Aufstriche, Dips & Saucen, Brot & Backwaren

Ofengeröstete Knoblauchbutter mit Baguette

Ofengeröstete Knoblauchbutter mit Baguette

Hallo ihr Lieben,

wir haben gerösteten Knoblauch für uns entdeckt. OMG ist der gut!

Gerösteter Knoblauch ist eine fantastische Möglichkeit, Aufstriche, Dips, Soßen, Suppen und vieles mehr mit einem reichen, nussigen Geschmack zu versehen! Oder wie wäre es im Kartoffelpüree ? Auf Pizza? Hach, die Einsatzmöglichkeiten sind endlos.

Unser Highlight ist es, damit ein Baguette zu bestreichen und anschließend im Ofen zu rösten. Mega! Als Grillbeilage, zu Pasta & Co ein wahrer Gaumenschmaus.

Das schöne ist, dass ofengerösteter Knoblauch so mild im Geschmack ist und leicht nussig schmeckt. Pur ist er ja doch recht kräftig und leich scharf im Geschmack.

Ab jetzt: Knoblauch am liebsten nur noch geröstet 🙂

Zutaten für 10 Portionen

2 Knoblauchknollen
1 EL Olivenöl
1/2 Bund Petersilie
250 g weiche Butter
1/2 TL Meersalzflocken
1/4 TL schwarzer Pfeffer
1/4 TL Chiliflocken

Außerdem:
1 Baguette

So geht´s

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Den Stiel der Knoblauchknollen abschneiden, die äußeren Blätter entfernen und den oberen Teil der Knollen abschneiden, sodass nun alle Zehen zu sehen sind, aber noch zusammenhängen.

Knoblauch mit Olivenöl beträufeln. Das Öl soll alle Zehen benetzen und in Alufolie gut einwickeln und verschließen.

Die eingewickelten Knollen auf ein Backblech setzen und ca. 45 Minuten backen.

Anschließend die geröstete Knollen aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Hülle drücken. Der Knoblauch hat nun eine cremige, weiche Konsistenz.

Die Backofen Temperatur auf 180°C reduzieren.

Für die Knoblauchbutter die Petersilie in den Mixtopf geben, 3 Sekunden | Stufe 8 zerkleinern. Mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben.

Butter, Meersalzflocken, Pfeffer, Chiliflocken und ausgedrückten Knoblauch zugeben, 30 Sekunden | Stufe 3.5 verrühren.

Ein Baguettebrot quer aufschneiden und großzügig mit der Knoblauchbutter bestreichen.

Im heißen Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen, bis alles schön gebräunt und die Ränder knusprig sind.

Bestenfalls lauwarm genießen.

Tipp!
Die geröstete Knoblauchbutter lässt sich prima vorbereiten und verschlossen einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Sie lässt sich auch Einfrieren.

Ihr könnt auch das ungebackene, mit Knoblauchbutter bestrichene Baguette einfrieren. Dazu in Gefrierbeutel einpacken. So hält es sich ca. 3 Monate.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare zu “Ofengeröstete Knoblauchbutter mit Baguette

  1. Jennifer sagt:

    Hallo,
    Kauft man ein bereits gebackenens Baguette oder diese rohen welche es angepackt zu kaufen gibt?
    Danke schön

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, wir haben ein frisches vom Bäcker genommen. LG

  2. Melanie sagt:

    Hallo,
    müssen die Knollen zwingend in Alufolie gewickelt werden? Ich habe gar keine Alufolie mehr in Gebrauch … könnte man alternativ den runden Zaubermeister von PC nehmen und die Knollen einfach so garen?
    LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo,

      du kannst es auch in einer Auflaufform machen und diese dann mit Backpapier abdecken.

      Liebe Grüße

  3. Ute Weudmann sagt:

    Hallo, hört sich lecker an 🙂 Das gefrorene Baguette dann unaufgetaut in den Ofen, oder ? Und bei wieviel Grad wie lange aufbacken ?

    Liebe Grüße, Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: