Brot & Backwaren

Vollkorn-Saaten-Brötchen

Vollkorn-Saaten-Brötchen

Hallo ihr Lieben,

Brötchen ohne lange Gehzeit: so lieben wir es!
Heute gibt es eine Vollkorn Variante mit verschiedenen Saaten bestreut.

Denn was gibt es Schöneres, als am Morgen frisch gebackene, lauwarme Brötchen zu genießen ?

Ihr benötigt für 8 Stück:

1 Würfel frische Hefe
1 Prise Zucker
330 g Wasser
300 g Dinkel Vollkornmehl
300 g Weizen Vollkornmehl
2 TL Salz
1 TL Backmalz

außerdem:
Saaten nach Belieben

So geht´s:

Hefe, Zucker und Wasser in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C| Stufe 2 erwärmen.

Mehl, Salz und Backmalz zugeben, 3 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel umfüllen und abgedeckt 45 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 230°C Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig in 8 gleichgroße Portionen aufteilen, jeden Teigling rund schleifen und oval rollen.

Die Saaten in einer Schüssel mischen.

Die geformten Brötchen mit Wasser besprühen, in die Saaten drücken und auf das Backblech setzen und einschneiden.

Das Blech in das untere Drittel des Ofens schieben und Wasser in den Garraum sprühen, ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Tipp!
Wer den Teig schon am Vorabend zubereiten möchte, nimmt nur die Hälfte der angegebenen Hefe.

X❤️XO, Manu & Joëlle
Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare zu “Vollkorn-Saaten-Brötchen

  1. Anonym sagt:

    Hallo,
    Erstmal vielen Dank für das tolle Rezept!
    Ich wollte es eigentlich direkt heute Abend nachbacken, jedoch finde ich leider nirgends auf die schnelle Backmalz. Kann ich das durch etwas anderes ersetzen? Ich bin leider totaler Brotbackneuling und habe daher absolut keine Ahnung.
    Vielen Dank und Liebe Grüße, Nicola

  2. Hallo ,
    habe heute diese Brötchen gebacken. Ganz einfach und total lecker!!!!
    Bin ganz begeistert von deinem Blog .
    Gruß Christiane

  3. Sabine sagt:

    Hallo Manu,
    ich habe hier und auch in anderen Brotrezepten Backmalz gelesen. Wo bekommt ihr das her oder macht ihr das selber? Vielleicht könntet ihr das irgendwo angeben.
    LG Sabine

    1. Hallo Sabine,
      man kann es selber herstellen. Rezept findest Du in der Rezeptwelt. Alternativ bestellen wir es auch gerne beim hobbybäcker Versand. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page