Kuchen, Torten & Gebäck

Streuseltaler wie vom Bäcker

Streuseltaler wie vom Bäcker

Ihr Lieben,

Mögt Ihr Hefegebäck auch so gerne ? Wie oft haben wir uns ein Streuselteilchen beim Bäcker geholt. Dabei kann man sie einfach selbermachen.
Selbstgebackene Streuseltaler aus softem Hefeteig un deiner dicken Schicht Streuseln sind einfach zu gut.
Sie schmecken absolut köstlich und frisch natürlich viel besser, als das beliebte Vorbild vom Bäcker.

Ihr benötigt für 8 Stück:

Für den Teig:
130 g Milch
1/2 Würfel frische Hefe
1 Ei (M)
50 g weiche Butter
300 g Weizenmehl, Type 405
Prise Salz
80 g Zucker

Streusel:
300 g Weizenmehl, Type 405
200 g Zucker
1 TL Vanillezucker
200 g Butter

Guss:
250 g Puderzucker
30 g Wasser
1 TL Zitronensaft

So geht´s:

Milch und Hefe in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen, 10 Minuten ruhen lassen.

Ei, Butter, Mehl, Salz und Zucker zugeben, 4 Minuten | Teigstufe kneten, in eine Schüssel umfüllen und abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 gleichgroße Portionen teilen.

Jede Teigportion zu einer Kugel formen, flach drücken und zu einem Kreis ausrollen.

Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, abgedeckt nochmal 10 Minuten ruhen lassen.

In dieser Zeit den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und die Streusel zubereiten.

Für die Streusel alle Zutaten in den Mixtopf geben, 30 Sekunden |  Stufe 4 verrühren.

Mit den Fingern zu groben Streuseln kneten und auf die Taler verteilen, im Ofen ca. 25 Minuten backen.

Streuseltaler auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für den Guss die Zutaten in den Mixtopf geben, 1.5 Minuten | Stufe 3 verrühren.
Es sollte ein dickflüssiger Guss sein.  Streuseltaler damit verzieren.

xoxo Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

8 Kommentare zu “Streuseltaler wie vom Bäcker

  1. Margret Meier sagt:

    Ich kenne solche Streusel Taler mit etwas Marmelade in der Mitte. Ich freue mich über das Rezept und werde sie demnächst backen. Vielen Dank für das Rezept.

  2. trenvay sagt:

    Lecker Lecker Lecker! Das schaut nach sehr viel Mühe aus. Danke für das Rezept. Liebe Grüße und eine schönes Wochenende.

    Lg Tren

  3. Ellen sagt:

    Es riecht so gut im Haus. Die Taler sind im Ofen und werden morgen verputzt ?

    1. Nadine sagt:

      Hallo Ellen! Wenn ich die Abends vorbereite, sind die Taler dann am nächsten Mittag nicht zu trocken? Überlege die Taler für die Kinder am zweiten Weihnachtstag zu machen. 🙂

  4. Christine M. sagt:

    Zum wiederholten Male wurden sie gebacken und sind sooo lecker und auch einfach in der Herstellung. Ab und an wird der Zuckerguss weggelassen, aber auch dann ist es ein Gaumenschmaus.

  5. Maria sagt:

    Super leckere Streuseltaler?ich habe noch Apfelstücke unter den Streusel gemacht. Die Idee kam von meinem Sohn?und seit dem, gibt es oft Streuseltaler mit Äpfelstücke. Danke für das tolle Rezept ?habe das Rezept meiner großen Familie weiter gegeben und die lieben diese Taler?

  6. Diana Lorenz-Strauch sagt:

    Zum wiederholten Mal gebacken und immer wieder ein Genuss. Auch noch am nächsten und mit Glück übernächsten Tag sehr lecker und nicht trocken. Habe nur den Zuckerguss weggelassen ??

  7. Jana sagt:

    Das sieht köstlich aus. Ich möchte die Streuseltaler direkt perfekt zubereiten. Wie groß und dick formt ihr die Taler?

    Ich freue mich übrigens jeden Tag über Eure Beiträge. Was ein perfektes Team von Mama und Tochter.

Schreibe einen Kommentar zu Nadine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: