Aufstriche, Dips & Saucen

Süßer Herbsttraum | Kürbismarmelade

Süßer Herbsttraum | Kürbismarmelade

Hallo Ihr Lieben,

Kürbis als Marmelade ? …. Göttlich sagen wir Euch!
Schmeckt auf Brot oder Brötchen und passt auch ganz prima zu Käse, probiert es doch mal aus!

Ihr benötigt für 3 Gläser :

300 g Hokkaido-Kürbis (muss nicht geschält werden)
300 g Äpfel, geschält und entkernt
1 Zimtstange
Mark 1 Vanilleschote
Saft 1/2 Zitrone
50 g Apfelsaft
Prise Nelkenpulver
300 g Gelierzucker 2:1
1 EL *Nuss-Sirup oder Amaretto

So geht´s:

Den Kürbis und die Äpfel in Stücken in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 8 zerkleinern, mit dem Spatel alles vom Topfrand runterschieben und den Vorgang wiederholen.

Apfelsaft, Zimtstange, Vanille, Zitronensaft und Nelkenpulver in den Mixtopf geben , 12 Minuten | 100°C | Linkslauf | Stufe 1 kochen.

Die Zimtstange entfernen,  Vorsicht, heiß !

Den Gelierzucker zufügen, 20 Sekunden | Stufe 4 verrühren, anschliessend 10 Minuten | 100°C | Stufe 2 aufkochen.

Das Ganze sollte mindestens 4 Minuten bei 100°C sprudelnd gekocht haben, ansonsten die Zeit anpassen.

Sirup oder Amaretto zugeben, 15 Sekunden | Stufe 8 mixen.

Marmelade sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen.

X X , Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

19 Kommentare zu “Süßer Herbsttraum | Kürbismarmelade

  1. Anonym sagt:

    Das wird doch auch mit anderen Kürbissorten gehen, oder etwas nicht? Habe viele Patisson-Kürbisse …
    viele Grüße Elli

    1. Hallo Elli,
      das sollte prima klappen. Jedoch müssen wohl andere Kürbissorten vorher geschält werden. LG

  2. Brigitte sagt:

    Hallo Manuela und Joelle.
    Was für ein tolles Rezept.
    Habe gerade einig Hokaidos und würde die Marmelade machen.
    Meine Frage wäre , ob die Marmelade fester in der Konsistenz ist oder weicher.?

    Danke!

    Gruss Brigitte

    1. Hallo Brigitte,
      sie ist eher weicher.
      Lg Manu

  3. Brigitte sagt:

    Danke liebe Manu, für die Antwort.
    Werde noch eine kleine Menge von einem Biogeliermittel zugeben, da ich die Marmelädchen
    gern etwas fester habe.

    Gruss und eine guten Tag.
    Brigitte

  4. Anonym sagt:

    Würde die sehr gerne nach kochen und auch in Weckgläser füllen … man sagte mir, dass die Weckgläser mit Marmelade nach dem "heiß Einfüllen" noch in den Backofen müssen? Klappt das auch ohne Backofen???
    Herzlichen Dank für eine Antwort! Grit

    1. Hallo Grit,
      wen man sie danach noch in den Backofen gibt und einweckt ist man auf der sicheren Seite. Jedoch habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, die Marmelade heiß abfüllen, sofort verschleißen und sie hält sich auch so Monate.
      LG

    2. Anonym sagt:

      Herzlichen Dank für für Antwort 🙂 !

  5. Hallo ihr zweibeiden, ich habe gerade das Rezept mit einem Butternut Kürbis gemacht. Ich bin total begeistert !!!
    Die Konsistenz der Marmelade ist klasse und geschmacklich einsame Spitze !
    Vielen Dank für das Rezept !
    Gruß Christiane

  6. Anonym sagt:

    Guten morgen��
    Was ist bitte Nuss-Sirup?
    Wo bekomm ich das?
    Ginge auch Bittermandel-Aroma?
    Lg
    Carola

    1. Hallo,
      Nuss Sirup bekommt man dort, wo man überal Kaffee Sirup bekommt.
      LG

  7. Hallo,

    ist es richtig dass nur 50g Apfelsaft in die Marmelade kommen? Die Konsitzenz ist schon vor dem Gelierzucker eher fest.

    LG

    1. Hallo Nicole. Ja, das ist richtig. LG

  8. Britti sagt:

    Vielen Dank für das Rezept!
    Sehr lecker!
    Liebe Grüße, Britti

  9. Silvia sagt:

    Hallo!
    Die Marmelade ist sehr lecker und schmeckt nach Weihnachten!!!
    Jedoch empfehle ich einen säuerlichen Apfel zu nehmen, da die Marmelade sonst ziemlich süß ist.
    Kann die nur weiter empfehlen ?
    Liebe Grüße Silvia

    1. Petra Kunkel sagt:

      Hallo,
      Ich habe noch Kürbispürre im Kühlschrank und würde gerne die Marmelade damit zubereiten, brauche ich dann auch 300g des Pürres???

  10. Mareike K sagt:

    Hallo ihr Zwei, ich mache die Marmelade gerade schon zum zweiten Mal innerhalb einer Woche. Ich habe anstatt Nelken und Nusssirup (weil nicht vorrätig) Lebkuchengewürz genommen. Die Marmelade ist so lecker und kommt super bei der Familie an. Sie schmeckt so schon sehr weihnachtlich. Tolles Rezept, danke dafür!

  11. Jana sagt:

    Das erste Mal, dass mir Kürbismarmelade über den Weg lief war im Hotel in Eppan an der Weinstrasse . Nun bin ich ganz erpicht die mal selber zu kochen und danke für den schönen Beitrag und das tolle Rezept

  12. Ina sagt:

    Halli hallo,
    Hab gerade die Marmelade gekocht und bin begeistert. Suuuuper lecker.
    Dankeschön für das Rezept

Schreibe einen Kommentar zu Silvia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page