Hauptgerichte & Beilagen, Salate & Snacks

Pide | Türkische Teigschiffchen mit Hackfleisch gefüllt

Pide | Türkische Teigschiffchen mit Hackfleisch gefüllt

Hallo ihr Lieben,

Es gibt türkisches Fladenbrot. Für uns ist aber die leckerste Variante das gefüllte Pide. Wegen seiner ovalen Form mit spitzen Enden erinnert das Brot an ein kleines Schiffchen – beladen mit den verschiedensten Leckereien, hier mit Hackfleisch gefüllt.

Ihr benötigt für 4 sehr große oder 8 kleinere :

Teig:
50 g Wasser
50 g Milch
1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Pk. Trockenhefe
10 g Zucker
150 g Vollmilchjoghurt
450 g Weizenmehl, Type 405
110 g Olivenöl
1 TL Salz
1 Eiweiß (M)
1 Pk. Backpulver

Belag :
1 rote Spitzpaprika, in Stücken, entkernt
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/2 Bund glatte Petersilie
200 g Rinderhack
25 g Ajvar, selbstgemacht oder gekauft
100 g passierte Tomaten
1 TL Salz
1/4 TL Paprikapulver, scharf
1/2 TL Paprika, edelsüß
50 g Olivenöl
1/4 TL Cumin
1/4 TL Sumach (ein türkisches Gewürz )

außerdem:
1 Eigelb
1 EL Joghurt

So geht´s:

Den Backofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Wasser, Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Joghurt, Mehl, Olivenöl, Salz, Eiweiß und Backpulver zugeben, 4 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in acht gleichgroße Portionen teilen, abgedeckt ruhen lassen, während der Belag zubereitet wird.

Paprika, Zwiebel, Knoblauchzehen und Petersilie in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Rinderhack, Ajvar, Tomaten, Salz, Paprikapulver, Olivenöl, Cumin und Sumach zugeben, 1 Minute | Teigstufe mischen.

Jede Teigportion zu längliche Fladen von ca. 15×25 cm ausrollen.

Jeweils etwas Füllung in die Mitte geben, den Teig an den Seiten einklappen und an den Spitzen festdrücken.

Das Eigelb mit Joghurt in einer kleinen Schüssel verquirlen und den Rand damit bestreichen.

Teigschiffchen im heißen Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Tipp!

Unser Schiffchen schmecken warm und kalt und lassen sich auch wieder aufwärmen ohne an Geschmack einzubüßen.

Durch die weitere Zugabe von Backpulver zur Hefe wird der Teig besonders fluffig und braucht nicht so lange ruhen.

X X , Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

15 Kommentare zu “Pide | Türkische Teigschiffchen mit Hackfleisch gefüllt

  1. Claudia sagt:

    Hallo Manuela
    Habe die Schiffchen gerade aus dem Ofen geholt. Der Teig ist super. Das gibt es definitif noch einmal.
    Danke fördernde Mühe die du dir machst.
    Liebe Grüße
    Claudia

  2. Anonym sagt:

    Ich möchte diese Pide heute gerne machen. Kann ich sie heute vormittag schon vorbereiten und heute Abend backen? Lg Nicole

    1. Hallo Nicole,

      habe deine Frae rst jetzt gesehen….
      Ich habe sie bisher immer frisch zubereitet.
      Da hilft nur ausprobieren.

      LG Manu

  3. Nicole sagt:

    Hallo Manuela,
    haben sie heute das erste Mal gemacht. Super lecker ? … es wird sie auf jeden Fall nochmal geben, dann aber etwas stärker gewürtzt für uns ?
    Lg Nicole

  4. Hallo Manuela,ich hab keine türkische Gewürze. Geht es auch ohne? lg nadine

    1. Hallo Nadine, dann hast Du einen anderen Geschmack und keine türkischen Schiffchen mehr 😉

    2. Unknown sagt:

      Hallo 🙂 Hab die Schiffchen gestern Abend gemacht und da ich auch keine türkischen Gewürze im Haus hatte, habe ich einfach gemahlenen Kreuzkümmel und Koriander genommen. Hat auch sehr lecker geschmeckt !

  5. Heike Powell sagt:

    Gab es bei uns heute Mittag. Der Teig ist super fluffig und alles sehr lecker!

  6. Gaby G. sagt:

    Habe Sie heute abend gemacht. Sehr lecker und ging auch sehr schnell. Danke fürs Rezept.

  7. ----- sagt:

    Hallo, ich habe gerade dieses tolle Rezept entdeckt und würde es gerne selber zaubern. Mir stellt sich nur die Frage, ob die Hackfleischmischung tatsächlich ohne vorbraten in die Schiffchen kommt.
    LG Birgit

  8. Ulrike sagt:

    Hallo, kann mich nur anschließen. Die Schiffchen waren super, auch ohne Sumach. (Nicht mal in unserem Edeka, Kaufland, Rewe gegeben) Mein Gemüsehändler versprach es mir zu besorgen und dann bin ich auf das nächste Mal gespannt. Danke für das Rezept.

  9. Niki sagt:

    Muss man das Hackfleisch anbraten?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein

  10. Funda sagt:

    Hallo, das Rezept ist wirklich super und ich habe es schon mehrmals nachgebacken – das sage ich als Türkin 🙂 Ich würze nur das Hackfleisch deutlich mehr, sonst ist es perfekt. Jetzt habe ich aber eine Frage: Wir bekommen Besuch, ich habe aber an dem und am Vortag absolut keine Zeit. Meint ihr, ich kann den Teig zwei Tage vorher vorbereiten und im Kühlschrank lagern? Was sollte ich dann mit der Hefe und dem Backpulver ändern? Vielen Dank!

  11. Christina sagt:

    Die sind soooo lecker, auch die Mengenangabe der Gewürze ist genau richtig, vielen Dank für das tolle Rezept❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: