Brot & Backwaren

Roggen-Dinkelbrot

Roggen-Dinkelbrot

Hallo ihr Lieben,

Der Duft von frisch gebackenem Brot ist einfach unwiderstehlich. Gutes Brot selbst backen ist gar nicht so schwer und schmeckt einfach unglaublich gut.

Ihr benötigt für 1 Brot:

80 g Dinkelkörner
500 g Wasser
350 g Roggenmehl, Type 1150
250 g Dinkelvollkornmehl + etwas zum Bemehlen
15 g frische Hefe
75 g Sauerteig
3 TL Salz

So geht´s:

Dinkelkörner in den Mixtopf geben, 1,5 Minuten | Stufe 10 schroten.

Wasser, Roggenmehl, Dinkelvollkornmehl, Hefe, Sauerteig und Salz zugeben, 5 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt 1 Stunde gehen
lassen.

Den Backofen auf 250°C Ober-Unterhitze vorheizen. Einen Tontopf mit Deckel fetten und leicht mit Mehl ausstreuen.

Den Brotlaib in den Tontopf geben, etwas mit Mehl bestäuben, einschneiden und den Deckl aufsetzen.

Die Backofentemperatur auf 230°C reduzieren, in den Ofen schieben und 1 Stunde backen.

Den Deckel abnehmen und weitere 5-10 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

17 Kommentare zu “Roggen-Dinkelbrot

  1. cathi139 sagt:

    wow, das sieht wirklich zum Anbeissen aus!! Ich hab – mal wieder – eine Frage als Backanfängerin…. woher bekomme ich denn Sauerteig?
    lg
    Cathi

    1. Hallo Cathi, Du bekommst fertigen, flüssigen Sauerteig im Beutel in jedem Supermarkt, bei DM etc. Ich nehme den von Seitenbacher. Du kannst auch Sauerteig selber herstellen und hast ewig was davon und immer was im Vorrat. Schau mal hier :http://www.rezeptschachtel.de/sauerteig_herstellen.html oder hier : http://ikors.blogspot.de/2014/11/sauerteig-selbst-angesetzt.html
      LG Manu

  2. Tanja sagt:

    Hallo, leider hat mein Teig ganz furchtbar geklebt. Was habe ich falsch gemacht?
    Vielen Dank schon einmal vorab!
    LG,
    Tanja

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Du hast nichts falsch gemacht. Teige mit Roggen kleben leider. LG

  3. Tanja sagt:

    Hallo, der Teig hat sich ganz schwer von meinen Händen, sowie von der Schüssel entfernen lassen, da er sehr stark geklebt hat.
    LG,
    Tanja

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Tanja , Teige mit Roggen kleben leider immer und lässt sich nicht vermeiden. Lieben Gruss

  4. Sarah sagt:

    Was für ein Roggenmehl wird denn verwendet?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, Roggenmehl 1150.

      1. Sarah sagt:

        Könnte man auch Roggenvollkornmehl nehmen?

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Ja, evtl. musst du etwas mehr Flüssigkeit zugeben.

  5. Nadin sagt:

    Habe es gestern gebacken. Wir sind total begeistert von dem Brot. Geschmacklich echt super. Werde ich wieder backen.

  6. Steffi sagt:

    Hallo,
    kann man Brote eigentlich auch in der Ofenhexe backen oder auf dem Zauberstein?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Auf dem Zauberstein kann es sein, dass es aus der Form gerät.

  7. Bianca sagt:

    Hallo ihr Lieben, das Brot ist superlecker – unser absolutes Lieblingsbrot 😊 Danke für das tolle Rezept! Viele Grüße Bianca

  8. Ellen sagt:

    Hallo ihr Beiden,
    auf der Suche nach einem Roggenbrot für meine Mama bin ich über dieses Rezept gestossen. Und was soll ich sagen, sie war total begeistert. Auch bei uns ist es der Favorit geworden.
    Vielen Dank 👍

  9. Mareen sagt:

    Hallo, welches Dinkelmehl kann ich statt Dinkel Körner nehmen?

    Liebe Grüße
    Mareen

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, Dinkelmehl 630. LG

Schreibe einen Kommentar zu Sarah Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page