Brot & Backwaren

Overnight Oats Brötchen | Quark-Haferflockenbrötchen

Overnight Oats Brötchen | Quark-Haferflockenbrötchen

Hallo ihr Lieben,

Overnight Oats kann man auch backen und erhält knusprige Vollkorn Brötchen auf gesunde Art. Sie machen satt und sind herzhaft oder süß belegt eine Köstlichkeit.

Die Zubereitung des Teigs ist kinderleicht und so schnell gemacht, dass man ganz spontan den Backofen anwerfen kann.

Ihr benötigt für 5-6 Brötchen:

250 g zarte Haferflocken
250 g Magerquark
1 Ei (M)
1 Prise Salz
2 TL Backpulver

So geht´s:

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 3 Minuten | Teigstufe mischen.

Den Teig in 5-6 Teigportionen teilen, zu 5-6 Brötchen formen und kreuzförmig einschneiden.

Teiglinge auf das vorbereitete Backblech setzen und ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Tipp!

Ihr könnt den Teig auch am Abend vorher zubereiten, über Nacht in den Kühlschrank geben und am Morgen frisch backen.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare zu “Overnight Oats Brötchen | Quark-Haferflockenbrötchen

  1. Martina sagt:

    Hallo,
    lassen die sich auch einfrieren? Ich benötige für mich nur eins zum Frühstück.
    Schöne Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, das haben wir noch nicht probiert. LG

    2. Sandra sagt:

      Hallo MArtina,

      die Brötchen lesen sich so ähnlich wie meine Eiweißbrötchen.
      Die friere ich immer ein und toaste sie dann zum Essen auf.

      LG
      Sandra

    3. Nicole sagt:

      Ich habe sie eingefroren und im Ofen wieder aufgetaut. Klappt prima! Und sie sind wirklich sehr lecker und sehr sättigend. Tolles Rezept!

  2. Renate sagt:

    Hat das Backpulver im Teig ( über Nacht) dann eigentlich noch Triebkraft?
    Ich liebe es Teig am Vorabend zu machen — habe es aber mit Backpulver noch nie probiert — irgendwo habe ich mal gelesen das Backpulverteige ihre Triebkraft einbüßen oder gar nicht mehr aufgehen wenn sie nicht gleich gebacken werden ?
    Euer Rezept klingt sehr gut — das Ergebnis genauso.
    Mögt ihr mir Rückmeldung geben zu meiner Frage — ich freue mich.
    Merci&Salut

  3. Carola sagt:

    Guten Morgen, ich habe das Rezept ausprobiert und für sehr gut befunden. Den Teig habe ich am Abend zuvor gemacht und im Kühlschrank aufbewahrt . Da wir nicht alle Brötchen gegessen haben, habe ich den Rest eingefroren. Ich gehe davon aus, dass sie auch nach dem auftauen gut schmecken werden . Ich bin begeistert und sage, Daumen hoch. Schnell , komplikationslos und gesund. Kleiner Tipp am Rand: ich habe eine Prise Brotgewürz dem Teig untergerührt …..
    Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page