sagt:

    Der Kuchen sieht lecker aus 🙂 Das Rezept ist perfekt für die Feiertage. Viele Grüße aus Brixen Südtirol und danke für dieses und die anderen tolle Rezepte.

  4. Liebe Bäckerinnen mit Herz, das war der perfekte Osterkuchen. Danke 🙂
    Habe für eine normale 26er Kuchenform einfach die Menge vom Bodenteig mal 1,3 genommen.
    Äpfel und Marzipanmasse normal laut Rezept und es hat perfekt gepasst. Der Kuchen sah aus wie auf den Fotos und hat reißendem Absatz gefunden 🙂
    LG, freue mich schon auf die nächsten Rezepte,
    Melanie

  5. Ist es bei euch auch so, dass Fett aus der Form rausläuft?
    Mein ganzer Backofen ist voll von dem Fett und es qualmt wie sonst was, weil es natürlich unten aufm Ofenboden verbrennt!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, nein, bei uns ist nichts ausgelaufen. Am besten ach einer auslaufsicheren Springform schauen. LG

Schreibe einen Kommentar zu Kristina Jöns Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: