Festtage, Kuchen, Torten & Gebäck

Sterntaler Kuchen

Sterntaler Kuchen

Hallo ihr Lieben,

Heute gibt es einen Kuchen, in dem sich ein weihnachtliches Motiv versteckt. Ihr könnt hier jedes Motiv nach Wahl verwenden, eure Gäste werden auf jeden Fall Augen machen, wenn ihr den Kuchen anschneidet.

Ihr benötigt für 1 Kastenform, ca. 25 x 11 cm:

Für den Schokoladenkuchen:
250 g weiche Butter
4 Eier (M)
150 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g Weizenmehl, Type 405
1 Pk. Backpulver
ca. 5 EL Backkakao
1 Prise Zimt
3-4 EL Milch

Für den hellen Teig:
250 g weiche Butter
150 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier (M)
300 g Weizenmehl, Type 405
1 Pk. Backpulver
2 EL Milch

So geht´s:

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform fetten und leicht mehlen.

Schokoladenkuchen:

Butter und Eier in den Mixtopf geben, 40 Sekunden | Stufe 5 verrühren.

Zucker, Vanillezucker, Salz, Mehl, Backpulver, Kakao, Zimt und Milch zugeben, 40 Sekunden | Stufe 5 unterrühren.

Den Teig in die Kastenform füllen und im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen, nach 10-15 Minuten l mit einem Messer ca. 1 cm tief  einschneiden.

Stäbchenprobe durchführen!

Den Kuchen herausnehmen, gut auskühlen lassen, stürzen und dann in mehrere große Stücke teilen. Mit Ausstechförmchen tiefe Kuchenstücke ausstechen.

Heller Teig:

Der helle Teig wird ebenso wie der Schokoladenteig zubereitet, nur ohne Zugabe von Kakao und Zimtpulver.

Etwas vom hellen Teig auf den Boden der sauberen Kastenform geben, die ausgestochenen Kuchenstücke hintereinander in der Form aufreihen.

Den hellen Teig dann um die ausgestochenen Schokoladenkuchen-Figuren füllen und bei gleicher Temperatur wie zuvor 60 Minuten lang backen.

Kuchen 10 Min. in der Form stehen lassen, stürzen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Kuchen nach Belieben garnieren.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare zu “Sterntaler Kuchen

  1. bineline 1 sagt:

    Danke Manu für dieses tolle Rezept, werde ich heute ausprobieren!

  2. ingrid stephan sagt:

    Die Kokosmakronen sind ja der Knaller .Solch schöne Kokosmakronen habe ich noch nie gehabt .Habe dann lange keine mehr gebacken weil sie nicht schön waren
    Danke für das tolle Rezept .

Schreibe einen Kommentar zu bineline 1 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page