Hauptgerichte & Beilagen, Veggie

Zucchiniröllchen mit Spinat-Ricotta-Füllung

Zucchiniröllchen mit Spinat-Ricotta-Füllung

Hallo Ihr Lieben,

Zucchiniröllchen mit einer Spinat – Ricotta – Füllung in Tomatensoße schmecken warm und kalt. Mit Reis, Pasta oder einfach nur Brot ist es ein absolut schmackhaftes, leichtes Hauptgericht.
Aber auch als Beilage für den Grillabend und das kalte Büfett bestens geeignet.

Ihr benötigt für 4 Portionen:

2 Zucchini
Salz und Pfeffer
1 Knoblauchzehe
2 Zwiebeln
200 g Blattspinat
1 TL Zucker
20 g Olivenöl
400 g stückige Dosentomaten
2 EL Weißwein, alternativ Weißweinessig
100 g Sahne
1 TL Gemüsebrühpulver

200 g Ricotta
200 g Mozzarella
100 g Ziegenfrischkäse

Außerdem:
Öl zum Anbraten
1 Handvoll Basilikumblätter

So geht´s:

Den Backofen auf 180°C Umluft vorhiezn. Eine Auflaufform leicht fetten.

Die Zucchini längs in mitteldicke Scheiben schneiden oder hobeln,  mit Küchenpapier trocken tupfen.

Zucchini Scheiben auf beiden Seiten mit Salz & Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit dem Öl von beiden Seiten goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Knoblauchzehe, Zwiebeln und Spinat in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 6 zerkleinern.

Zucker und Olivenöl hinzugeben, 3 Minuten | 120°C |Stufe 1 dünsten und umfüllen.

Tomaten, Weißwein, Sahne und Gemüsebrühpulver zugeben, 4 Minuten | 100°C | Stufe 1 aufkochen und in die vorbereitete Auflaufform geben.

Ricotta, die Hälfte des Mozzarellas und Ziegenfrischkäse in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 3.5 verrühren und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Die Zucchinischeiben mit Ricottacreme bestreichen, mit der Spinatmischung toppen und aufrollen.

Zucchinirollen hochkant in die Tomatensoße setzen und mit dem restlichen Mozzarella toppen.

Im heißen Backofen ca. 15 Minuten backen und mit Basilikumblättern bestreut servieren.

xoxo Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare zu “Zucchiniröllchen mit Spinat-Ricotta-Füllung

  1. Sabine L. sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    erstmal vielen Dank für eure tollen Rezepte, hab schon einige erfolgreich ausprobiert. Bei diesem hier hatte ich allerdings heute das Problem, dass hier nirgends steht wann man den Spinat zur Seite tun soll, deshalb ist der bei mir mit in der Tomatensauce gelandet. Lecker war es aber trotzdem. Hab ich irgendwas übersehen?
    Liebe Grüße
    Sabine

    1. michaela sagt:

      Ging mir genauso, ich habe leider das „Umfüllen“ total überlesen. Trotzdem top Rezept 🙂

  2. Ulrike sagt:

    Puh! Das war ein ziemlich aufwendiges Rezept. Aber wie immer seeehr lecker 🙂

  3. Laramaus sagt:

    Hört sich sehr gut an, würde ich sehr gerne versuchen, aber ist es mit frischem Blattspinat oder TK?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, wir haben hier frischen verwendet. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.