Bücher, Hauptgerichte & Beilagen, Suppen & Eintöpfe, Unsere Lieblingsrezepte

Schaschlik-Topf

Schaschlik-Topf

Hallo Ihr Lieben,

Schaschlik essen wir unwahrscheinlich gerne und es gibt ihn in so vielen Varianten. Am liebsten mögen wir ihn im Winter aus dem Ofen geschmort, aus einem Topf.
Dieser Schaschlik Topf lässt sich prima vorbereiten und am nächsten Tag schmeckt er nochmal so gut. Auf einer Party  auch immer wieder gerne gesehen.

Ihr benötigt für 6 Portionen:

1 Gemüsezwiebel
1 Chilischote, getrocknet
25 g Olivenöl
800 g Geflügelfond
140 g Honig
140 g Zuckerrübensirup
100 g Rotweinessig
2 Tuben Tomatenmark
400 g Dosentomaten
70 g Worcestersauce
3 EL Paprikapulver, ca. 45 g
1 EL Currypulver
300 g Speck
3 Paprikaschoten, rot, gelb und grün
4 Zwiebeln
1000 g Schweinefleisch, zB. Nacken oder Gulasch

außerdem:

Salz
Butterschmalz

So geht´s:

Gemüsezwiebel und Chilichote in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben.

Öl zugeben, 4 Minuten | 120°C  | Stufe 1 dünsten.

Geflügelfond, Honig, Zuckerrübensirup, Essig, Tomatenmark, Dosentomaten, Worcestersauce, Paprika und Curry zugeben, 25 Minuten |
100°C | Stufe 1 kochen.

In der Zeit den Speck würfeln, die Paprikaschoten putzen, entkernen und in löffelgroße Stücke schneiden.
Zwiebeln schälen, vierteln oder achteln.

Gulasch, Paprika, Zwiebeln und Speck in einem  Topf in heißem Butterschmalz portionsweise anbraten und salzen.

Den Backofen auf 150°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Gulasch und das Gemüse in einen Bräter geben und mit der Sauce mischen, den  Deckel aufsetzen.

Im heißen Ofen ca. 2 Stunden garen. Nach dieser Garzeit wird das Fleisch wunderbar mürbe und zart und die Sauce aromatisch.

Schaschlik nochmal abschmecken und servieren.

Tipp!
Dazu paßt Pommes, Reis oder Baguette.
Ganz klassisch kann Fleisch, Gemüse etc. auf Spieße gesteckt werden.

X X , Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

43 Kommentare zu “Schaschlik-Topf

  1. Gaby Albuschat sagt:

    Ich habe die Schaschliksoße für Heiligabend gemacht. Was soll ich sagen… Super… Die Familie war begeistert.
    Bei uns gibt es seit 15 Jahren Schaschlik an Heiligabend.
    Ich mache Spieße von Filet,brate die scharf an und lege sie in die Soße.
    Nach knapp 1 1/2 Stunden sind sie fertig.
    Danke für das tolle Rezept. Gibt es von jetzt an immer an Heiligabend.
    Dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest.

    1. Conny sagt:

      welche Beilagen passen da zu ????

  2. Stef sagt:

    Hallo, kann ich statt des Geflügelfonds auch die Gemüsepaste aus dem Thermomix benutzen? Und wenn ja, wieviel würdet ihr empfehlen?

  3. Sabsi sagt:

    Hallo, super Rezept für Schaschlik ! Ich habe lange nach solch einem Rezept gesucht, vielen Dank ! Ich habe die Mengen halbiert und es hat dicke für 3 Personen gereicht.

  4. Unknown sagt:

    Hallo,
    Ich wollte morgen den Schaschlik Topf kochen…. Ist es richtig dass der Honig und Zuckerrübensirup in ml abgemessen werden? Sonst sind es ja immer Gramm Angaben beim Thermi. ?

    Bin echt gespannt da eure Rezepte immer super sind und der ganzen Familie schmecken ??

  5. Dana Z sagt:

    Hmm… Irgendwie ist mein erster Kommentar verschwunden ?

    Ich wollte gerne morgen den Schaschlik Topf kochen… Ist es richtig dass der Honig, Zuckerrübensirup und Rotweinessig in ml abgemessen wird? ?

    Sonst wird beim Thermi ja immer in Gramm gemessen…

    1. Jh 710 sagt:

      Hallo, kannst Du 1:1 in g übernehmen. da tut sich nicht wirklich was. LG

  6. Sabine S sagt:

    Upsalla, soviel Süßes dort hinein? Schmeckt das nicht total übersüße?LG Sabine

  7. Obwohl wir keine Schaschlik-Fans sind und die Kinder es beim letzten Mal gar nicht gemocht haben, muss ich sagen, dass Dein Schaschliktopf wirklich spitze ist! Die Kinder haben übrigens genauso geschwärmt wie ich und meinem Mann schmeckt es sicher auch! Der probiert erst abends 😉

  8. HelFi sagt:

    Ich habe den Schaschlik Topf schon öfters gemacht aber die Honigmenge drastisch reduziert. Die Mengenangabe reicht bei uns für 9 Erwachsene. Immer wieder lecker ….. und auch im neuen Buch ist dieses tolle Rezept auf Seite 53 / 53 zu finden!

  9. Gina sagt:

    Geschmacksexplosion;-)..Ich mag eigentlich kein Schweinegulasch und habe es nur meinem Mann zu liebe gemacht und was soll ich sagen……saulecker

  10. Sabina sagt:

    Hallo, da ich für 20 Personen in 2 Portionen kochen muss – kann ich mangels Platz im Ofen auch einen Bräter auf den Herd stellen?
    Könnt ihr mir sagen, wielange ich dann kochen muss?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße
    Sabina

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, ja, kannst Du. Denke so 1.5 Stunden. Musst Du zwischendurch mal testen, wie weich das Fleisch schon ist. LG

  11. Vroni sagt:

    Kann ich bei dem Fleisch auch Geflügel oder Rind nehmen? Wie verändert sich dann die Garzeit? Hat damit jemand Erfahrungen
    Ich freue mich über antworten… ♡

  12. U.K. sagt:

    Hallo, heute den Schaschliktopf gemacht. Es war viel zu viel Sauce. Beim nächsten Mal würde ich entweder die Fleischmenge verdoppeln oder die Sauce halbieren. Das Fleisch musste man in der Sauce suchen. Ansonsten lecker.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo. Das höre ich zum ersten Mal. Bisher hat sich noch niemand beschwert. Für uns ist die Menge optimal. Lg

  13. Melanie sagt:

    Das sieht mega lecker aus. Mich verwirrt nur eines – ist das jetzt im Ofenmeister oder Zaubermeister zubereitet? Der Ofenmeister ist ja der große – der Zaubermeister der kleine – oder?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo melanie, keins von beiden 😉 Auf den Bildern siehst Du den Rockcrok von Pampered Chef. Lieben Gruß

      1. Melanie sagt:

        ja das seh ich ja 🙂 ich habe einiges von pampered chef 😉 – aber im letzten absatz steht, dass es im zaubermeister gegart wurde – und nur im rockcrok serviert. also war meine frage, ob damit der kleine gemeint ist, da der große ja ofenmeister heißt 😉

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Jetzt verstehe ich ? es war der Ofenmeister ? Lg

          1. Melanie sagt:

            hihi..danke 🙂

  14. Schuller1012 sagt:

    Hallo Ihr Zwei.

    Ob ich Euer Rezept 1:1 für einen Slow Cooker übernehmen kann? Was meint Ihr?

    VG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, das sollte klappen. LG

  15. Martina sagt:

    Hallo, kann man auch einfach eine Auflaufform nehmen?

    Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja kein Problem

  16. Gertie sagt:

    Hallo ihr zwei,
    ein wirklich leckeres Rezept, aber in den Ofenmeister geht die Menge nicht. Als ich Fleisch und Gemüse eingeschichtet hatte, wurde mir schnell klar, dass die ungefähr 2 Liter Soße auf keinen Fall mehr in eine 3 Liter Auflaufform gehen. Hab dann die Menge an Soße reingetan, die noch reinpasste (knapp die Hälfte). Da das Ganze dann wirklich rappelvoll war und sehr dicht gedrängt war, wurde auch nur das Fleisch in der unteren Hälfte des Topfes mürbe, für den Rest musste man schon ordentlich kauen ;). Denke mit gut der Hälfte werden vier Personen satt und die Menge müsste dann auch gut in den Ofenmeister gehen. Trotzdem danke für die Preisgabe euerer Schaschlik-Variante
    LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Gertie, wir haben es aber im Ofenmeister zubereitet 😉 alles wie angegeben

      1. Ela sagt:

        Ich habe es heute auch zubereitet und hatte leider das gleiche Problem ?
        Keine Ahnung an was es liegt :/
        Es war wirklich sehr knapp und ist im Ofenmeistern dann beim garen leider auch übergelaufen :/
        Geschmacklich aber wirklich nichts meckern ?

  17. Edi sagt:

    Ich habe euren Blog am Wochenende gefunden und bin total begeistert. Zum Geburtstag meiner Frau werde ich am Donnerstag für ca. 30 Personen

    – Flammkuchen-Cracker
    – Blätterteig-Snack
    – Chicken-Nuggets wie wir sie lieben
    – Parisienne oder Zwirbelbrot
    – Schaschliktopf
    – Bounty-Schnitten
    – Bananen-Eierlikör-Tiramisu
    zubereiten.

    Lieben Dank für die Inspiration. Ich werde berichten ob es ihr oder den Gästen gefallen hat 😉

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wow. Da sind wir gespannt. Gutes Gelingen und eine tolle Feier.

      1. Arnold Heinrichs sagt:

        Nach 1,5 verbrachten Tagen in der Küche habe ich es tatsächlich geschafft. Alle Gerichte wurden am Buffet präsentiert. Grundsätzlich waren alle Angaben optimal abgestimmt. Die Rezeptbeschreibungen waren alle leicht verständlich.

        Schaschlik-Topf
        Ich habe Schweinefilet verwendet. Alle fanden das Gericht sehr gut, viele wollten das Rezept.

        Chicken-Nuggets – wie wir sie lieben
        Die Nuggets habe ich in der Pfanne fritiert (draussen). Von 120 Nuggets ist keins übrig geblieben. Suchtpotential!

        Flammkuchen-Cracker & Blätterteig-Snack
        TOP!TOP!TOP! Alles weg. Der Blätterteig-Snack war für mich eine echte Überraschung. Wenig Aufwand und super lecker! Wird es öfter geben.

        Bananen-Eierlikör-Tiramisu
        Lecker, aber für mich zu wenig Eierlikör (ich hatte schon 25% mehr verwendet.

        Bounty-Schnitten
        Waren sehr schmackhaft. Hier hatte ich ein kleines Problem, weil ich die Schnitten schlecht geschnitten bekam (wegen der Schokolade)

        Parisienne
        Das Brot habe ich 12 Stunden zum Gehen in den Kühlschrank gestellt. Das Rezept habe ich 4x angewandt. Ich fand die Brote zu klein. Deswegen habe ich den Teig pro Rezept für 2 Brote anstatt 3 genutzt. Die Brote waren innen fluffig und hatten eine schöne krosse Kruste.

        Alles in allem möchte ich mich bei euch für diesen Blog bedanken. Ich werde sicherlich noch mehr Rezepte nachkochen.

        LG Edi

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Wow, da warst Du aber fleissig. Ganz lieben Dank für dein Feedback. LG

  18. Beate_Be sagt:

    Hallöchen, danke für das tolle Rezept… Eigentlich mag ich gar kein Schaschlik… Aber hier war ich hin und weg ?. Ich werde wohl beim nächsten Mal die Fleisch Menge verdoppeln.

  19. Bianca sagt:

    Ob ich das ganze im Römertopf
    im Backofen garen kann?

    LG Bianca

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kein Problem.

  20. Ivonne Gawryluk sagt:

    Hallo ihr Lieben
    Kann ich die worcester Sauce auch ersetzen? Da unsere Tochter unter Zöliakie leidet?
    LG Ivonne Gawryluk

  21. Stephanie M. sagt:

    Hallo,

    ein mega Rezept so wie alle anderen auch die ich hier von euch finde. Aber einer Aussage muss ich zustimmen, zu viel sauce oder zu wenig Fleisch… Wie mans nimmt. Gerade hab ich das Rezept für Silvester im Ofen, aber dieses Mal doppelte Menge Fleisch. Bin schon gespannt was unser Besuch dazu sagt. 😎

  22. Astrid sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe einen 5 Liter Ultra von Tupperware. meint Ihr das das Fassungsvermögen für die doppelte Menge ausreichen ist? Danke und liebe Grüße Astrid

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, sollte passen. LG

  23. Gunnar sagt:

    Hallo Ihr beiden Lieben,
    ich habe gerade das Bild gesehen, es hat mich sofort angesprochen und ich überlege nun, dieses Rezept einmal nachzukocken.
    Aber was sind denn das für Tuben Tomatenmark, von denen ihr hier zwei Stück braucht? Ich kenne Tomatenmark in 200g-Tuben. Aber das halte ich für völlig übertrieben …
    beste Grüße vom Grill
    Gunnar

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wir haben alles genauso gemacht wie angegeben

  24. Sonja sagt:

    Hallo!

    Ich möchte das Rezept am Wochenende ausprobieren. Kann ich anstatt Nacken oder Gulasch auch Schweinefilet verwenden? Über eine Info wäre ich dankbar! Liebe Grüße von Sonja

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kannst du. LG

Schreibe einen Kommentar zu Arnold Heinrichs Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.