Brot & Backwaren

Paulinchen | das kräftige Kleine

Paulinchen | das kräftige Kleine

Hallo Ihr Lieben ❤️

Dürfen wir Euch vorstellen ? Paulinchen- das kleine Kräftige.
Paulinchen ist ein kleines Kraftpaket und in ihrer Größe nicht zu unterschätzen. Sie wurde im runden Zaubermeister gebacken, ist super megaaaaa knusprig, hat eine saftige Krume und ist einfach wunderbar aromatisch durch die längere Ruhezeit.
Ich bin gespannt, ob Paulinchen auch in eurer Familie aufgenommen wird und freu mich schon über Fotos und Feedback von Euch.

Ihr benötigt für 1 Brot:

175 g Wasser
1 g frische Hefe
10 g Zuckerrübensirup
100 g Mehl, Type 550
150 g Weizenmehl, Type 1050
30 g Roggenmehl, Type 1150
10 g weiche Butter
1 TL Salz
optional 1 gestr. TL *Roggenmalz

So geht´s:

Wasser und Hefe in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Restliche Zutaten hinzufügen, 7 Minuten | Teigknetstufe verarbeiten.

Den Teig in eine bemehlte Schüssel geben, abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen. In dieser Zeit den Teig zweimal falten. Egal zu welcher Zeit. Wir haben es auch schon mal vergessen, hat nicht geschadet.
Dazu den Teig mit beiden Händen soweit wie möglich zu einem Rechteck dehnen. Dieses wie einen Brief (gedrittelt) zusammenfalten. Noch einmal in die Längsrichtung des gefalteten Teigpaketes dehnen und wieder gedrittelt zusammenfalten.

Den Teig am nächsten Tag auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, rund wirken und zu einem Brotlaib formen.

Brotlaib in den mit Mehl bestäubten runden ofenfesten Topf geben. Den Teig ebenfalls bemehlen und nach Belieben einschneiden.

Den ofenfesten Topf mit Deckel in den kalten Backofen, auf das Rost im untersten Drittel, stellen und bei 230°C ca. 50 Minuten backen.

Deckel abnehmen und weitere ca. 10 Minuten bis zur gewünschten Bräunung weiterbacken.

Tipp!
Die angegebene Hefemenge von 1 g ist richtig ! Das entspricht etwa Reiskorngröße. Kleinste Hefemengen wiegen mir mit einer *Löffelwaage. Durch die lange Ruhezeit ist nicht mehr Hefe notwendig. Ihr werdet mit einem aromatischen Brot, ohne Hefegeschmack überrascht. Ein richtig guter Brotgeschmack entwickelt sich erst mit der Zeit.

Das Roggenmalz ist optional. Gibt dem Brot aber eine schöne Farbe und aromatischen Geschmack. Zusätzlich kann es die Krumen- und Krusteneigenschaften verbessern.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

37 Kommentare zu “Paulinchen | das kräftige Kleine

  1. Simone sagt:

    Hallo Manu, das Rezept kommt wie gerufen und ich werde heute gleich den Teig ansetzen! Bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis!!
    Liebe Grüße Simone

    1. Simone sagt:

      Eine Frage hab ich noch: welche Funktion hat der Zuckerrübensirup? Geschmack oder Farbe? Oder ist der gut für den Teig und das Gelingen des Brotes selber? DANKESCHÖN!

      1. Manu & Joëlle sagt:

        Hallo Simone, für beides. Geschmack und Farbe. Dir auch ein schönes Wochenende. LG

        1. Simone sagt:

          Danke ?
          Leider ist der Teig bei mir nix geworden ?. Er ist gar nicht elastisch und auch nur wenig aufgegangen.
          Er lässt sich gar nicht falten. Schade!! Ich geb aber nicht auf und probiere es einfach wieder. Schönes Wochenende euch!!

          1. Manu & Joëlle sagt:

            Hallo Simone, das ist aber schade. Tut mir leid, dass es bei Dir ncht funktioniert hat. Uns haben schon etliche Bilder von Lesern erreicht. Es funktioniert. Gib nicht auf ! Lieben Gruß

    2. Elvi sagt:

      Hallo,
      Ich möchte zwei Paulinchen zeitgleich backen.
      Also in der Lily und im kleinen Zaubermeister.
      Kann ich dafür die dreifache Menge ansetzen, also pro Behälter die anderthalb fache Menge?
      Ich weiß ja nicht wie voll der Kleine war.
      Schon mal vielen Dank

      1. Manu & Joëlle sagt:

        Hallo Elvi,
        Es war noch Platz in der Form. Gutes Gelingen. Freue mich auf dein Feedback. Lg

        1. Elvi sagt:

          Vielen Dank.
          Werde mich melden.

  2. Petra sagt:

    Hallo Manu,
    ich habe den grossen Zaubermeister, kann ich da einfach die Menge verdoppeln?
    Gruß Petra

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Petra
      Bitte schau dir doch mal das Rezept bis zum Ende an ? da ist alles erklärt

      1. Petra sagt:

        Uups?
        DANKE!!!

  3. Karin Haberstock sagt:

    Hallo 🙂

    Kann ich den Zuckerrübensirup auch weglassen?
    Und muss dieses Brot nicht mehr für 1 Stunde ins Gärkörbchen?

    Schon mal Danke fürs Antworten und ein schönes Wochenende für Euch : )

    Liebe Grüße

    Karin

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, es muss nicht mehr ins Gärkörbchen, sonst hätten wir es dau geschrieben 😉 Lass den Sirup weg, probier es aus. Uns würde es fehlen. LG

  4. Steffi sagt:

    Hallo,
    bleibt die backzeit im großen Ofenmeister gleich?
    Lg Steffi

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Steffi
      Würde ich dann etwa 10 Minuten verlängern. Lg

    2. Beatrice sagt:

      Einfach nur die Kerntemperatur messen….. bei 98°C ist das Brot gar

  5. Anke sagt:

    verstehe das mit dem falten nicht so ganz . Gibt es da vielleicht Bilder?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Anke , schau mal YouTube. Da beschreibt plötzblog es sehr gut.

  6. Serena sagt:

    Hallöchen,
    kann ich statt Roggenmalz auch Backmalz nehmen?
    Und wo wir grade dabei sind: Was ist denn der Unterschied von beiden? ;D
    Danke im vorraus!!
    LG Serena

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Kannst Du austauschen. Roggemnalz ist halt dunkler und färbt den Teig noch und intensiver im Geschmack. LG

  7. Birgit sagt:

    Meine Brote werden im Ofenmeister nicht so hoch. Nur flach .Habt ihr einen Trick ??

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Birgit , nein. Alles so gemacht wie beschrieben. Die Brote gehen immer schön hoch.

  8. Jenny Feider sagt:

    Soll das Brot auf 230 Grad mit Ober-/Unterhitze oder mit der Umluftfunktion abgebacken werden? Dazu konnte ich im Rezept leider nichts finden 🙂

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ober und Unterhitze. Lieben Gruß

      1. Jenny sagt:

        Vielen Dank für die Rückmeldung! Dann werde ich es mal testen, sobald mein Roggenmalz angekommen ist 😉

  9. Karin sagt:

    Hallo, ich habe das Brot letzte Woche gebacken und es ist ganz wunderbar geworden. Gibt es eine Möglichkeit, das Brot nicht 24 Stunden vorher zuzubereiten, so dass man es noch am selben Tag backen kann?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Karin, dann wird es nicht so aromatisch udn locker und du müßtest die Hefemenge erhöhen.Gerade das ist ja hier der Vorteil von wenig Hefe. Brote mit höherem Hefeanteil, da gibt es zuhauf Rezepte. LG

      1. Karin sagt:

        Vielen Dank für die Antwort. Dann muss ich besser vorausplanen 😉

  10. Sabine Ofner sagt:

    Liebe Manu und Joelle,

    ich habe das Brot nun schon mehrmals gebacken. Es wird großartig und es schmeckt meiner ganzen Familie. Eine Frage habe ich aber. Ist der Teig bei euch auch so klebrig? Das mit dem Falten bekomme ich so nicht richtig hin.

    Sonnige Grüße
    Sabine

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Sabine,ja, etwas klebrig. Teige mit Roggenanteil haben leider diese Eiegnschaft. Den Teig mit Mehl bestäuben, das klappt ganz gut. LG

  11. Anja sagt:

    Das Brot ist super! Und wirklich mal anders, intensiver im Geschmack.
    Wenn es recht warm ist in der Ruhezeit, gärt es mir zu sehr. Ich habe es auch schon nur mit Dinkelmehl gemacht und es war auch sehr gut.
    Ich Falte es meist gar nicht.

  12. Nadja Wessel sagt:

    Dieses Brot ist wirklich lecker, kann ich absolut empfehlen.

  13. Sabrina sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    das Brot ist mega lecker. Habe es schon dreimal gebacken 🙂

    Gerade wartet wieder ein Brotteig. Ich habe hierzu eine Frage: Habe es dieses Mal in die Pengschüssel gepackt. Kann ich diese auch nehmen oder ist sie zu dicht?

    Lg und schönes Wochenende

    Sabrina

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Sabrina, die kannst du prima nehmen. LG

  14. Nicole sagt:

    Hey ihr, das klingt aber lecker. Ich würde mich über ein Video mit dem Falten freuen, das versteh ich irgendwie nicht. Das wäre meeeegaaa. Danke und VG

  15. Ewelina sagt:

    Hallo. Kann ich auch die doppelte Menge an Zutaten nehmen mit der gleichen gehzeit und Backzeit
    Oder muss ich was abändern.
    Konnte bis jetzt nix zu dieser Frage finden auch nicht im Rezept

    Lg

    Ewelina

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, die Gehzeit bleibt gleich. Die Backzeit müsste dann natürlich angepasst werden. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page