Hauptgerichte & Beilagen, Salate & Snacks

Langosch | Langosz – ungarisches Fladenbrot

Langosch | Langosz – ungarisches Fladenbrot

Hallo Ihr Lieben,

Langosch sind superleckere Teigfladen aus Ungarn. Es sind Fladen aus einem weichen Hefeteig, die schwimmend im Fett ausgebacken werden. Weit verbreitet ist ein Belag mit einer Knoblauch-Creme, Zwiebeln, Speck und Käse. Bei den Belägen könnt Ihr kreativ sein.

Ihr benötigt für 4-6 Stück, je nach Größe:

Knoblauchcreme:
2 – 3 Knoblauchzehen
1 Handvoll Petersilie, gehackt
200 g Schmand
200 g saure Sahne
Salz & Pfeffer

Teig:
210 g Wasser
150 g Milch
1 TL Zucker
1/2 Würfel frische Hefe
500 g Weizenmehl, Type 550
1 TL Salz
Rapsöl zum Ausbacken

Topping:
200  g geriebener Käse
125 g Speckwürfel

So geht´s:

Knoblauchzehen und Petersilie in den Mixtopf geben, 4 Sekunden | Stufe 8 zerkleinern.

Schmand und saure Sahne zugeben, 10 Sekunden | Stufe 3 verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Creme in eine Schüssel umfüllen und im Kühlschrank ziehen lassen.

Wasser, Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Mehl und Salz zugeben, 5 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel umfüllen und ca. 60 Minuten gehen lassen.

Die Hände etwas einölen, den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einem Messer in 4-6 gleichgroße Stücke schneiden.

Jedes Teigstück zu flachen Fladen drücken von ca. 1 cm Dicke.

Einen Topf oder tiefe Pfanne mit Öl erhitzen. Das Öl ist heiß genug, wenn an einem Holzstäbchen Blasen aufsteigen.

Die Teigfladen in das heiße Öl geben und von jeder Seite ca. 2-3 Minuten backen bis sie goldgelb sind.

Aus dem Öl nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Fladen mit Knoblauchcreme bestreichen, mit Käse und Schinkenwürfel bestreuen und noch heiß servieren.

Tipp!
Ihr könnt auch alternativ die Lángos mit Frischkäse bestreichen.

xoxo Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

27 Kommentare zu “Langosch | Langosz – ungarisches Fladenbrot

  1. Trina78 sagt:

    Boar ich glaube es nicht… ich liebe Langos und bin immer traurig wenn ich keine Zeit habe bei uns auf die Kirmes oder auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Jetzt kann ich sie zu Hause selbst machen. Wird am WE probiert.
    1000 DANK
    LG Sandra

  2. Nora Schmitz sagt:

    Hi meine Familie kommt aus Ungarn und da ist das ja ein traditioneller snack. Wir lieben sie aber Mama hat sie bis jetzt erst einmal nach gemacht. Wir lieben langos Naturell oder mit Knoblauchöl. Wir werden sie aufjedenfall testen
    LG nora

  3. Anonym sagt:

    Danke für das tolle Rezept. Hab sie direkt ausprobiert. Sie sind super lecker werde sie in Zukunft öfter machen. LG Jessica

  4. Karin sagt:

    ….Dankeschön für dieses Rezept, das mich so dankbar sehr an meine ersten EheJahre zurückdenken darf. Meine geliebte Schwiegermuti, die leider schon verstorben ist und deren Heimat Ungarn war….hat mich so Einiges gelehrt über die ungarische Küche und diese Langosch sind und bleiben unvergessen!?❤?

  5. Karo sagt:

    Hallo, kann man die Langos auch in der Friteuse machen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      ja, werden ja dort auch frittiert. Zeit musst du testen.

  6. Melle sagt:

    Ich liebe eure Rezepte. Habe seit Juli meinen Thermomix und koche überwiegend nach euren Rezepten.
    Kann ich wohl den Hefeteig schon abends für den nächsten Tag mittags vorbereiten oder geht das schief?
    Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das haben wir hier noch nicht ausprobiert. Du solltest dann aber auf jeden Fall die Hefe deutlich reduzieren. LG

  7. Doro sagt:

    Schönen guten Tag, könnte man , wenn es schnell gehen muss , auch einen fertigen Pizza Teig aus dem Kühlregal nehmen ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Doro, das haben wir noch nicht ausprobiert. LG

    2. Claire sagt:

      Ich würde es vllt. eher mit fertigen Hefeteig probieren, als mit Pizzateig.

  8. Franzi sagt:

    In ner Heißluftfriteuse gehen die nicht…..oder?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das haben wir nicht probiert.

  9. Monika Bischof sagt:

    Das Rezept hört sich super an. Gibt es eine Idee, wie ich es als vegetarische Version abwandeln könnte? Danke für die tolle Seite, schönen Restsonntag und viele Grüße
    Monika

    1. blumae sagt:

      Als vegetarische Speck-Alternative benutze ich immer kleingehackte getrocknete Tomaten. ?
      Egal, ob in Rührei, Nudeln, oder auf Pizza. Auf dem Flammkuchen schmeckt das auch lecker, und das ist ja zmd vom Belag her ähnlich wie hier. Probier das doch mal. ?

    2. Sandra Lorenz sagt:

      Wir essen den Langos gerne mit Knoblauch Öl, etwas Schmand, darüber ein wenig Salz und obendrauf noch geraspelten Käse 😋

  10. Susann sagt:

    Vielen Dank für das Rezept. Heute ausprobiert und mein Mann war überrascht, dass es genauso wie auf dem Markt in meiner Heimat schmeckt. Sehr lecker

  11. Manu sagt:

    Sehr ….sehr lecker kann ich nur sagen….

  12. Elisabeth sagt:

    Frage, ich dachte Schmand bzw saure Sahne ist bei euch, was bei uns der Rahm. Aber jetzt steht beides in eurem Rezept, was muss ich dafür bei uns in Österreich besorgen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, ich weiß leider nicht, was es bei euch in Österreich gibt. Wenn du nur eine Sorte bekommst, dann sollte das auch klappen. LG

  13. Ellen sagt:

    Hallo, Haken Rapsöl zuhause, geht auch Sonnenblumenöl?
    Hat das schon mal jemand gemacht?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, ja das geht. Es sollte nur geschmacksneutrales Öl sein. LG

  14. ELLEN sagt:

    Haben kein Rapsöl zuhause
    Sollte das heißen;o)

  15. Kristina sagt:

    Habe ich heute getestet und war sr leider sehr enttäuscht vom sehr klebrigen Teig. Also viel mehr Mehl per Hand eingeknetet… Ausgebacken waren sie leider nicht fluffig.
    Schade

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Kristia, das ist schade. Bisher waren alle durchweg begeistert. Eine weitere Mehlzugabe lässt es natürlich zu einem ganz anderen Ergebnis kommen.

  16. Vik sagt:

    Super super lecker 🙂 danke für das Rezept !

  17. Jeanny sagt:

    Ich hab vor Jahren mal ein anderes Thermomix Rezept ausprobiert das war nicht so lecker und heute dachte ich probier ich euers es ist der Hammer mein Mann konnte nicht genug bekommen und ich auch nicht es ist echt super super lecker vielen Dank für das tolle Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page