Kuchen, Torten & Gebäck

Magic Cake | Zauberkuchen

Magic Cake | Zauberkuchen

Hallo Ihr Lieben ❤️

Magic Cake – Zauberkuchen. Klingt nach Magie? Ist es auch ein bisschen.
Ihr benötigt lediglich sieben Zutaten, den Ofen vorheizen und los geht´s.  Ein einziger Teig ergibt nach dem Backen plötzlich drei verschiedene Schichten: Boden, Füllung und eine fluffige Decke.

Ihr benötigt für 1 *Springform ø 20 cm:

4 Eier (M)
2 Tropfen hellen Essig
480 g Milch
120 g Butter
140 g Puderzucker
1 TL *Vanilleextrakt
130 g Weizenmehl, Type 405

ausserdem:
Puderzucker zum Bestäuben
Himbeeren

So geht´s:

Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Backform mit Backpapier auslegen. Die Form sollte auslaufsicher sein, da der Teig sehr flüssig ist.

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Die Eier trennen, das Eigelb zur Seite stellen, das Eiweiß mit Essig in den Mixtopf geben, 4 Minuten | Stufe 3.5 steif schlagen und umfüllen.

Mixtopf säubern.

Milch und Butter in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 50°C  | Stufe 2 erwärmen und umfüllen.

Rühraufsatz wieder einsetzen.

Eigelbe, Puderzucker und Vanille zugeben, 5 Minuten | Stufe 4 cremig aufschlagen.

Rühraufsatz entfernen.

Milch-Butter-Gemisch in den Mixtopf zugeben, 2 Minuten |  Stufe 4 unterrühren,  dabei das Mehl durch die Deckelöffnung zufügen.

Den Teig umfüllen und den Eischnee mit einem Schneebesen ganz locker unterheben, 5 Minuten ruhen lassen, dann im Ofen 50 – 60 Min. goldbraun backen.

Wichtig: Den Kuchen für mindestens 3 Stunden abkühlen lassen, am besten vor dem Servieren noch 1 Stunde kühlen.

Den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp!
Das hier verwendetet Geschirr ist von *PIP . Es gibt es in verschiedenen Farbkombinationen.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

30 Kommentare zu “Magic Cake | Zauberkuchen

  1. Claudia sagt:

    Da ich ein sehr neugieriger Mensch bin und seit einiger Zeit begeistert eure Rezepte nachkoche und nachbacke…. musste ich auch dieses Rezept ausprobieren.
    Ist gerade in den Ofen ……. bin schon seeeehr gespannt ?

  2. Nicole sagt:

    Hallo ich habe auch gerade den Kuchen gebacken… Allerdings schaut es noch Recht flüssig nach einer Backzeit von 55min aus. Ist das normal?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Nicole, jeder Ofen backt amders. Das musst Du testen. In der Mitte darf er noch ganz leicht „wackeln“. LG

      1. Nicole sagt:

        Hallo,

        also er ist wirklich sehr lecker geworden.. ist nur nicht ganz so hoch geworden aber ansonsten echt super..

      2. Melina sagt:

        Muss der Teig nach dem Eischnee unterheben in der Schüssel ruhen oder wird der Teig in die Form gegeben und muss in der Form 5 Minuten ruhen???
        Dieser Schritt ist nicht richtig beschrieben.
        LG

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo Melina,

          der Eischnee wird direkt untergehoben und dann muss er 5 Minuten ruhen.
          Liebe Grüße

  3. rebecca sagt:

    Was ist heller Essig??

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Es gibt hellen und dunklen. Heller Balsamico oder Weißweinessig zB

  4. Claudia sagt:

    Hallo,
    ich würde den Kuchen auch gerne mal machen. Hat jemand Erfahrung mit einer 26 Form, die 20iger ist sehr klein. Im Internet habe ich nichts dazu gefunden.

    Liebe Grüße
    Claudia

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Claudia, auf unserem Blog findest Du eine Umrechnungstabelle für Backformen. LG

  5. Ina Marks sagt:

    Hallo,ich habe heute den Kuchen gebacken und der ist richtig lecker. Allerdings ist er mir in der Mitte zusammengefallen. Habt ihr einen Trick damit er so schön hoch bleibt? Lieben Gruß

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Ina , leider nein.

  6. Gabi sagt:

    Hallo, grschmacklich finde ich den Kuchen super, aber sie unterste Schicht ist sehr „speckig“ geworden. Was habe ich falsch gemacht ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Die unterste Schicht erscheint bei den Magic Cakes immer etwas speckig. Evtl. die Backzeit noch etwas verlängern.

      1. Gabriele Kühner sagt:

        Danke Manu & Joėlle für die Antwort und Info ?

  7. Reni Rohloff sagt:

    Hab ihn Grad im Ofen und bin mega gespannt….mehr kann ich noch nicht schreiben

  8. Kim sagt:

    Blöde Frage.. Aber warum mus der Kuchen mindestens 3 Stunden abkühlen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Damit sich alles setzt. LG

  9. Diana Schwarzer sagt:

    Hallo! Ich liebe eure Rezepte! Schmeckt dieser Kuchen nich genauso gut, wenn ich ihn 1 Tag vorher Backe? Viele Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, haben wir bisher nur frisch gegessen. LG

  10. Ulli sagt:

    Meinen Kuchen habe ich heut gebacken. In eine 20-er Form bis zum Rand hochgegossen und ein Stoßgebet nach oben geschickt, dass der Kuchen nicht noch höher wird (jedoch ohne Backpulver kann nix passieren) nach 55 min. rausgeholt, goldgelb und in der Mitte noch etwas wackelig, jedoch ca 0,5 cm runtergesagt. Da war es nach 3 Stunden 18:00. also wird er morgen gefuttert und ich werd berichten wie er schmeckt und aussieht!👍

    1. Ulli sagt:

      Also der Kuchen war sehr gut. Sah genauso aus. Beim nächsten mal lass ich in 5 min. länger drin, dann wir die oberste Schicht dicker

  11. Julia sagt:

    Ich liebe Eure Rezepte. Dieser Kuchen ist sehr lecker, aber bei mir gibt es irgendwie nur die untere Schicht. Also keine teigige Schicht, nur die puddingartige. Irgendwas hab ich falsch gemacht. Falls jemand eine Idee für den Fehler hat, würde ich mich über Tipps freuen. Schmeckt trotzdem gut! Auch am nächsten Tag. Viele Grüße!

    1. Julia sagt:

      Genau das ist mir gestern auch passiert! Und in der Mitte noch flüssig geblieben…Leider ein Reinfall. Ist eher wie ein Pudding geworden und kein Kuchen. Schade. Würde auch gerne wissen wollen, was ich falsch gemacht habe.

      1. Manu & Joëlle sagt:

        Das tut mir leid. Wichtig ist hier wirklich, dass ihr die Backform Größe beachtet und der Eischnee wirklich nur ganz locker untergehoben wird. Es müssen noch grobe Flocken sein. Nur so kann sich der Teig in diese Schichten teilen. LG

  12. Jessy sagt:

    Mich hat eben das Backfieber gepackt und ich wollte gerne diesen Kuchen von euch ausprobieren. Leider habe ich keinen hellen Essig da. Kann ich einfach eine Prise Salz zum Eiweiß geben, oder ist der Essig notwendig für den Magic-Effekt?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, der Essig dient der Stabilisation des Eiweißes. Probiere es mit Salz aus. LG

      1. Jessy sagt:

        Super, herzlichen Dank!

  13. Micha sagt:

    Hallo, kann ich in den angegebenen Rezepten das Mehl gegen glutenfreies Mehl 1:1 austauschen?
    Grüße Micha

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, das kann ich leider nicht beantworten. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: