Bücher, Kuchen, Torten & Gebäck, Sweet Love & Happiness

San Sebastian Cheesecake oder Burnt Cheesecake

San Sebastian Cheesecake oder Burnt Cheesecake

Hallo ihr Lieben,

Habt Ihr schon einmal vom San Sebastian Cheesecake gehört? Das ist ein besonders cremiger Käsekuchen, der ursprünglich in einem Restaurant in San Sebastian entwickelt und zum Trend wurde. Das Besondere an diesem Cheesecake  ist, dass wenn man ihn anschneidet, er im Inneren eine cremige super-puddingartige Mitte hat. Er wird bei hoher Temperatur gebacken und erhält auch so seine gewollte dunkelbraune Farbe, er ist also nicht verbrannt. Das muss ganz genau so sein, denn man sagt auch „Burnt Cheesecake“ zu ihm.

Dieser Kuchen braucht weder Teig noch Kruste, denn im Backofen bräunt alles rasch bei der höheren Temperatur und formt eine natürliche Kruste, die den Kuchen zusammenhält.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten + Wartezeit
Zutaten für eine Springform ø20cm:

150 g Zucker
600 g Doppelrahmfrischkäse
30 g Speisestärke
1 Prise Salz
4 Eier (M)
20 g Zitronensaft
400 g flüssige Sahne
2 EL Vanilleextrakt, z.B. unseres hier

So geht´s:

Den Backofen auf 240°C Heißluft vorheizen. Eine Springform komplett mit Backpapier auslegen, auch am Rand. Darauf achten, dass die Form auslaufsicher ist.

Zucker in den Mixtopf geben, 15 Sekunden | Stufe 10 pulverisieren.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Frischkäse, Speisestärke und Salz zugeben, 2 Minuten | Stufe 3 cremig rühren.

Thermomix® 1 Minute | Stufe 3 einstellen und die Eier nacheinander durch die Deckelöffnung zugeben und unterrühren.

Zitronensaft, Sahne und Vanilleextrakt hinzufügen, 20 Sekunden | Stufe 3 unterrühren.

Die flüssige Masse in die vorbereitete Springform füllen und ein paar Mal vorsichtig auf die Arbeitsplatte klopfen, damit sich alles gut setzt.

Im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 30 Minuten backen. Der Kuchen wird obendrauf schön goldbraun und darf in der Mitte noch wackeln, das muss er sogar. Die Ofentür während des Backvorgangs nicht öffnen !

Den Kuchen sofort herausnehmen und mindestens 4-6 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Jetzt vorsichtig die Springform und das Backpapier entfernen und in Stücke schneiden.

Tipp!
Zum Cheesecake paßen ganz hervorragend frische Früchte, aber auch Schokoladensauce und Fruchtsirup.
Am besten am Vortag zubereiten, wenn ihr ihn perfekt servieren möchtet.

Nach der Ruhezeit fällt der Kuchen etwas ein, das ist völlig normal!

Wir haben hier eine *Springform mit 20cm Durchmesser von Jamie Oliver verwendet. Ebenso dieses zugeschnittene *Backpapier für den Rand.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Alle mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate-Partnerlinks: Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte. Kauft ihr das Produkt über diesen Link, bekommen wir für unsere Empfehlung eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts am Preis. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

7 Kommentare zu “San Sebastian Cheesecake oder Burnt Cheesecake

  1. Swetlana May sagt:

    Hallo Manu, habe meinen Cheescake gerade im Backofen. Anschneiden tuen wir Den Kuchen erst morgen. Bin schon sehr gespannt. Duften tut er schon mal sehr lecker 🤤.

    Vielen Dank für das Rezept und einen schönen Kurzurlaub euch ♥️

  2. Ute Wehrkamp sagt:

    Hallo, kann man die Zutaten verdoppeln für eine große Backform?
    Liebe Grüße Ute

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, du findest auf unserem Blog eine Umrechnungstabelle. LG

  3. Jennifer sagt:

    Hallihallo,
    kann man wohl auch Mandarinen in die Masse geben und mitbacken?

    Lieben Gruß Jennifer

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Haben wir noch nicht probiert. Aber einen Käsekuchen mit Mandarinen findest du ja auch schon hier bei uns. LG

  4. Silvia sagt:

    Guten Morgen Ihr Lieben,
    habe den Kuchen gerade im Ofen und bin morgen, am Valentinstag schon sehr gespannt was mein lieber Mann sagt…ich werde euch berichten.
    Habt einen tollen Tag, eure Silvi

  5. Lisa sagt:

    Das beste und einfachste Rezept das ich für den San Sebastian Cheesecake gefunden habe. Man braucht nicht wie bei den meisten Rezepten 1kg Frischkäse und zudem muss man alles einfach nur in die Schüssel geben.
    Alle die ihn gegessen haben waren begeistert und ich musste ihn auch schon mehrmals zu Geburtstagen mitbringen.
    Bitte mehr davon 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Lisa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page