Brot & Backwaren, Festtage, Kuchen, Torten & Gebäck

Weihnachtsbrot

Weihnachtsbrot

Hallo Ihr Lieben ❤️

Dieses Brot ist eine der Weihnachtstraditionen in unserer Familie. Mit Butter bestrichen oder auch pur ein absoluter Genuss.
Es passt wunderbar zu einem Brunch, aber auch zur Kaffeezeit.

Ihr benötigt für 1 Brot ( Kastenform ca. 13 x 26 cm* )

350 g Äpfel
125 g Cranberries, getrocknet
125 g Rosinen, getrocknet
80 g Haselnusskerne, gehackt
1 TL Backkakao
35 g weißer Rum
1/2 TL Zimt
1/4 TL Nelkenpulver
250 g Mehl
1/2 Pk. Backpulver

So geht´s:

Die Äpfel waschen, schälen, vierteln und entkernen. Im Mixtopf 2 Sekunden | Stufe 4 zerkleinern und umfüllen.

Cranberries, Rosinen, Haselnusskerne, Backkakao, Rum, Zimt und Nelkenpulver zu den Äpfeln geben, alles gut durchmischen und zugedeckt mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Die Kastenform fetten oder mit Backpapier auslegen.

Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze oder 180° Umluft vorheizen.

Die Mischung nach der Ruhezeit in den Mixtopf geben, das Mehl und Backpulver 2 Minuten | Teigstufe unterkneten.

Den Teig in die Kastenform füllen, glattstreichen und im Ofen, mittlerer Einschub, ca. 50 Minuten backen.

Das Weihnachtsbrot in der Form auskühlen lassen.

Tipp !
Auch Feigen oder getrocknete Aprikosen kann man prima in den Teig geben.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

13 Kommentare zu “Weihnachtsbrot

  1. Bettina sagt:

    Für dieses Brot wird keine Hefe verwendet?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Alles so wie angegeben

  2. Chrissi sagt:

    Kann man den Rum ersetzen? Würde das Brot gerne ausprobieren, aber es wäre schön wenn mein Sohn 2,5 Jahre auch was davon essen könnte. 🙂

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, versuche es mal mit Fruchtsaft

  3. Christine sagt:

    Hallo zusammen,
    ich interessiere mich sehr für das Weihnachtsbrot.

    Wie mache ich das mit dem Zufügen von Feigen und aprikosen?

    Über eine baldige Antwort würde ich micht sehr freuen.

    Herzliche Grüße
    Christine

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Da gehst du genauso vor, wie bei den Äpfeln. LG

  4. Marianne Heidlauf sagt:

    Hallo,

    ist es richtig, dass zu dem Fruchtmix nur Mehl und Backpulver untergemengt wird?

    Gruß Marianne

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, das ist richtig

  5. Barbara sagt:

    Kann man Dinkel Mehl stad 405 Mehl benutzen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, das ist in der Regel kein Problem.

  6. Marli sagt:

    Ein Gedicht!! Ich war schon lange auf der Suche nach einem leckeren Früchtebrot. Dieses ist nahezu perfekt.
    Wie lagert man es denn am besten, dass es nicht austrocknet bzw. auch nicht schlecht wird?
    Eine schöne Weihnachtszeit für euch!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wir haben es sofort aufegfuttert beim Brunch. Ich würde es im Geschirrtuch gewickelt aufbewahren. LG

  7. Jennifer sagt:

    Das Rezept klingt so nach Thermomix…wenn ich das ohne Thermomix mache, kann man die Äpfel auch nur kurz mit den Pürierstab zerkleinern ? Und was passiert mit dem Saft, den die Äpfel geben? Gießt man diesen ab?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page