Brot & Backwaren

Pepperoni Baguette

Pepperoni Baguette

Hallo Ihr Lieben,

Diese Pepperoni Baguettes sind zur Grillzeit ein Muss bei uns daheim.
Feurig scharfe Baguettes, die als Beilage, zu einer Vorspeise mit Butter oder einfach zwischendurch wunderbar schmecken.

Sie sind aussen kross, innen weich und großporig mit dem gewissen Extra.


Ihr benötigt für 3 Baguettes a ca. 30 cm:

30 g Pepperoni ( scharf, aus dem Glas )
240 g Wasser
15 g frische Hefe
380 g Mehl, Type 550 + etwas zum Bemehlen
1 TL Salz

So geht´s:

Die Pepperoni abtropfen lassen, halbieren und die Kerne entfernen und in 1-2 cm große Stücke schneiden.

Wasser und Hefe in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Mehl und Salz zufügen, 2 Minuten | Teigstufe kneten.

Pepperoni hinzugeben, weitere 1 Minute | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, und 5 mal wie einen Briefumschlag zusammenfalten.

Wieder zurück in die Schüssel geben, weitere 15 Minuten ruhen lassen. Das Ganze noch einmal wiederholen: Falten und 15 Minuten ruhen lassen.

Den Teig nun in 3 gleichgroße Stücke teilen und zu Baguettes formen.

Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben und abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

In dieser Zeit den Backofen auf 240°C Umluft vorheizen.

Die Teiglinge leicht mit Wasser besprühen und mit Mehl bestäuben.

Mit einem scharfen Messer mehrmals längs einschneiden.

Baguettes im heißen Ofen für ca. 15 Minuten golbraun backen.

Tipp!
Ihr könnt natürlich auch milde Pepperoni verwenden.

X X , Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

8 Kommentare zu “Pepperoni Baguette

  1. Sehen die lecker aus und sind beim nächsten Grillen ein Muss (wenn auch mit milden Peperoni^^). LG, Nicole

  2. Katja Gehr sagt:

    Ich hab zwar keinen Thermomix aber etwas abgewandelt hat es trotzdem geklappt :o).
    Da ich spontan deine Baguettes gemacht habe, musste ich sie etwas abwandeln … statt Mehl 550 hab ich Dinkel 630 verwendet und statt Peperoni waren es Röstzwiebeln. Ich bin auf das Ergebnis gespannt.
    LG Katja

  3. Ingrid sagt:

    Demnächst möchte ich diese Baguette backen.

    Wenn ich mich nicht täusche, soll ich bei meinem Backofen auf keinen Fall Wasser verteilen.
    Was soll ich tun?

    1. Hallo Ingrid,
      das kann ich Dir nicht sagen und habe es auch so noch nicht gehört.
      Wassser schwaden darfst Du nicht ?
      Dann probiere es ihne.

      LG

    2. Anonym sagt:

      Soviel ich weiß, könntest Du vor dem Backen ein kleines Töpfchen mit kochendem Wasser auf den Boden des Bachrohrs stellen und die Brote erst einschieben, wenn das Wasser dampft.

  4. Nicole sagt:

    Hallo, kann ich auch frische Peperoni aus dem Garten verwenden?
    Würde des Rezept gerne für eine Feier nutzen und müsste sonst noch schnell ein Glas kaufen.
    Übrigens vielen Dank für die tollen Rezepte die unserer ganzen Familie schmecken.
    Macht weiter so und schonmal vielen Dank im Voraus für Eute Antwort.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Nicole. Ich denke, frische kannst du ohne weiteres nehmen.
      Eine schöne Feier.
      Lieben Gruss

  5. Gina sagt:

    Super lecker und super einfach zu machen.
    Den Kindern zuliebe mache ich es immer neutral, also ohne Peperoni…
    Das ist mittlerweile unser Standartrezept für Brot, Brötchen ect.
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept🙃💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page