Desserts & Sweets, Festtage

Rocky Roads

Rocky Roads

Hallo ihr Lieben,

Eine süße Leckerei aus den USA sind die Rocky Roads. Es gibt sie in unzähligen Variationen. Sie sind ein besonderer Hingucker und nettes Mitbringsel.
Man kann sie ganz leicht selber machen kann: geschmolzene Schokolade einfach mit Nüssen, Marshmallows und Zutaten nach Belieben vermischen und erkalten lassen.

Ihr benötigt für eine Backform, ca. 25×25 cm:

400 g Vollmilch-oder Zartbitterschokolade
100 g gezuckerte Kondensmilch, z.B. Milchmädchen®
50 g Baileys®
130 g Butter
100 g Butterkekse, grob zerbrochen
80 g gehackte Pistazien
150 g Mini-Marshmallows

So geht´s:

Eine Backform mit Backpapier auslegen.

200 g der Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.

Restliche Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 10 zerkleinern. Umgefüllte Schokolade wieder in den Mixtopf zugeben.

Baileys, Butter und Kondesmilch zugeben, 5 Minuten | 50°C | Stufe 2 erwärmen und schmelzen lassen.

Mit dem Spatel einmal vom Topfboden alles lösen und weitere 2 Minuten | 50°C | Stufe 2 schmelzen.

Geschmolzene Schokolade in eine Schüssel geben, die restlichen Zutaten zugeben und alles gut vermischen.

Die Masse in die vorbereitete Backform geben und glattstreichen, für mindestens 3-4 Stunden kalt stellen, am bestens über Nacht.

Rocky Roads in Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Tupp!
Ihr könnt die Rocky Roads nach Euren Vorlieben variieren. Wie wäre es mit Nüssen, Keksen, Trockenfrüchte, Baiser…usw.

X❤️XO, Manu & Joëlle

7 Kommentare zu “Rocky Roads

  1. cheesecake sagt:

    so lecker… werde ich auf alle Fälle nochmal machen. Danke für deine tollen Rezepte

  2. Sarah sagt:

    Was kann ich statt den Alkohol rein machen oder weg lassen? Habt ihr das schon versucht? Dankeeeee

    Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Bisher nur so gemacht

  3. Nisl sagt:

    Woher kommt das Pink in Deinen Rocky Roads?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das sind rosa Marshmallows.

  4. Mareen sagt:

    Gibt es Erfahrungen wie lang sich das hält, bei trockener oder kühler Lagerung?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, trocken lagern. Hat sich bei uns 1 Woche gehalten, dann war es aufgefuttert 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page