Pasta al Pomodoro

Hallo ihr Lieben,

Diese Pastasauce ist ein italienischer Klassiker!

Pasta al pomodoro sind mehr als nur Nudeln mit Tomatensauce. Mit den richtigen Zutaten ist es eine reine Geschmacksexplosion.

Ihr benötigt für 4 Portionen:

2 Knoblauchzehen
1 Prise Chiliflocken
30 g Olivenöl
250 g Cherrytomaten, halbiert
500 g gehackte Dosentomaten
50 g Tomatenmark
1/2 TL Salz
1/2 TL Zucker
1/2 TL schwarzer Pfeffer
1 Zweig Thymian
1/2 Bund Basilikum
1 EL Butter
400 g Spaghetti

Außerdem optional:
geriebenen Parmesan
Basilikum Blätter

So geht´s:

Knoblauchzehen in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.

Mit dem Spatel alles nach unten schieben.

Olivenöl, Chiliflocken und Cherrytomaten zugeben, 3 Minuten | 120°C | Linkslauf | Stufe 1 dünsten.

Tomaten, Tomatenmark, Salz, Zucker, Pfeffer, Thymianzweig und Basilikumblätter hinzugeben, 15 Minuten | 100°C | Linsklauf | Stufe 1 kochen.

In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsanweisung auf dem Herd kochen.

Thymianzweig aus der Sauce nehmen, Butter zufügen, 10 Sekunden | Stufe 2 unterrühren.

Die Sauce mit der tropfnassen Pasta mischen und nach Belieben mit Parmesan und Basilikumblätter garniert servieren.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare zu “Pasta al Pomodoro

  1. Jessy sagt:

    Sehr lecker…

  2. Pia sagt:

    Beste Pasta, die ich seit langem gegessen habe!
    Eine kleine Anekdote am Rande: Ich ernähre mich pflanzlich und meine Eltern + Omi kamen zu Besuch. So stand ich vor der Herausforderung, ein von allen als schmackhaft anerkanntes Mittagessen, das allen Bedürfnissen gerecht wird, zu zaubern. Meine Oma war völlig von den Socken und wollte gleich das Rezept der Soße haben. Sie behauptet: „In 81 Jahren, habe ich, in keinem Restaurant dieser Welt, so leckere Pasta gegessen!“. Oma und ich können in Zukunft also zwanglos, gemeinsam kochen und lecker essen!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Oh wow Pia, ganz lieben Dank für deine Geschichte. Das freut uns riesig! Liebe Grüße auch an deine Oma.

  3. tm99 sagt:

    Ich muß es jetzt auch unbedingt loswerden, die beste Tomatensauce die ich je selbst zubereitet habe – und dabei so einfach. Ich hab mir gestern so gedacht, das würde auch als Suppe gut schmecken – gibts da schon Versuche Eurerseits? 😉 Grüße, Thomas

  4. Susanne sagt:

    Sensationell! Auch in einer veganen Variante mit entsprechendem Butter-und Parmesanersatz!

  5. Sandra sagt:

    Sehr lecker! Danke für das Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page