Basics, zum Verschenken

Zwiebelschmelz | Zwiebelgrundstock

Zwiebelschmelz | Zwiebelgrundstock

Hallo ihr Lieben,

Wir lieben ja alles, was eine Arbeitserleichterung in der Küche ist und Zeit spart. Daher findet man immer diesen Zwiebelgrundstock in unserem Kühlschrank, da dann das lästige Schälen und Tränchenfliessen enfällt und man sich somit Arbeitsschritte sparen kann.

Überall wo Zwiebeln erst zerkleinert und anschließend angedünstet werden, kommt unser Zwiebelschmelz zum Einsatz. Das Anschwitzen enfällt also und kann im jeweiligen Rezept gleich zugegeben werden.

Einfach genial, genial einfach, oder ?

Ihr benötigt für ca. 600g:

400 g Zwiebeln, geschält gewogen
200 g Öl

So geht´s:

Zwiebelhälften in den Mixtopf geben 4 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben.

Öl zugeben, 12 Minuten | 100°C | Linkslauf | Stufe 1 dünsten.

Sofort in ein Glas füllen, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp!
Ihr könnt hier neutrales Öl verwenden (Raps,-oder Sonnenblumenöl) oder auch wie wir Olivenöl. Dies verwenden wir überwiegend, weil es einfach gesünder ist.

Im Kühlschrank aufbewahrt und stets mit einem sauberen Löffel entnommen ist es mindestens 3 Monate haltbar.

1 Zwiebel entspricht etwa 1 EL Zwiebelschmelz.

X❤️XO, Manu & Joëlle
Print Friendly, PDF & Email

34 Kommentare zu “Zwiebelschmelz | Zwiebelgrundstock

  1. kölsch kaos sagt:

    Zeitersparnis ist immer gut! Der Thermi läuft gerade, bin gespannt wie der Gebrauch ist. 🙂

  2. Anonym sagt:

    Gefällt mir super gut.
    Kein schneiden und keine Zwiebelfinger, echt klassse.
    LG
    Renate

  3. Christa sagt:

    Hallöchen, habe heute den Thermomix "heiß" laufen lassen, habe dein Zwiebelschmelz gemacht, allerdings mit Kokosfett, dann Fleischpaste, dann Gemüsepaste und noch das Pommesgewürz. Habe gestern sämtliche Rezepte von dir ausgedruckt und einen extra Ordner angelegt. 🙂 Vielen Dank für die tollen Rezepte.

    1. Hallo Christa,

      da warst Du aber heute fleißig.
      Viel Freude noch weiterhin.

      LG Manu

  4. Anonym sagt:

    Das werde ich heute probieren. Werde allerdings 50g Öl durch Butter ersetzen.

  5. Das habe ich jetzt immer im Kühlschrank. Einfach genial und meine Familie sieht die Zwiebeln nicht.

    LG Karin

  6. Jenny sagt:

    Hallo,
    Deine Rezepte sind der Hammer!
    Also entfällt quasi das Schälen und Zerkleinern?! Dünste dann nur den Schmelz?

    LG

  7. Niko sagt:

    Hallo Manuela,
    habe heute dein Zwiebelschmelz gemacht ?? Was heißt denn "ein paar Wochen haltbar"? Und macht es einen Unterschied ob rote oder weiße Zwiebeln?
    LG Niko

    1. Jh 710 sagt:

      Hallo Niko, sollte auch mit roten Zwiebeln kein Problem sein. Hatten es schon 3 Monate im Kühlschrank.LG

  8. Steffi sagt:

    Hallo Ihr Beiden,
    Kann ich das Rapsöl auch durch Olivenöl ersetzen?
    Lg Steffi

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Steffi, Rapsöl ist neutral im Geschmack. Olivenöl ist dominanter. Müsstest Du probieren. LG

  9. Nicole sagt:

    Hört sich klasse an … ob man auch Knoblauch mit drunter mischen kann?

  10. Steffi sagt:

    Genial, genau die richtige Ergänzung zur Knoblauchpaste, die bei uns ständig vorrätig ist!

  11. Teppich sagt:

    Habt ihr das auch schon mal mit Knoblauch zusammen gemacht?die Kombi friere ich immer in Eiswürfelbehälter ein.Ist bloss manchmal schlecht mit auftauen.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, das sollte kein Probelm sein. LG

  12. Andrea sagt:

    Kann man den Zwiebelgrundstock auch pürrieren? Mein Sohn mag keine Zwiebeln, zumindest nicht dann, wenn man sie sieht.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Andrea, da spricht nichts dagegen. LG

      1. Andrea sagt:

        Vielen Dank für Deine Antwort!

  13. Sabine sagt:

    Vielen Dank für das Rezept, passt hervorragend zum Knoblauchgrundstock 🙂

  14. Etaeb sagt:

    Glaubt ihr, es funktioniert auch mit Butterschmalz statt mit Öl?
    Meine Mutter mag kein Öl im essen… würde ihr den Zwiebelschmelz aber gerne vorbereiten.
    Liebe Grüsse

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, denke das sollte gehen. LG

  15. Jenny sagt:

    Muss das Glas dann sofort heiß in den Kühlschrank oder erst abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Erst abkühlen lassen

  16. Angela sagt:

    Seit wir die App haben nie wieder ohne 🙂 Ich persönlich mag Apps ja lieber als Blogs, da ich ausschließlich Handynutzer bin. So bin ich drauf gestoßen und möchte den Schmelz nie wieder missen 😉

  17. Jessy sagt:

    Super… Einfach gemacht und man hat immer Zwiebeln griffbereit…. Netter Nebeneffekt: Das Kind sieht die Zwiebeln nicht und isst, ohne zu nörgeln. 🤪👍

  18. Roswitha sagt:

    Hallo, ich habe eine Frage: könnte man das auch ohne Öl machen? D.h. figurfreundlicher ?
    Lieben Gruß Roswitha

  19. Sabine Simonis sagt:

    Hallo Roswitha.
    Das Öl dient der Konservierung der Zwiebeln. Ohne wäre der Zwiebelgrundstock nicht haltbar. VG

  20. Nathalie sagt:

    Hallo,
    benötigt man noch extra Öl zum andünsten, wenn man in einem Rezept sowohl Zwiebelschmelz als auch die Knoblauchpaste verwendet?
    LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein, benötigst du dann nicht. LG

  21. Margret sagt:

    Ich finde das Rezept Zwiebelschmelz super. Habe aber keinen Thermomix, geht es auch ohne?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, all unsere Rezepte sind auch ohen Thermomix umzusetzen. Letztendlich ist er ja auch nur eine Küchenmaschine, ein Hilfsmittel. LG

  22. Jacqueline sagt:

    Hallölle,

    das Rezept wird sofort ausprobiert.

    Müssen die abgekühlten Gläser in den Kühlschrank?

    Oder dürfen sie auch im Keller stehen?

    LG JO

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ich würde sie im Kühlschrank aufbewahren. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: