Kuchen, Torten & Gebäck

Oreo® Torte

Oreo® Torte

Hallo ihr Lieben,

Schokolade und Oreos®: hier wird nicht dran gespart!  Und wer auf Kalorien achtet, sollte sich das Rezept hier nicht genauer ansehen.
Die Torte ist mächtig, jaaaaa. Aber nicht allzu süß und schmeckt einfach lecker.

Ihr benötigt für eine Torte 20 cm ø :

Biskuit:
6 Eier (M)
200 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
140 g Weizenmehl, Type 405
1 TL Backpulver

Füllung:
150 g Oreo® Kekse
500 g Sahne
200 g Doppelrahmfrischkäse
500 g Mascarpone
200 g Zartbitterschokolade
2 Tütchen Gelatine fix
50 g Zucker

Überzug:
300 g Doppelrahmfrischkäse
50 g Backkakao
50 g Sahne
50 g weiche Butter

Guss:
100 g Zartbitterkuvertüre
1 TL Kokosfett

außerdem:
50 g Oreo® Kekse für die Dekoration

So geht´s:

Biskuit:

Den Backofen auf 160°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine hohe Tortenform fetten, mehlen oder Backtrennspray benutzen. Wir nutzen gerne *PME Backformen. Hier geht der Biskuitboden gleichmäßig in die Höhe.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Eier, Puderzucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben, 10 Minuten | 37°C | Stufe 4 aufschlagen, anschließend 5 Minuten, ohne Temperatur bei Stufe 4 aufschlagen.

Mehl und Backpulver zugeben, 5 Sekunden | Stufe 3 unterrühren. Mit dem Spatel das Mehl noch etwas mehr unterheben.

Rühraufsatz entfernen.

Den Teig in die vorbereitete Backform einfüllen und im vorgeheizten Backofen ca. 35-45 Minuten backen.  Stäbchenprobe durchführen.

Teigboden aus der Form stürzen und komplett auskühlen lassen, dann waagerecht 2x durchschneiden.

Füllung:

150 g Oreo® Kekse mit einem Messer grob zerkleinern.

Rühraufsatz in den sauberen Mixtopf einsetzen.

400 g Sahne in den Mixtopf zugeben, unter Sichtkontakt bei Stufe 3.5 steif schlagen und umfüllen.

Rühraufsatz entfernen.

Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 8 zerkleinern, anschließend 5 Minuten | 50°C | Stufe 2 schmelzen und umfüllen.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Frischkäse, Mascarpone, Zucker und restliche flüssige Sahne in den Mixtopf geben, 30 Sekunden | Stufe 3,5 mischen.

Geschmolzene Schokolade zugeben, weitere 15 Sekunden | Stufe 3,5 unterrühren.

Gelatine und die steif geschlagene Sahne ebenso 20 Sekunden | Stufe 3 unterrühren.

Um den untersten Tortenboden einen verstellbaren Tortenring geben, darauf etwas Creme streichen und die Hälfte der grob zerkleinerten Oreo® Kekse geben. Diese wieder mit etwas Creme bedecken.

Den zweiten Tortenboden auflegen, wieder etwas Creme, restliche Oreo® Kekse, wieder etwas Creme und mit dem dritten Tortenboden abschließen.

Torte für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Ummantelung der Torte, den Rühraufsatz in den sauberen Mixtopf einsetzen.

Frischkäse, Kakao, Sahne und Butter in den Mixtopf geben,  2 Minuten | Stufe 3,5 aufschlagen und die Torte rundherum damit einstreichen.

Für den Guss die Kuvertüre in den Mixtopf geben, 8 Sekunden | Stufe 10 zerkleinern. Kokosfett zufügen, 3 Minuten | 50°C | Stufe 1 schmelzen lassen.

Den Guss nach Belieben über die Torte geben und mit restlichen Oreo® Keksen garniert servieren.

Tipp!
Den Biskuit am besten bereits einen Tag vorher backen. So lässt er sich besser teilen.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Alle mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate-Partnerlinks: Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte. Kauft ihr das Produkt über diesen Link, bekommen wir für unsere Empfehlung eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts am Preis. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

9 Kommentare zu “Oreo® Torte

  1. Sabrina sagt:

    Ist es normal, dass der Überzug ohne Zucker ist? Mir kommt er recht bitter vor. Ansonsten hat die Zubereitung super geklappt.

  2. Sabrina sagt:

    Ist es gewollt, dass im überzug kein Zucker drin ist? Mir kommt er etwas bitter vor.

  3. Sabrina sagt:

    Ist es gewollt, dass im überzug kein Zucker drin ist? Mir kommt er etwas bitter vor.

  4. Günes sagt:

    Hallo,
    die Torte ist sehr gut gelungen. Allerdings schmeckt der Überzug zu bitter bzw. salzig. Hat es etwas mit dem Backkakao zu tun oder welchen Frischkäse man nimmt?
    Viele Grüße
    Güneş

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, salzig sollte es keinesfalls schmecken wir nehmen immer Frischkäse von Philadelphia. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.