Getränke & Sirups

Rhabarbersirup

Rhabarbersirup

Hallo Ihr Lieben,

Endlich ist Rhabarber Zeit. Als Erstes wurde ein Sirup gekocht. Rhabarbersirup ist sehr gut für Rhabarberschorle und sie schmeckt nochmal so gut, wenn man es sich mit einem Glas dieser Köstlichkeit in der Sonne gemütlich macht. So wunderbar erfrischend und süffig. Er paßt auch wunderbar als süß – saure Note in Cocktails oder auch über Eis. Ein Spritzer Rhabarbersirup macht Drinks und Desserts einfach frühlingsfit.

Ihr benötigt für ca. 490 ml:

500 g Rhabarber
250 g Zucker
Mark 1 Vanilleschote , sowie die Schote selber ( zB unsere Gourmet Vanilleschoten *hier erhältlich)
200 g Wasser
Saft 1/2 Zitrone

So geht´s:

Rhabarber gründlich waschen, nicht schälen und in Stücke schneiden. Mit Zucker, ausgekratztes Vanillemark und der Schote selber mischen, 1 Stunde ziehen lassen.

Rhabarber anschliessend zusammen mit Wasser in den Mixtopf geben, 20 Minuten | 100°C | Linkslauf | Stufe 1 kochen.
Sollte es hochkochen, die Temperatur auf 90°C reduzieren.

Die Schote entfernen, alles kurz auf Stufe 8 mixen und durch ein Sieb gießen und mit einem Löffel durchpassieren.

Den aufgefangenen Saft wieder zurück in den Mixtopf geben, den Zitronensaft zugeben und nochmal 10 Minuten | 100°C | Stufe 1 aufochen.
Auch hier wieder die Temperatur auf 90°C reduzieren, wenn es hochkocht.

Den Sirup in eine heiß ausgespülte Flasche füllen.

Tipp!
Haltbarkeit ungeöffnet ca. 6 Monate.
Die Gläser sind von *Ball Mason. Das sind stylische amerikanische Einmachgläser. Es gibt sie in verschiedenen Formen. Sie sind aus robustem, umweltfreundlichem Glas und mit einer Extra-Portion Vintage-Charme ausgestattet.
Diese sind zB *hier erhältlich.

X❤️XO, Manu Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

25 Kommentare zu “Rhabarbersirup

  1. Carina sagt:

    Das hört sich wunderbar an. Lässt man den Messbecher drauf oder offen kochen lassen?

  2. Luisa sagt:

    Das sieht schon klasse aus in den Gläsern?
    Habt ihr da nur Eis und den Sirup drin fürs Bild, oder noch etwas anderes ? Grüße ?

  3. Linda Hampel sagt:

    Ich habe den jetzt schon des öfteren gemacht,
    wir lieben ihn!
    Danke für all euren tollen Rezepte!

  4. Nadi sagt:

    Wie lange hält sich der Sirup wohl?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, im Kühlschrank über Wochen . Lieben Gruß

  5. Bianca Schneider sagt:

    Hallo, überlege gerade ob das auch mit Johannisbeeren (rote) geht? Was meint ihr dazu.

    Grüsse
    Bianca

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kann ich mir gut vorstellen. LG

  6. Anni sagt:

    Ich hab heute den Sirup gemacht, eine Frage hätte ich allerdings, ist das normal das der Sirup von derKonsistenu dickflüssiger ist?? So in etwa wie Apfelmus ausm Glas ? was kann ich denn tun? Nochmal Wasser dazu und erneut köcheln lassen? LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, wie Apfelmus sollte er nicht sein. Er ist schon etwas dicker, aber nicht wie Mus

  7. Jessica sagt:

    Hallihallo,
    Mein rharbarbersirup sieht ganz braun aus und hat keine schöne rosa Farbe wie auf dem bild. Habe ich was falsch gemacht?
    Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Jessica, das kommt darauf an, welchen Rhabarber du genommen hast. Hast du auch die Schale dran gelassen. Dieser gibt die schöne rosa Farbe. Aber schlecht ist er nicht !

      1. Jessica sagt:

        Ja, die schale habe ich dran gelassen. Aber irgendwie ist der sirup auch total breiig. M rezept steht ja „kurz mixen….“. Was heißt bei euch kurz? Mittlerweile habe ich die Befürchtung,dass ich zu lange gemixt habe..

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo, etwa 3 Sekunden gemixt. Aber breiig war hier nichts.

          1. S sagt:

            Hast du vielleicht vergessen, durch das Sieb zu streichen?

  8. Christina sagt:

    Superlecker. Heute Abend auch im Sekt probiert und für gut befunden 🙂

  9. Tati sagt:

    Hallo ihr Lieben, habe gestern den Sirup gemacht. Leider habe ich als Ergebnis eine grün braune breiige „Suppe“. Was hab ich denn falsch gemacht? Habe mich meines Wissens an das Rezept gehalten. Der Rhabarber ist von Natur aus innen grünlich…. Hat das pürieren damit zu tun?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, das kommt ganz auf den Rhabarber an. Wir schälen ihn zB nicht, dann wird es auch leicht rosa.

  10. Marlene sagt:

    Hallo und vielen Dank für das Rezept. Gelingsicher immer!

  11. Andrea sagt:

    Hallo kann man auch vanille Extrakt nehmen statt einer Vanilleschote danke für die Antwort l.g.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, könntest du. LG

  12. Marion sagt:

    Hallo, welche Menge kommt denn da etwa raus an Sirup? Ich habe viel zum passieren aber an reinem Sirup kommt nicht wirklich viel raus.
    Könnt ihr eine Menge mal nennen? Schmeckt trotzdem sehr lecker! Vielen Dank!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, die Menge haben wir angegeben. LG

  13. Dunja Kath sagt:

    Huhu! Das ist wirklich ein super Rezept und das wird auf jeden Fall nochmal zubereitet! Besser geht es nicht👍Vielen Dank für die tollen Rezepte! LG

  14. Silvia sagt:

    Hallo! Ich koche den Sirup nach Anleitung und kippe anschließend noch 350 ml Wodka hinzu dann noch mal 5 min/100Grad/Stufe1.
    Dann hat man einen wunderbar leckeren Likör !! Kommt immer sehr gut an!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Silvia, das hört sich super an 🙂 Danke für die Inspiration. LG

Schreibe einen Kommentar zu Marion Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: