Aufstriche, Dips & Saucen

Zaziki

Hallo ihr Lieben,

Zaziki muss man einfach selbst machen. Bei der Zubereitung gibt es kein richtig oder falsch. Jeder hat sein eigenes Rezept für die beliebte Knoblauchsauce. Gleiches gilt auch für die Schreibweise. Ob nun Tzatziki,
Zaziki oder Tsatsiki ist wurscht. Hauptsache es schmeckt! Meines Erachtens braucht ein gutes Zaziki nicht viele Zutaten.

Ihr benötigt für ca. 4 Portionen:

500 g griechischen Joghurt
1/2 Salatgurke
1/2 TL Salz
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1/4 TL Pfeffer

So geht´s:

Ein Sieb mit einem Passiertuch auslegen. Joghurt hineingeben und ca. 30 Minuten abtropfen lassen. Das ist wichtig für die Cremigkeit des Zazikis.

Salatgurke halbieren, entkernen, zusammen mit Salz in den Mixtopf geben,  5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern, in ein Sieb umfüllen und abtropfen lassen.

Knoblauchzehen in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben.

Abgetropften Joghurt, Öl und Pfeffer hinzugeben, 20 Sekunden | Stufe 3 verrühren.

Gurke ausdrücken, zugeben und 15 Sekunden |  Stufe 3 unterrühren und abschmecken.

Zaziki umfüllen und servieren.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare zu “Zaziki

  1. Regina sagt:

    Aber absolut das Beste und auch noch nach 2 Tagen noch cremig, wie am ersten Tag. Ich habe direkt die doppele Menge gemacht und zum Grillen noch den Zaziki-Salat. Kam alles gut an.

  2. Christian sagt:

    Kommt das nicht in die App?
    Dabei ist die echt mega!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Alle Rezepte kommen nach und nach in die App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.