Festtage, Hauptgerichte & Beilagen

Rinderrouladen

Rinderrouladen

Hallo Ihr Lieben,

Wusstet Ihr, dass die Rinderrouladen zu den beliebtesten Gerichten Deutschlands zählt ?
Die klassische Füllung besteht aus Senf, Speck und Gurken. Und genauso lieben wir sie, so hat sie schon unsere Oma immer gemacht.

Ihr benötigt für 4 Stück:

4 Rinderrouladen
8 TL Dijon Senf
4 Cornichons
4 Zwiebeln
4 Scheiben durchwachsener Speck
Salz & Pfeffer aus der Mühle
Butterschmalz zum Anbraten

Sauce:
1 Stange Lauch
2 Möhren
1/4 Sellerie
2 Zwiebeln
20 g Öl
30 g Tomatenmark
250 g Rotwein
400 g Rinderfond
1200 g Wasser
1 Lorbeerblatt
2 Pimentkörner
2 Wacholderbeeren
2 Pfefferkörner
1 EL Speisestärke
Salz und Pfeffer
60 g eiskalte Butter

So geht´s:

Zwiebeln und Cornichons in dünne Scheiben schneiden.

Rinderrouladen mit einem Fleischklopfer flacher klopfen.

Das Fleisch auf der Oberseite mit je 2 TL Dijon Senf bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Speckscheiben darauf legen, Zwiebeln und Cornichons darauf verteilen, Fleischscheiben an den Seiten einschlagen und aufrollen.

Mit Küchengarn oder Zahnstocher fixieren.

Die Rouladen in Butterschmalz in einem Topf scharf anbraten, danach in den Varoma Behälter legen.

Lauch, Möhren, Sellerie und Zwiebeln schälen, in grobe Stücke schneiden, in den Mixtopf geben und 5 Sekunden | Stufe 6 zerkleinern.

Öl zugeben, 3 Minuten | 120°C | Stufe 1 dünsten.

Tomatenmark zufügen, weitere 3 Minuten | 120°C | Stufe 1 andüsten.

Rotwein in 3 Etappen zufügen und jeweils 4 Minuten | 100°C | Stufe 1 aufkochen.

Rinderfond, Wasser, Lorbeerblatt, Pimentkörner, Wacholderbeeren und Pfefferkörner zugeben, Mixtopf verschliessen und den Varoma Behälter aufsetzen, 90 Minuten | Varoma | Stufe 1 garen.
 
Die Rouladen sind gar, wenn Sie mit einer Fleischgabel hineinstechen und die Rouladen wieder leicht von der Gabel gleiten.

Varoma Behälter abnehmen, mit einem Handtuch abdecken.

Den Schmorfond durch ein Sieb gießen, das Gemüse schön durchpassieren und etwa 600 ml wieder zurück in den Mixtopf geben.

Speisestärke in den Mixtopf geben,  nochmal  5 Minuten | 100°C | Stufe 1 aufkochen, die kalte Butter unterrühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp!
Beim TM 31 die Wassermenge auf 1000 ml reduzieren.

XOXO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

34 Kommentare zu “Rinderrouladen

  1. Elke Voß sagt:

    Guten Morgen Ihr beiden,

    wow, jetzt habe ich seit fast einem Jahr meinen Thermi und Rouladen damit zu machen. Darauf bin ich nicht gekommen. Ich mache die immer in meinem Slowcooker. Aber das werde ich am Wochenende gleich ausprieben. Lieben Dank. Ach ja und das mit dem Newsletter hat jetzt doch geklappt. 🙂 LG, Elke

  2. Anonym sagt:

    Huhu, bei uns gab es heute die Rouladen. Tja und was soll ich sagen? Sie waren ein Gedicht. Aber am allerbesten, ohje was schreib ich hier bloß, war der 'Gemüserest von der Soße'. Mmmh. Danke euch für die Inspiration.
    Freue mich schon auf euer Heft. Lg katja

  3. Unknown sagt:

    Meine ersten Rouladen ? So lecker genial danke fürs Rezept

  4. Y. Janssen sagt:

    Ich gebe zu, ich war etwas skeptisch. Rinderrouladen im Thermomix? Ob das klappt?
    Jedoch wurde ich eines besseren belehrt, ab sofort werden Rinderrouladen nur noch so gemacht.
    Allen hat es super gut geschmeckt.
    Ich habe lediglich für´s Auge noch ein wenig Zuckercouleur dazugegeben.

    Vielen Dank für das Rezept.
    LG Yvonne

  5. Hobbyköchin sagt:

    Das mit den Abenteuerlichen Füllungen im Netz kann ich bestätigen, es gibt Sachen die gehören einfach nicht in eine Roulade. Auch ich mache Sie so in der Art wie Ihr, eben klassisch. Wobei ich eher keinen Rotwein für die Soße nehme, hatten unsere Omas früher auch nicht 🙂 und trotzdem wird Sie schön dunkel und kräftig.

    Liebe Grüße

    1. Kerstin sagt:

      Ich kenne jemanden, der füllt Rouladen mit Salami und rotem Fleischkäse 😱🤮
      Und die essen da so ne Tomatensoße dazu. Soll wohl ne italienische Variante sein.
      Mich schüttelts beim Gedanken 😀

  6. Anonym sagt:

    Super einfaches Rezept. Gibt es heute schon zum zweiten mal

  7. Jutta Senn sagt:

    Hallo,ich habe 6 Rouladen, wenn ich die Soße verdoppeln möchte, verändert sich bei der Zeit oder Drehzahl etwas?

    1. Jutta Senn sagt:

      Ach je, wer lesen kann……. Alles klar, hab es verstanden

      1. Sina Belger sagt:

        Wo hast du es gelesen? Finde nichts. Mache 8.

  8. Yvonne sagt:

    Super lecker!
    Allerdings hab ich die Soße ohne die Stärke gemacht, da ich ca. 2 Esslöffel des Gemüses wieder mit in den Topf gegeben habe und ca. 15 Sekunden bis Stufe 10 püriert habe.

    Die Soße war so cremig und hat sooooooo lecker geschmeckt…. Das wird es bei uns öfters geben.

    Super Rezept 🙂 Danke dafür!

  9. Andrea Baumgartl sagt:

    Hallo,
    ich würde mich sehr gerne für den Newsletter anmelden.
    Vielen Dank.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Kannst du. Einfach den Haken beim Newsletter setzen.

  10. Mone sagt:

    Hallo,
    ich hätte da zwei Fragen. Ist mit Sellerie Knollen- oder Staudensellerie gemeint? Zudem wollte ich wissen, ob ich die Rouladen zusätzlich auf dem Einlegeboden verteilen kann? Hab den Trio Gigant da. Oder wird dann nicht alles gleichmäßig gar?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, hier ist Knollensellerie gemeint. Wir geben euch Rezepte weiter, die wir genauso zubereitet haben, wie angegeben. Haben es noch nicht mit Trio Gigant probiert. Lieben Gruss

      1. Mone sagt:

        Hat wunderbar geklappt, konnte 10 Rouladen zeitgleich machen.
        Das Fleisch und die Soße sind ein Traum!
        Dazu gab’s Rotkohl nach eurem Rezept. Super lecker!
        Vielen lieben Dank für eure tollen Rezepte!!!

        1. Heike sagt:

          Hallo! Hast du die Soße verdoppelt? Danke!

      2. Nicole sagt:

        Hallo ihr lieben, ich mache die doppelte mehr sprich 8 Rouladen wie ist das mit der mengenangabe mit der knollensellerie da steht dann halbe selerie nehm ich dann von der Knolle die Hälfte ?

  11. Simone sagt:

    Hallo! Würde das Rezept gerne mit 8 Rouladen machen. Muss ich da irgendwas beachten? Und kann ich den Rotwein ersetzen, ein Kleinkind isst mit.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Den Rotwein würde ich durch Brühe ersetzen. An der Zubereitungszeit ändert sich nichts. LG

      1. Kathi sagt:

        Ich ersetze den Rotwein durch Roten Multisaft. Auch sehr lecker.

  12. Kimie sagt:

    Hallo.

    Kann man das auch schon einen Tag vorher zubereiten ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, wunderbar.

  13. Nadine sagt:

    Ich verstehe den Absatz
    „Den Schmorfond durch ein Sieb gießen, das Gemüse schön durchpassieren und etwa 600 ml wieder zurück in den Mixtopf geben.“
    Leider nicht *schäm“
    Stehe grade auf dem schlauch.
    Welcher Fond ist gemeint?
    Der aus dem mixtopf? Also ich gieße alles durch ein Sieb ab, fange dabei das Gemüse und den Fond auf und gebe 600 ml davon zurück? Was mach ich mit dem Gemüse?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nit dem Schmorfond ist die Garflüssigkeit aus dem Mixtopf gemeint 😉 Das Gemüse wird durch ein Sieb passiert, wie angegeben: „das Gemüse schön durchpassieren“

  14. Miriam sagt:

    Ich hab die Rouladen heute gemacht. Das Fleisch war leider etwas zäh, kann aber auch an der Fleischqualität liegen.
    Die Soße war mir leider zu dünn. Hab schon zwei EL Speisestärke genommen, hat aber nicht geholfen. Geschmacklich war es aber gut.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, das kann leider nur an der Fleischqualität liegen. Sie werden sehr zart. Die Soße kann man anch Belieben andicken. Wobei 2 EL schon viel sind.

  15. Catherina sagt:

    Hallo ihr lieben – ich bin mir in einer Sache unsicher!
    Ich mach für den 1. Weihnachtsfeiertag 20 Rouladen für 10 Personen.
    Mit welchem Faktor soll ich die Zutaten für die Soße hochrechnen um genug Soße zu bekommen? Lieben Dank

  16. Nicola sagt:

    Das waren die besten Rouladen, die ich je gegessen habe! Genau so müssen sie schmecken.
    Habe sechs Rouladen gemacht, was im Varoma platzmäßig überhaupt kein Problem war. Acht wären auch gegangen. Und es waren große Rouladen.

    Ich habe auch den Rotwein weg gelassen und durch mehr Rinderfonds und einen Schuss Rotweinessig ersetzt.

    Habe den Bratensatz mit etwas Rinderfond abgelöscht und einkochen lassen und das dann so in Mixtopf getan. Dann den restlichen Rinderfond und Wasser dazu.
    Soße habe ich verdoppelt. Jetzt war es echt viel Soße.😂 Die ist wirklich fantastisch. 😋
    Werden Rouladen nur noch nach diesem Rezept machen. Vielen Dank dafür!😘

  17. Juliane Fleig sagt:

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Habe die Rinderrouladen zum Geburtstag meines Mannes gemacht. Total lecker.

  18. Anne sagt:

    Hallo 🙂

    Ist es möglich vom Fassungsvermögen eventuell die doppelte Menge zu machen?

    Gruß
    Anne

  19. Astrid Stöber sagt:

    Hallo,
    ich möchte diese Rouladen machen, aber ich habe noch nie Rinderfond verwendet, woher bekomme ich den?
    LG Astrid

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Astrid, Du bekommst ihn in jedem Supermarkt. LG

  20. Ute sagt:

    Ich werde die Rouladen nie mehr anders machen. Das Fleisch war unglaublich zart, ganz toll! Und die Soße auch mega gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: