Bücher, Hauptgerichte & Beilagen, Unsere Lieblingsrezepte

Köttbullar | Original aus Schweden

Köttbullar | Original aus Schweden

Hallo Ihr Lieben,

Köttbullar: Wer kennt sie nicht aus dem schwedischen Möbelhaus?
Traditionelle, locker – saftige Fleischbällchen aus Schweden in einer herrlich rahmigen Sauce.
Die echten schwedischen Hackbällchen schmecken viel zarter als unsere deutschen Frikadellen und sind in der Zubereitung denkbar einfach.Für uns absolutes, schwedisches Soulfood.

Ihr benötigt für 4 Portionen :

50 g Semmelbrösel
150 g Sahne
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
Prise Piment
1/2 TL Dijon Senf
1 Schalotte
10 g Butterschmalz
400 g Rinderhack
1 Ei (M)
400 g Rinderfond
100 g Wasser

Sauce:
200 g Sahne
2 TL Sojasauce
Prise Pfeffer
20 g Butter
40 g  Mehl

So geht´s:

Semmelbrösel mit der Sahne, Salz, Pfeffer, Piment und Senf in einer Schüssel verrühren. 5 Minuten ruhen lassen.

Schalotte in den Mixtopf geben und 3 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.
Butterschmalz hinzufügen, 4 Minuten | 120°C | Stufe 1 dünsten.

Hackfleisch, Ei, Sahne – Paniermehl – Gemisch zugeben, 1 Minute | Teigstufe verkneten.
Mit feuchten Händen ca. 16 kleine Fleischbällchen formen, in einer Pfanne anbraten und in den Varoma Behälter legen.

In den Mixtopf 300 g Rinderfond und Wasser geben , Varoma aufsetzen und alles ca. 20 Minuten| Varoma | Stufe 1 garen.
Varoma absetzen, Fleischbällchen warmhalten.

Restlichen Rinderfond, Sahne, Sojasauce, Pfeffer, Butter und Mehl zugeben, 10 Sekunden | Stufe 4 verrühren, dann 5 Minuten | 100 °C | Stufe 2 aufkochen.
Nochmal abschmecken, mit Petersilie garniert servieren.

Tipp!
Uns schmecken am besten Bandnudeln oder Kartoffeln dazu.

xoxo Manu & Joëlle

Mit unserem langjährigen Partner Azafran haben wir eine Gewürzreihe entwickelt. Diese nutzen wir in all unseren Rezepten.

Print Friendly, PDF & Email

33 Kommentare zu “Köttbullar | Original aus Schweden

  1. Habe die Köttbular gleich heute gemacht. Ganz lecker, wird es sicherlich öfter geben.
    Danke für das Rezept.
    Gruß Christiane

  2. Anonym sagt:

    So lecker 5 sterne von mir ⛤⛤⛤⛤⛤

    LG Isabella Haselböck ��

  3. Anonym sagt:

    Aber so was von lecker!! Genial, danke für das Rezept ��

    Viele Grüße von Andrea

  4. Regina B. sagt:

    Superlecker, hat mir sogar ein Lob meines Mannes eingebracht und der lobt generell sehr sparsam, selbst wenns ihm schmeckt ?. Wir haben selbst gemachte Nudeln und Preiselbeeren dazu gegessen – absolut empfehlenswert! Vielen Dank!!

  5. Anonym sagt:

    Unglaublich lecker – wir waren gerade in Stockholm und haben Köttbullar in einem Traditionsrestaurant gegessen, diese hier haben uns noch viel besser geschmeckt – mit Preiselbeeren, Kartoffelpüree und Rahmspitzkohl ein Traum!!! Vielen Dank für dieses tolle Rezept und überhaupt all eure Mühe und Rezepte – habe schon viele sehr erfolgreich ausprobiert und auch die Zeitschrift hat mir gefallen!!!
    Iris

  6. Regina sagt:

    Ja sieht lecker aus,bekommt man Appetit drauf,LG von Regina

  7. Trina78 sagt:

    Die gab es bei uns gestern Abend und Herr O. hat sich zwei Mal nachgeholt und zum Schluss noch die Sauce aus dem Teller gelöffelt. Das macht er sonst NIE.
    Ein besseres Lob kann es nicht für Euer Rezept geben.

    Lieben Gruß
    Sandra
    http://www.sandraeckert.de

  8. Anonym sagt:

    Hallo liebe Manuela
    Ich kann mich hier nur den Meinungen anschließen. Sehr lecker. Allerdings habe ich die Sahne in der Soße durch Milch ersetzt. Es hat der Soße nicht geschadet ;).
    Herzlichen Dank.

  9. Conny Otten sagt:

    Hallo und ein riesen Kompliment für die ganzen tollen Rezepte hier. Hab meinen TM erst seit gestern, bin also noch neu. Kann ich dann gleich die Kartoffel mit ins Garkörbchen geben? Oder mache ich die dann besser im Topf?

  10. Anonym sagt:

    …sieht lecker aus und schmeckt bestimmt auch so!! ..aber kalorienarm ist was anderes…leider

    1. …hat ja auch keiner gesagt, dass es kalorienarm ist 😉

  11. Iris sagt:

    … Das kannst du ruhig machen, werde das Rezept auch unbedingt mal testen und gleich die Kartoffeln mit ins Garkörbchen geben. …
    Rezept klingt mega lecker und wir lieben KOTTBULAR … LG Iris

  12. DAnke für das Rezept- die Bällchen waren auch super, aber die Sauce hab ich total versemmelt…schmeckte nach garn nichts… was meint ihr mit Rinderfond? Fertig aus dem Glas? Oder Brühe? Viellicht war das mein Fehler?!
    LG, Yvette

  13. Comfortqueen sagt:

    Vor zwei Tagen habe ich die Köttbullar gemacht. Oh die sind so zart, saftig und unglaublich lecker. Ich habe allerdings keine 400g Sahne verwendet. Bei der Semmelbröselmischung habe ich ausschließlich Milch verwendet und bei der Sosse 100g Sahne und 100g Milch, war ganz fantastisch. Wird es auf jeden Fall wieder geben.

    1. Nicole sagt:

      Prima, dann werde ich das auch so machen. 350 g Sahne war mir doch too much.

  14. Anonym sagt:

    Kann ich das Rezept verdoppeln?

  15. Anonym sagt:

    Danke für das tolle Rezept. Es hat wie im schwedischen Möbelhaus geschmeckt. Die Sahne habe ich auch mit Milch ersetzt.

  16. Simone sagt:

    Meine Tochter ist Vegetarierin und wird nur bei Ikea schwach und muss da immer Köttbullar essen, und da weiß man nicht, was drin ist außer Pferdefleisch :(( . Euer Rezept hat sie vollends überzeugt, dass man da jetzt nicht mehr essen muss! Sowas von lecker und wie Original! Hammer! Vielen Dank!

  17. Trina sagt:

    Heute gekocht, wahnsinnig lecker. Die ganze Familie war begeistert. 🙂

    Danke für das tolle Rezept.

  18. DieJule sagt:

    Heute gekocht und für sehr lecker befunden! Wir hatten Kroketten aus dem Backofen dazu, feine Kombination!
    Aber wie bekommt ihr die Köttbular so schön rund? Bei mir sahen die aus wie völlig missglückte Minifrikadellen… Brauch nen Tipp, wie sie beim nächsten Mal besser werden.
    Die Sauce war irgendwie auch zu salzig ? Werde nächstes Mal den Anteil Sojasauce und Salz reduzieren.
    Ansonsten nichts zu meckern ?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, wir nehmen einen Teigportionierer. dann werden sie schön gleichmäßig und eher rund. Versuche mal eine andere Sojasauce zu nehmen. Manche sind sehr salzig. LG

      1. Simone sagt:

        Hallo Manu, welche Sojasauce nehmt ihr denn? Liebe Grüße Simone

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Hallo Simone, immer von Kikkoman.

  19. Nickispriti sagt:

    Super lecker. Hab es schon oft bei uns. Mit Preiselbeeren und Kartoffeln ?

  20. Stephie sagt:

    Wir lieben dieses leckere Gericht. Die Köttbullar sind so mega fluffig und saftig. Essen es gerne mit Kartoffelbrei und Brokkoli,- aber auch mit Nudel ein Genuss. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

  21. Tina sagt:

    Wir lieben Kötbullar und finden es super, dass wir sie jetzt selber machen können. Ich habe die Bällchen auf den Einlegeboden gegeben und in den Varoma Champignons, so hatten wir direkt eine Pilzrahmsauce. Sehr sehr lecker!
    Allerdings ist mir die Sauce sehr dick geraten. Habe ich es vielleicht falsch interpretiert?
    Ich habe für die Garflüssigkeit 300g Rinderfond und 100g Wasser genommen und für die Sauce dann nur die restlichen 100g Rinderfond und 200g Sahne… War das falsch?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein, war alles richtig. Die Soße sollte cremig sein, aber nicht dick. Evtl dann verlöngern.

  22. Britta Krogmann sagt:

    Was passiert n mit der Mischung aus Semmelbrösel usw???
    Das soll man ja von Hand in einer Schüssel anrühren, oder?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wie angegebn, kommt es hinzu: „Sahne – Paniermehl – Gemisch“

  23. Bella sagt:

    Moin , moin.. Ich habe gerade eure Rezept hier ausprobiert – leider konnte ich die Hackmasse nicht mit den Händen formen. Sollte das Hack mit dem SahneGemisch und der Zwiebel wirklich 1 min auf Teigknetstufe verknetet werden? Sonst vermische ich Hack +Zusatz immer nur mit den Händen und es sieht noch nach Hackfleisch aus . Jetzt war es ne durchgeknetete Masse 🙂 Lg und bitte weiter machen.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Bella, die Masse soll sehr homgen sein und nicht wie Frikadellen, daher ist die Knetzeit genau richtg. Formen kannst du sie mit feuchten Händen oder eine Eisportionierer. LG

  24. Lena sagt:

    Hallo ihr Lieben, ich habe bisher schon einige von euren Rezepten ausprobiert und bisher hat uns alles und natürlich auch die Köttbullar sehr gut geschmeckt. Vielen Dank dafür😀👍

  25. Jessy sagt:

    Super lecker… Ich habe allerdings die Soße etwas versemmelt. Ich hatte keinen Rinderfond und hab deshalb eine Mischung mit dem Konzentrat für Rinderbrühe (auch euer Rezept) gemacht und damit habe ich etwas übertrieben. Aber sonst ist das Gericht absolut super. Bei uns gab’s dazu noch Preiselbeeren, Stampfkartoffeln und Erbsen und Möhren. Wird’s definitiv öfter geben.

    LG

Schreibe einen Kommentar zu Manu & Joëlle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: