Hauptgerichte & Beilagen, Salate & Snacks

Lauch-Quiche

Lauch-Quiche

Hallo Ihr Lieben ❤️
Die Lauchquiche schmeckt heiß, lauwarm oder kalt. Sie passt hervorragend auf einen Brunch-Tisch oder als gemütlicher Snack.

Ihr benötigt für eine Tarteform Ø 28 cm :

Teig:
250 g Weizenmehl, Type 405
125 g weiche Butter + etwas zu,m Fetten der Form
Prise Salz
1 Eigelb (M)
30 g kalter Weißwein

Füllung:
2 – 3 Stangen Lauch
150 g Speckwürfel
1 TL  Butter
3 Eier (M)
150 g Sahne
150 g Schmand
1/2 TL getrockneter Thymian
Salz, Peffer, Muskat

So geht´s:

Die Teigzutaten in den Mixtopf geben, 1 Minute | Teigstufe kneten.

Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Mixtopf spülen.

Für die Füllung Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden.

Speckürfel in einer Pfanne in der Butter auslassen. Lauchringe zugeben und mit andünsten.

Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Eine gefettete Tarteform mit dem Teig auskleiden, dabei einen Rand hochziehen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Das Lauch-Speck-Mischung in die Tarteform geben.

Den Backofen auf 180°C  Umluft oder 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Eier, Sahne, Schmand und Thymian in den Mixtopf geben, 30 Sekunden | Stufe 3 verrühren.

Eimischung mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und über die Lauch – Speck – Mischung geben.

Quiche auf dem Rost im Ofen auf der mittleren Schiene 40 – 45 Minuten backen.

XOXO, Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.
Print Friendly, PDF & Email

12 Kommentare zu “Lauch-Quiche

  1. Kerstin Fuchs sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    als Mutter und Ehefrau von zwei vegetarisch/vegan lebenden Menschen fände ich es wundervoll, wenn hier auch mal Alternativen aufgezeigt würden, wie man die Gerichte ähnlich geschmackvoll nachkochen kann, ohne auf Fleischliches zurückgreifen zu müssen.
    Bin immer begeistert von euren Rezepten und wie hier alles gestaltet wird , aber über diese sehr hilfreiche Zusatzvariante wäre ich sehr froh und dankbar.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    1. Sonnia sagt:

      Hallo Kerstin,
      Manu und Joelle bieten hier wirklich ein tolles und sehr breit gefächertes Rezeptesortiment an und ich liebe es auf ihrer Seite zu stöbern. Täglich neue tolle Rezepte, die sie mit viel Liebe in Szene setzen.
      Allerdings denke ich, dass es zu viel verlangt ist, dass sie Alternativprodukte oder gar eigene Rezepte insbesondere für Veganer vorschlagen. Das ist schon eine sehr spezielle Ernährungsart und nur das Fleisch oder den Fisch wegzulassen funktioniert hierbei leider nicht.
      Auch ich bin in der Situation mit Veganem Kind und bin nach einem halben Jahr Eingewöhnungszeit so fit, dass ich viele *Food with Love*-Rezepte nun vegan nachkochen kann.
      Für dieses Rezept hier z.B. würde ich einen veganen Mürbeteig erstellen bei dem ich das Wasser wie hier durch Weißwein tausche, für den Speckcrunch vermutlich Nüsse oder Karottenstücke im Lauch mitbraten und mit Hickorysalz oder geräuchertem Paprikapulver für den Rauchgeschmack würzen. Statt der Eier zur Bindung Sojamehl oder Ähnliches nutzen und veganen Sahne- & Creme Fraiche -Ersatz verwenden.
      Gruß
      Sonnia
      P.S.: Kerstin, kennst Du den veganen TM-Rezepte-Blog von TierfreiSchnauze?

  2. Tamara Bockhop sagt:

    Hallo, kann ich dieses tolle Rezept auch schon einen Tag vorbereiten und dann kürzer Backen und am nächsten Tag noch mal im Backofen nach backen oder erwärmen oder zumindest alle einzelnen Komponenten am Tag vorher machen, so dass ich dann nur noch Backen muss? Würde das ganze gern zum Cliquentreffen mitbringen. Denke warm oder lauwarm schmeckt es besser. Habe nur Sorge es wird durch zwei mal im Ofen zu trocken. Danke auf jeden Fall für Eure tollen Rezepte….

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Tamara , haben wir noch nicht vorbereitet. Die Quiche schmeckt Eden und kalt und lässt sich auch aufwärmen.

      1. Ines sagt:

        Hallo, die Quiche ist super lecker. Der Teig toll. Ich habe noch in die Eier-Sahne-Schmand-Mischung geriebenen Käse gegeben. Schmeckt uns so noch besser. Statt Schinkenwürfel passt auch Räucherlachs in Streifen geschnitten. Einfach kurz vor Ende mitbraten. Dann ist es vegetarisch. Danke fürs Rezept.

  3. Kerstin Fuchs sagt:

    Hallo Sonnia,
    herzlichen Dank für die Tipps, den o.g. Blog kannte ich tatsächlich nicht und bin für jedwede Art von Anregung sehr dankbar.

    Gruß
    Kerstin

  4. Annette Melchertsen sagt:

    Hi! Ist es wohl auch möglich dieses Rezept auf einem Backblech zuzubereiten? Vielen Dank.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo , dazu müsstest du aber die Menge wohl verdoppeln. Lg

  5. Manuela sagt:

    super lecker, prima vorzubereiten! Tausend Dank auch für dieses tolle und einfache Rezept!

  6. Dagmar Hillebrand sagt:

    Hallo ihr Lieben
    Habe am Montag eure Lauch-Quiche zum Abendessen ausprobiert?. Auch in der Kombination mit einer Blumenkohl-Cremesuppe super lecker. Danke für das tolle Rezept. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  7. Lena sagt:

    Klingt super – gibts es eine Alternative für den Weißwein oder kann man den auch weglassen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Einfach durch Wasser oder Brühe erstezen.

Schreibe einen Kommentar zu Tamara Bockhop Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: