Brot & Backwaren

Kornkörbchen

Kornkörbchen

Hallo ihr Lieben,

Brot backen kann so einfach sein und machen wir auch wirklich öfter. Wir hatten unsere neue Kreation zum Abendbrot in ein Körbchen gelegt, so hat die Familie entschieden, es „Kornkörbchen“ zu nennen.

Ihr benötigt für 1 Brot:

240 g Wasser
10 g frische Hefe
1 TL Honig
350 g Dinkelmehl, Type 630 + etwas zum Bemehlen
150 g Roggenmehl, Type 1150
100 g griechischer Joghurt
2 TL Meersalz
1 TL flüssigen Gerstenmalz
2 EL Balsamicoessig
30 g Sesam
25 g Sonnenblumenkerne
1 EL Chiasamen

So geht´s:

Wasser, Hefe und Agavensirup in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Restliche Zutaten zufügen, 4 Minuten | Teigstufe kneten.

Den Teig in eine bemehlte Schüssel geben und abgedeckt ca. 90 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen sichtbar verdoppelt hat.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mehrmals wie einen Briefumschlag zusammenfalten und zu einem Brotlaib formen.

Den Laib in einen Tontopf mit Deckel geben, verschließen und nochmals 30 Minuten ruhen lassen.

Teigling mit Wasser benetzen, mit Sesam und Chiasamen bestreuen und und nach Belieben einschneiden.

Tontopf in den kalten Ofen geben und bei 240°C Ober-Unterhitze ca. 1 Stunde backen.

Deckel abnehmen und weitere ca. 5 Minuten, bis zu gewünschten Bräune backen.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Alle mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate-Partnerlinks: Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte. Kauft ihr das Produkt über diesen Link, bekommen wir für unsere Empfehlung eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts am Preis. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare zu “Kornkörbchen

  1. Anonym sagt:

    Hallo, das sieht sooo lecker aus. Brauche ich hier 10g trockenhefe oder Frischhefe? danke!

    1. Hallo,

      hier ist frische Hefe gemeint.
      LG und gutes Gelingen
      Manu

  2. Anonym sagt:

    Ich hab´s nachgebacken und es ist meeega lecker und fluffig. Ich hatte kein Gerstenmalz, ging auch ohne. Danke für das Rezept!

  3. Anonym sagt:

    Halli, Hallo, möchte das Brot gern nachbacken, sieht super aus. Welchen Typ Roggen und Dinkelmehl nimmst du denn dazu? LG Corinna

  4. Justyna sagt:

    Hallo. Möchte gerne noch Kürbis kerne rein machen damit sonnenblumenkerne etwas wenigen.. Klappt das auch?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das sollte kein Problem sein. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
You cannot copy content of this page