Festtage, Hauptgerichte & Beilagen, Suppen & Eintöpfe, Veggie

Parmesansüppchen

Parmesansüppchen

Hallo Ihr Lieben,

Unsere cremige Suppe mit Parmesan ist ein echter Seelentröster. Sie ist schnell zubereitet und hat eine kräftige Würze von mediterranen Kräutern und Olivenöl. Es ist ein einfaches Rezept für raffinierten Geschmack.

Ihr benötigt für ca. 3 Portionen:

120 g Parmesan
1 Knoblauchzehe
2 Schalotten
30 g Butter
2 EL Risotto Reis
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
1 Lorbeerblatt
1/2 TL weiße Pfefferkörner
250 g Wasser
250 g Milch
1 TL Gemüsebrühpulver, z.B. unsere *Bio-Gemüsebrühe, hier erhältlich
250 g Sahne

Außerdem:
Olivenöl
20 g Pinienkerne
Serrano Schinken
Grissini Stangen

So geht´s:

Parmesan in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.

Mixtopf spülen.

Knoblauchzehe und Schalotten in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Butter, Risotto Reis, Kräuterzweige, Lorbeerblatt und Pfefferkörner zugeben, 4 Minuten | 120°C | Linkslauf | Stufe 1 dünsten.

Wasser, Milch, Gemüsebrühpulver und zerkleinerten Parmesan zugeben, 10 Minuten | 100°C | Linkslauf | Stufe 2 kochen.

Sahne zugeben, weitere 10 Minuten | 100°C | Linkslauf | Stufe 2 kochen.

Lorbeerblatt und Kräuterzweige entfernen, 30 Sekunden | aufsteigend Stufe 5-8 pürieren.

Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten.

Parmesansüppchen auf  Teller verteilen, mit etwas Olivenöl, frischen Kräutern und Pinienkernen garniert servieren.

Dazu Grissini mit Schinken umwickelt reichen.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Alle mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate-Partnerlinks: Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte. Kauft ihr das Produkt über diesen Link, bekommen wir für unsere Empfehlung eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts am Preis. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

16 Kommentare zu “Parmesansüppchen

  1. Claudia Schweiger sagt:

    Eine wirklich ganz feine und durch die Kräuter wunderbar aromatisierte Suppe!😍 Augen zu – Löffel in den Mund – und schon ist man geschmacklich in Italien! 🥰 Danke für eure tollen Rezepte!

  2. Isolde Jarendt sagt:

    Verstehe ich das richtig, dass sowohl die Kräuter, als auch der Risottoreis abgesiebt werden?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, genau. LG

    2. Anita sagt:

      Ich habe die grossen Kräuterteile rausgelesen und alles wieder in den Mixtopf gegeben. Nach Anleitung püriert. War sehr gut. Zum reinlegen.

      Lg Anita

  3. Katherin sagt:

    Hallo…. in der App fehlt in diesem Rezept leider der Schritt mit den Schalotten und dem Knoblauch. Schade, wenn man für die App Geld bezahlt und dann die Rezepte nicht vollständig sind und man auf dem Blog nachschauen muss.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, lieben Dank für deinen Hinweis. Wir sind jedoch alles nur Menschen, die Rezepte in die Datenbank der App einpflegen macht kein Computer 😉 Der Fehler wird sofort korrigiert.LG

  4. Anja Ling sagt:

    Gibt es Erfahrungswerte, wenn man die Suppe bis zum Schritt Sahne hinzugeben schon vorbereitet und sie dann wieder aufwärmt? Wie verhält sich das Ganze mit dem Parmesan. Ich würde es gerne an Weihnachten machen und bis auf die letzten 10 Minuten vorbereiten.

    1. Kathrin Schröter sagt:

      Das würde mich auch sehr interessieren!!! Kann jemand etwas dazu sagen?

    2. Sandra sagt:

      Das würde mich auch interessieren 😊

      1. Anja Ling sagt:

        Wir haben es jetzt schon mehrfach gemacht und wir finden, dass sie sogar besser wird, wenn man sie vorbereitet hat und dann noch mal erwärmt, also problemlos möglich.

  5. Sandra Endesfelder sagt:

    Hallo.Mich würde wirklich sehr interessieren, weshalb man den Risottoreis als Zutat hinzufügt? Kann man den auch weglassen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Dieser kommt als Bindelmittle hinzu, damit es auch etwas „dicker“ wird. LG

  6. Karin Gehler-Ernst sagt:

    Habe den Rest Suppe am nä Tag wieder aufgewärmt. Ich fand die Suppe noch aromatischer. Super lecker. Tolles Rezept, Danke

  7. Ana Maria sagt:

    Habe die Suppe gestern gemacht. Sie hat super geschmeckt. Wie schafft ihr beim Servieren, dass sowohl Pinienkerne als auch die Kräuter in der Suppe schwimmen und nicht auf den Boden des Tellers fallen? Vielen Dank für Eure Rezepte.

  8. Daniela Wisser sagt:

    Die Suppe schmeckt wirklich super! Aber ich habe eine Frage dazu, hat sich das Rezept geändert? Bisher wurde die Suppe vor dem Pürieren durch ein Sieb gegeben, dieser Schritt fehlt meines Erachtens jetzt im Rezept. Bisher hatte ich sie immer abgesiebt. Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Daniela, nein, wir haben nichts an dem Rezept verändert. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page