Brot & Backwaren

Körnerstangen

Körnerstangen

Hallo ihr Lieben,

Diese Körnerstangen sind perfekt für eine Pause, in der Schule, am Abend… Sie schmecken pur, aber auch süß oder herzhaft belegt.

Ihr benötigt für 8 Stück:

240 g Wasser
20 g frische Hefe
1 TL Zucker
100 g Butter
1,5 TL Salz
250 g Weizenmehl, Type 550
250 g Dinkelmehl, Typ 630

außerdem:
4 EL gemischte Saaten | Körner zum Bestreuen

So geht´s:

Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen.

Butter und Mehl zugeben, 3 Minuten |Teigstufe kneten.

Salz zufügen, weitere 1 Minute | Teigstufe kneten.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einer Kugel formen, flach drücken und ca. 30 cm rund ausrollen.

Teigkreis in 8 gleichgroße „Tortenstücke“ schneiden und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

Saaten in einer kleinen Schüssel mischen.

Während der Ruhezeit 1.5 Liter Wasser auf dem Herd aufkochen und den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Jedes Teigeck nochmal dünn ausrollen und von der breiten Seite her aufrollen und auf das vorbereitete Backblech legen.

Jede Teigrolle mit einer Schaumkelle für ca. 30 Sekunden in das heiße, aber nicht mehr kochende Wasser tauchen, auf das vorbereitete Backblech legen und der Saatenmischung bestreuen.

Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp!
Sie lassen sich auch prima einfrieren.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

13 Kommentare zu “Körnerstangen

  1. Hört sich super an. Kannst du mir sagen was das Bad im heißen Wasser bewirkt. Das kenne ich bisher nur vom Laugen, dann halt noch mit Natron.p

    1. Hallo Tobias,

      ich bilde mir ein, die Stangen werden dann softer und trocknen beim Backvorgang nicht aus.
      Lieben Gruss Manu

    2. Danke, werde ich die nächsten Tage mal testen. Schöner Blog übrigens.

    3. Danke Dir 🙂
      Lieben Gruss und gutes Gelingen

  2. Anna Wimmer sagt:

    Der Blog ist echt super, schaue gerne hinein. Habe viel Getreide (Roggen, Dinkel, Weizen) als Körner zu Hause, weil man das sehr gut mit dem Thermomix zu Mehl mahlen kann. Kann ich statt Dinkel 630 auch gemahlene Körner benutzen? Oder werden die Stangen dann nicht so locker?

    1. Hallo Anna,
      das habe ich noch nicht probiert.
      LG

  3. Die gab es gestern bei uns zum Abendessen, sehr lecker. Dazu dann einen Dip von dir.
    Danke für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße Michaela

  4. Hallo Michaela,
    schön, dass Du Dich hier durchkochst und backst 🙂

    Weiterhin viel Freude
    LG Manu

  5. Nadine Bauschert sagt:

    Hallo, habe heute auch das Rezept ausprobiert. Es ist super gut gelungen und die Stangen sind mega lecker. Habe nur anderes Mehl genommen. 100 g Vollkorn Mehl ( dafür habe ich 100 g Sechskorn im Thermomix geschrotet) 250 g Weizen 550 und den Rest Brotmehl. Sind trotzdem gut aufgegangen. Die gibt es jetzt öfters. Vielen Dank für das tolle Rezept.

  6. Lisa Cordes sagt:

    Hallo, ich habe gerade die Stangen im Ofen. Habe 10 Stück daraus gemacht. Wir essen nicht gerne so große Brötchen. Sehen super aus und sicher auch gut schmecken. Habe 3 Dinkelmehle 1050, 812 und 630 genommen. Der Teig lässt sich sehr gut verarbeiten.
    So jetzt haben wir gerade gefrühstückt. FAZIT: Die Brötchen kommen in meine Bestenliste. Knusprig, aber nicht zu hart, und innen supersoftig. Da mein Mann nicht so auf Körner steht, habe ich auch alle Oberteile futtern dürfen??

  7. M. Hofmann sagt:

    Ich habe jetzt schon mehrmals die Brotstangen gebacken, auch in Brötchenform! Sie sind echt lecker. Backe auch auf Vorrat und backe sie dann bei 150 Grad 10-12 min. auf. Aber mich würde trotzdem interessieren ob es auch ohne kochendes Wasser funktioniert

  8. Heidemarie sagt:

    Hallo ihr Lieben ❣
    Ich weiß nicht ob ich da jetzt nicht falsch liege. Aber im Rezept steht nochmal 30 Minuten gehen lassen finde aber weiter oben leider keinen Vermerk wann der Teig das erste Mal gehen sollte.
    Sorry falls ich da irgendwie falsch liege.
    Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Heidemarie, sorry, die Angabe war irreführend. Habe es korrigiert. LG

Schreibe einen Kommentar zu Heidemarie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: