Festtage, Kuchen, Torten & Gebäck

Mandelgebäck | Paste di Mandorla

Mandelgebäck | Paste di Mandorla

Hallo Ihr Lieben,

Das „Paste di Mandorla“ ist ein weiches, traditionelles, süditalienisches Gebäck, das seinen Ursprung in Sizilien hat. Sie sind schnell gemacht und passen hervorragend zum Kaffee.
Wer möchte ?

Zutaten für ca. 30 Stück:

100 g Zucker
150 g gemahlene Mandeln
1 Eiweiß (M)
5 Tropfen Bittermandelöl*
30 Mandelkerne
ca. 100 g Puderzucker zum Wälzen

So geht´s:

Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
Backbleche mit Backpapier belegen.

Zucker in den Mixtopf geben, 15 Sekunden | Stufe 10 pulverisieren.

Gemahlene Mandeln, Eiweiß und Bittermandelöl zugeben, 30 Sekunden | Stufe 4 mischen.

Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben, weitere 30 Sekunden | Stufe 4 verrühren.

Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen, in Puderzucker wälzen und auf die Backbleche setzen.

In die Mitte jeder Kugel eine ganze Mandel setzen.

Im Ofen, mittlerer Einschub, ca. 12 Minuten backen.

Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

11 Kommentare zu “Mandelgebäck | Paste di Mandorla

  1. Anette Cremer sagt:

    Hallo liebes foodwithlove Team, einige Rezepte sind leider nicht bebildert.Ist das beabsichtigt oder ein technisches Problem? LG Anette Cremer

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Anette, welches Rezepte zB. Wir haben eigentlich zu jedem Rezept Bilder drin.

  2. Regina Panter sagt:

    Super schnell gemacht und trotzdem spektakulär lecker.
    Das Mandelgebäck hat leider eine sehr kurze Restwertzeit?
    Das nächste Mal mache ich sicherlich die doppelte Menge.
    Vielen Dank für das tolle Rezept?

  3. Bent sagt:

    Bei mir reichte die Menge nur für elf walnussgrosse Kugeln, obwohl ich die Mengenangaben befolgt habe.
    Sind die Mengenangaben evtl. fehlerhaft?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wir haben die angegebene Anzahl herausbekommen. LG

  4. Konny sagt:

    Diese Teilchen sind soooo lecker und schnell gemacht – ABER auch nicht lange haltbar – zumindest bei meinem Mann und mir ?
    Ich werde beim nächsten Mal auch gleich die doppelte Menge machen – habe von der Anzahl die 30 Stück auch nicht geschafft (18) – viel wichtiger ist doch aber der Geschmack und da besteht Suchtgefahr …

    Demnächst probiere ich eure Nussecken und werde berichten.

  5. Lisa sagt:

    Hallo, leider sind bei diesem Rezept die Fotos defekt, es erscheint ein Fragezeichen. Es würde mich doch sehr interessieren, wie das Gebäck aussieht. Danke u Gruß, Lisa

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Lisa, uns und auch anderen werden sie normal angezeigt. LG

  6. Sandra sagt:

    Die Plätzchen sind super lecker, aber leider bei Lagerung in einer Dose steinhart geworden. Was kann ich tun/ hab ich falsch gemacht?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Sandra, hatten wir nicht. Evtl. leg mal eine Apfelschnitze dazu. LG

  7. Katrin Kurz sagt:

    Dieses Rezept ist sooooo einfach und schmeckt so gut. Der Teig ist wie Knetmasse, klebt also überhaupt nicht und lässt sich super verarbeiten! Top Top Top!!! Bin begeistert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.