Brot & Backwaren

Zwiebelbaguette

Zwiebelbaguette

Hallo Ihr Lieben,

Oh, dieser Duft von diesen würzigen Zwiebelbaguettes. Neben einem lockeren Ciabatta Brot darf dieses Baguette zum Grillen nicht fehlen.

Je länger ihr den Teig ruhen lasst, desto aromatischer wird es.

Ihr benötigt für 2 Baguettes:

160 g Wasser
20 g frische Hefe
1/4 TL Zucker
250 g Dinkelmehl, Type 630
1 TL Salz
50 g Röstzwiebeln

So geht´s:

Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Mehl und Salz zugeben, 3 Minuten |Teigstufe kneten.

Röstzwiebeln hinzufügen, weitere 40 Sekunden | Teigstufe unterkneten.

Den Teig in eine Schüssel geben und eine Stunde ruhen lassen.

Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in 2 gleichgroße Portionen teilen und zu Baguettes rollen.

Mit Mehl bestäuben und abgedeckt eine weitere Stunde ruhen lassen.

Den Backofen auf 230°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Baguettes auf  ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im Ofen , unterstes Drittel, ca. 25 – 30 Minuten backen.

XOXO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

10 Kommentare zu “Zwiebelbaguette

  1. Seli sagt:

    Hallo,
    was heisst den „je länger ihr den Teig ruhen lässt…“
    Gibt es ein Maximum an Zeit?
    Nicht dass die Hefe zu lange gegangen ist und im Ofen nicht mehr aufgeht.
    Wann sollte man die Ruhezeit anhängen? Direkt nach Kneten oder dann wenn schon Baguettes geformt sind, oder ist das egal? MfG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das bezog sich auf die weitere 1 Stunde Ruhezeit nach dem Formen. Je weniger Hefe verwendet wird, desto länger kann man den Teig ruhen lassen. LG

      1. Lena Kickert sagt:

        Hallöchen,
        könnte ich den Teig auch abends schon zubereiten, ihn über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und morgens backen? Falls ja, müsste ich den Teig dann morgens auch noch mal außerhalb des Kühlschranks gehen lassen?

        Viele Grüße 🙂

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo, ja, dann aber die Hefe reduzieren. Morgens Zimmertemperatur annehmen lassen und weiter verarbeiten. LG

  2. Silke sagt:

    Hallo ihr beiden!
    Ich würde den Teig auch gerne mit Übernachtgare machen. Wieviel Hefe sollte dann in den Teig??

    VG
    Silke

    PS: Eure Rezepte sind super, habe schon einige ausprobiert & bin jedesmal begeistert! 🤗

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, dnn würde ich 5 g nehmen. LG

  3. Jennifer sagt:

    Dieses Rezept ist sooooo fantastisch! Ich backe es super gerne und alle sind begeistert. Heute hab ich die Hälfte der Zwiebeln genommen und den Rest mit Pekannüssen ergänzt. Super lecker! Danke für die tollen Anregungen.

  4. Tanja Weber sagt:

    Hallo ihr beiden,
    Könnte man auch Mehl Typ 1050 Vollkornmehl verwenden mit der gleichen Mehlmenge?

  5. Christina sagt:

    Hallo , kann ich anstatt Dinkelmehl auch Vollkornmehl nehmen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallom du müsstest du ggf. die Flüssigkeitsmenge anpassen, da Vollkornmehl mehr benötigt. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: