Basics, Mixx

Spargel-Pesto

Spargel-Pesto

Hallo ihr Lieben,

es gibt Spargel-Pesto.
Für das Pesto braucht ihr nur ein paar gute Zutaten: grüner Spargel, Blattspinat, Basilikum, Knoblauch, Parmesan, Olivenöl, ein bisschen Zitronensaft, dazu Salz und Pfeffer.

Das Rezept ist ultraleicht, in 5 Minuten mixt und fertig ist ein schnelles, würziges Pesto, das zu allem passt.

Serviert das köstliche Pesto zu Gemüse, Fleisch, Fisch, zu frischem Brot oder zu Pasta.


Zutaten für ca. 400 g:

50 g Pinienkerne
1 Stück Knoblauchzehe
50 g Parmesan
250 g Grüner Spargel, am Ende geschält
1 Handvoll Blattspinat
1 kl. Handvoll Basilikumblätter
1 gestr. TL Salz
1/2 TL Pfeffer
100 g Olivenöl
Spritzer Zitronensaft

So geht´s:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseite stellen.

Knoblauchzehe und Parmesan in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 10 zerkleinern.

Spargel in Stücken, Blattspinat, Basilikum, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Pinienkerne zugeben, 20 Sekunden | Stufe 8 pürieren.

Pesto z.B. mit Nudeln servieren.

Tipp!

Die wohl gängigste Art und Weise sein Pesto längere Zeit haltbar zu machen, ist, es im Glas glatt zu streichen und anschließend mit einer guten Schicht Öl zu bedecken. Durch das Öl wird das Pesto luftdicht verschlossen. Allerdings sollte es im Kühlschrank gelagert werden. Dort hält es sich mindestens 3-4 Wochen.

X X , Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare zu “Spargel-Pesto

  1. Sylvia sagt:

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Wird der grüne Spargel hier roh verwendet, oder ist vorgegarter Spargel gemeint? Dankeschön! Ich werde das Rezept sicher am Wochenende ausprobieren!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, der Spargel wird roh verarbeitet. LG

  2. Brigitte sagt:

    Danke, tolles Rezept wird gleich mal getestet.
    Nur zur Info in der App fehlt unter Schritt 3 das zufügen der Pinienkerne

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, wirder gestern morgen bereits korrigiert. Einmal die App aktualisieren. LG

  3. Sabine sagt:

    Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Wie alles andere habe ich es ohne Thermomix zubereitet:))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.