Desserts & Sweets, USA Lieblinge

Strawberry Pretzel Trifle | Erdbeer Bretzel Trifle

Strawberry Pretzel Trifle | Erdbeer Bretzel Trifle

Hallo ihr Lieben,

salzige, karamellisierte Brezel, Sahnecreme und Erdbbeeren: das passt sowas von gut zusammen. Versprochen!

Es ist salzig, süß, cremig und erfrischend – alles in einem Bissen. In kleinen Gläsern serviert oder auch in einer Schale angerichtet greift jeder gerne zu.

Ihr benötigt für 5 Portionen a ca. 220 ml:

80 g Brezel, gesalzen
30 g geschmolzene Butter
75 g brauner Zucker + 1 EL
300 g  Erdbeeren
1/2 TL Vanillepulver oder Mark 1 Vanilleschote, z. B. dieses hier
200 g Sahne
1 Pk. Sahnesteif
250 g griechischer Joghurt
70 g Doppelrahmfrischkäse

 


So geht´s:

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Brezel grob zerbrechen, mit flüssiger Butter und 25 g Zucker mischen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwa 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Erdbeeren mit 1 EL Zucker und Vanille in den Mixtopf geben, 4 Minuten | 100°C | Linkslauf | Stufe 1 aufkochen. Umfüllen und abkühlen lassen.

Mixtopf spülen.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Sahne mit Sahnesteif in den Mixtopf geben und unter Sichtkontakt bei Stufe 3.5 steif schlagen.

Rühraufsatz entfernen. Sahne umfüllen.

Joghurt, Frischkäse und restlichen Zucker ( 50 g ) in den Mixtopf geben, 20 Sekunden | Stufe 3 verrühren.

Sahne hinzufügen, 10 Sekunden | Stufe 3 unterrühren.

Brezel, Sahnecreme und Erdbeeren abwechselnd in Gläser schichten und servieren.

Tipp!

Das Dessert möglichst frisch zubereiten. Je länger es sonst im Kühlschrank ruht, desto weicher werden die Brezel.
Wenn Ihr zB eine größere Menge für eine Party braucht, könnt ihr das Ganze auch in eine Auflaufform schichten. Dazu die zerkleinerten Brezel in die Form geben, darauf die Sahnecreme und mit der Erdbeersoße übergießen.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Strawberry Pretzel Trifle | Erdbeer Bretzel Trifle

  1. Sabine sagt:

    Hallo,
    ich habe dieses Dessert gestern ausprobiert.
    Es war super lecker. Da ich keinen Thermomix besitze, habe ich es auf herkömmliche Weise zubereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page