Festtage, Kuchen, Torten & Gebäck

Kokosmakronen Deluxe | die Besten und Saftigsten

Kokosmakronen Deluxe | die Besten und Saftigsten

Hallo Ihr Lieben,

Kokosmakronen: außen knusprig und innen saftig. Genau so müssen sie sein !

Sie gehören zur Weihnachtszeit wie der Christstollen und der Tannenbaum. Sie dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen.

Mit unserem Rezept gelingen sie euch ganz einfach und supersaftig.

Seit Jahren bereiten wir sie so zu und sie werden von Jedermann geliebt ?
Die Besonderheit ist, dass sie mit einer Crème pâtissière gemacht werden. Das ist eine französische Vanillecreme, die auch hervorragend zum Füllen von Kuchen, Torten und auch Gebäck ist.

ihr benötigt für ca. 50 Stück:

Creme Patissiere
250 g Milch
35 g Speisestärke
4 Eier ( M )
1 TL Vanillezucker
70 g Puderzucker

 Makronen
200 g weiche Butter
250 g Zucker
5 Eier ( M )
200 g erkaltete Creme Patissiere
400 g Kokosraspel
20 g Speisestärke

Ausserdem:
optional Zartbitterschokolade oder Oblaten

So geht´s:

Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen.

Alle Zutaten für die Creme Patissiere in den Mixtopf geben,  7 Minuten | 90°C | Stufe 4 aufschlagen.

Die Creme sollte eine puddingartige Konsistenz haben.
Rühraufsatz entfernen.

Creme 5 Sekunden | Stufe 9 mixen. Umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und vollständig erkalten lassen. Am besten über Nacht kaltstellen.
Das ist ganz wichtig, dass die Creme kalt und fest ist !

Für die Makronen Butter, Zucker und Eier in den Mixtopf geben, 3 Minuten | Stufe 5 cremig aufschlagen.

Speisestärke zufügen, 30 Sekunden | Stufe 5 verrühren. Die Masse mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben.

200 g der Creme Patissiere dazugeben und alles 1 Minute | Linkslauf | Stufe 3 msichen.

Kokosraspel hinzufügen, 2 Minuten | Linkslauf | Stufe 3 unterrühren.

Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Backbleche mit Backpapier belegen.

Die Masse in einen Spritzbeutel geben und in kleinen Tuffs auf die Bleche spritzen oder mit 2 Teelöffel Häufchen aufs Blech setzen.

Makronen im heissen Ofen ca. 15 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp!
Reste der Crème Pâtissière könnt ihr problemlos einfrieren, vernaschen oder zum Füllen von Gebäck etc. verwenden.
Makronen nach dem Erkalten in geschmolzene Zartbitterschokolade tunken oder vor dem Backen (ohne Schokolade) auf Oblaten setzen und dann backen.

Die wunderhübschen, weihnachtlichen Schalen sind aus der *Toy´s Delight Royal Serie von Villeroy & Boch.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

78 Kommentare zu “Kokosmakronen Deluxe | die Besten und Saftigsten

  1. Anonym sagt:

    Ein spitzenmässiges Rezept! Suuuper lecker! Vielen Dank!

    1. 🙂 Ich bin auch immer noch restlos beigeistert. Freut mich, dass es so gut ankommt. LG

  2. Liebe Manu,

    würde gerne die Kokosmakronen backen. Werden da die ganzen Eier verwendet? Ich habe bisher immer nur Makronen gebacken, wo nur das Eiweiß benötigt wird.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenanfang wünscht
    Jacqueline Engelmann

    1. Hallo Jacqueline,
      ja, hier werden die ganzen Eier verwendet.
      LG

      1. Sabina sagt:

        Werden Sie auch gelingen, wenn ich nur das Eiweiß verwende. Nach der Eierlikörproduktion ist viel Eiweiß über….

        1. Manu & Joëlle sagt:

          Das kann ich Dir leider nicht beantworten. Das musst Du ausprobieren. Wir mache es nur so wie angegeben.

  3. Anonym sagt:

    Meine sind voll dunkel geworden u knusprig u ein tag in der Dose voll lätschig normal??

    1. Jeder Ofen backt anders. Da muss man testen. Sie bleiben einfach saftig, nicht lätschig.

    2. Gerhard sagt:

      Habe für die Creme Patissiere alles genauso gemacht wie beschrieben. Leider hatte sie keine puddingähnliche Konsistenz und auch nach Abkühlung über Nacht war sie immer noch flüssig. Was könnte der Grund sein?
      Viele Grüße
      Gerhard

      1. Manu & Joëlle sagt:

        Hallo Gerhard, kann ich leider aus der Ferne nicht beurteilen. Wir machen sie so oft und sie gelingt immer !

      2. Liz sagt:

        Ich erwärme und rühre die Masse so lange, bis sie sehr dickflüssig ist – halt wie fester Pudding. Dann ist die Creme auch erkaltet richtig stichfest.

    3. Andrea Pfistner sagt:

      Hallo…bei mir genau das Gleiche…bin sowas von enttäuscht! Im Rezept stand, dass wenn man Makronen aussen knusprig innen weich möchte. Bei mir sind die sowas von weich und unangenehm zu essen…erinnern gar nicht an normale Makronen von der Konsistenz!
      Ich hab jetzt beim Durchlesen der Kommentare gesehen, dass man nur 200 g der Masse verwenden soll. Ich denke, sowas sollte im Rezept stehen… ich hab natürlich alles verwendet! Ob das der Grund ist, warum meine Kekse so absolut gar nicht knusprig sind? Bin total enttäuscht… ärgerlich um die viele Arbeit!
      LG Andrea

      1. Manu & Joëlle sagt:

        Liebe Andrea, im Rezept steht eindeutig 200g der Creme Patisserie und unter Tipps auch, was man mit dem Rest machen kann 😉

  4. Anonym sagt:

    Hallo
    Das hört sich wirklich lecker an und ich werde sie bestimmt einmal backen. Ich habe nur eine Frage: welchen Rest der Creme meinst du? Muss man nicht die ganze Creme verwenden? Ich habe das nicht rauslesen können.

    LG S.D.

    1. Hallo, für die Makronen werden 200 g der Creme benötigt. Es ergibt aber deutlich mehr. Den Rest kann man so naschen oder aber auch einfrieren.
      LG Manu

  5. Monic Meyer sagt:

    Hallo, meine Creme habe ich gestern Abend gemacht und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Sie ist aber nicht fest geworden. Kann ich das retten?

    1. Ich denke, da musst Du nochmal ran. Die Creme so lange köcheln lassen, bis sie dicklich ist. Noch dicker als Pudding. Dann klappt das. LG

  6. AnnasArt sagt:

    Gestern, nachdem ich sie gebacken habe, waren sie innen schön saftig, aussen knusprig. Leider ist die Knusprigkeit heute futsch. Sehr schade. Ich habe eine Hälfte in einer Dose und die andere offen gehabt. Alle sind gleich weich….

    1. Hallo Anna, die Makronen sind saftog, sie sind auch nicht so knusprig. LG

  7. Hallo Manuela..Das Rezept ist geschmacklich der Hammer..aber optisch sind sie bei mir eher flache Kekse geworden und wenn ich sie jetzt in einer Dose aufbewahre sind sie sehr saftig und hängen mitunter aneinander..Weiß noch nicht was ich falsch gemacht habe…�� trotzdem geb ich nicht auf und werde das Rezept nächstes Jahr wieder verwenden!!!! Frohes Fest…und mach weiter so…
    LG Marina

    1. Hallo Marina, wichtig ist, dass die Creme komplett abgekühlt und fest ist, dann bleiben sie auch in Form. Freut mich, dass sie dir so gut schmecken. LG

  8. Anonym sagt:

    Die makronen sind total lecker. Kann ich sie nach dem backen auch so lassen, oder muss ich sie unbedingt in Schokolade tauchen. Hab auch keine Oblaten benutzt

  9. Verena Gulde sagt:

    Oh jetzt habe ich die ganze Creme rein geschüttet habe jetzt erst durch die Kommentare gelesen, dass man gar nicht alle braucht 😛 bei mir sind sie trotzdem lecker und hübsch geworden vielen Dank für dieses tolle Rezept! Liebe Grüße Verena

  10. Die Makronen sind voll lecker deshalb dachte ich mach von der Rest Creme noch welche mit Mandeln auch die sind gut nur leider sind sie verlaufen. Habt ihr einen Tipp was ich noch untermischen kann damit sie in Form bleiben. Danke

  11. Anonym sagt:

    Liebe Manu
    bei mir sind sie total super geworden 🙂 obwohl ich überlesen habe, dass man nicht die ganze Patisserie braucht und die gesamte reingeschüttet habe.
    Habe sie in Schoko getaucht und das Beste: mein Freund der normal kein Kokos mag, ist überzeugt und klaut sie heimlich!
    Danke für dieses wunderbare Rezept
    Verena

    1. Hallo Verena, somit nenne ich das Projekt als gelungen 😉 Freut ich sehr. LG Manu

  12. Unknown sagt:

    Kann man auch Obladen drunter machen?

  13. Simone sagt:

    Hallo,
    ich habe die Makronen heute morgen gebacken. Die Hälfte davon hat meine Familie schon verputzt. Danke für dieses tolle Rezept.
    Liebe Grüsse Simone

  14. Birgit sagt:

    Kann man den Teig schon vor dem Backen auf die Oblaten setzen?
    Also den Makronenteig auf die Oblaten und zusammen backen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wir backen hier nicht mit Oblaten. Kann es daher nicht wirklich beantworten. Denke aber ja.

  15. Bettina sagt:

    Hallo 🙂

    Hmm, ich mag Kokos… aber leider keine Kokosmakronen. Waren immer viel zu trocken.
    Jetzt hab ich euer Rezept ausprobiert und bin so begeistert. Nicht nur ich. Ich durfte einige Male das Rezept weitergeben und „muss“ sie sogar noch einmal backen. Vielen lieben Dank euch 2 🙂
    Eine schöne Adventszeit wünsche ich euch
    Lg

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das freut uns sehr. Dir auch ein schöne Adventszeit.LG

  16. Tina sagt:

    Leute, wenn ihr diese Kokosmakronen nicht backt, dann habt Ihr wirklich etwas verpasst!!!
    Ich bin schockverliebt in dieses Rezept…habe meinem Mann eine riesige Keksdose voll zur Arbeit mitgegeben, zack alle in kurzer Zeit aufgefuttert. Nun soll ich die unbedingt nach produzieren…wird gemacht!
    Und die Crème Pâttisèrie ist allein schon einTraum!
    Danke Euch von Herzen!
    Eine schöne Vorweihnachtszeit ??

  17. Tanja sagt:

    Ich habe am Wochenende auch dieses Rezept ausprobiert und wir sind alle ausnahmslos begeistert! Meine Mama, die keinen Pudding mag, findet sie unglaublich lecker – das beste Rezept für Makronen ever – und ich hatte noch nie Glück mit diesen Dingern und wollte sie schon nie mehr backen – Danke!!! 🙂

  18. Stefanie Ullrich sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    Das sind mit Abstand die allerbesten Makronen die ich jemals gebacken habe. Sie werden richtig schön saftig und bleiben auch so. Ich bin hellauf begeistert. Nur bräuchte ich noch eine Idee, bzw ein weiteres Rezept, bei dem die restliche Creme verwendet werden kann. Vielleicht fällt euch zwei da noch was tolles ein… auf meinem Plätzchenteller befinden sich übrigens ganz viele Plätzchen von euch und ich muss sagen ich bin begeistert… vielen Dank für euere tollen Rezepte

  19. Katja sagt:

    Hallo :o),

    ich würde auch gerne die Makronen ausprobieren.
    Kann ich die statt nur mit Kokos auch mit Mandeln machen? … oder habt Ihr hierzu noch ein weiteres Rezept?
    Danke für eine Info.
    LG Katja

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das müsstest Du ausprobieren. LG

  20. Angie sagt:

    Diese Kokomskronen sind der Hammer! Endlich mal Kokomskronen, die nicht beim Reinbeißen vor Trockenheit auseinander brechen und geschmacklich einfach nur gut.

  21. Melanie sagt:

    Sind lecker ! Aber schimmeln die wirklich nicht? Sie sind sehr feucht, das macht mir etwas sorge, nicht das meine ganzen gutsle hinüber sind.

  22. Jill Dose sagt:

    Bei mir ist der Teig gar nichts geworden. Total kriselig, verläuft im Ofen. Woran kann das lesen. Das Rezept liest sie so super.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Das kann leider aus der Ferne nicht beurteilen. Hast du darauf geachtet, dass die Creme komplett kalt ist ? Ich habe sie gestern noch gemacht und die Masse lässt sich soeben spritzen. Sie ist alles andere als flüssig.

  23. Jill Dose sagt:

    Beim zweiten Versuch hat es geklappt ?
    Die Makronen sind der absolute Burner!!! ?
    Vielen Dank für für das tolle Rezept.

  24. Petra sagt:

    Creme heute gemacht. Mehr als fest schon im warmen Zustand. Hoffentlich bekomme ich sie morgem glatt eingerührt. Zum Rezept: Creme wird ja eigentlich ungefähr doppelte Menge als benötigt. Daher einfach doppelte Menge der anderen Zutaten machen. Somit 100 Makronen.???

    1. Petra sagt:

      Wäre eine Möglichkeit, ich hab eben einfach die halbe Menge für die Creme gemacht,im Vorjahr ohne das Wissen müsste ich quasi am Ende die Hälfte der Creme entsorgen,da uns die einfache Menge Makronen reicht 😉

  25. Diana Valerius sagt:

    Ich liebe eure Rezepte wenn auch ohne Thermomix, die dank eurer Hinweise wie man die Rezepte auch ohne Multiwunder zubereiten kann ?

    Wie bereite ich die Makronen hier ohne die Hilfe des Thermomix zu?

    Herzliche Grüße

    Diana

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Diana, schau mal hier ist die Zubereitung der Creme ohne TM angegeben. Einfach mit den Zutaten aus unserem Rezept anpassen. https://www.lapaticesse.com/creme-patissiere-konditorcreme-rezept/127/

  26. Jennifer sagt:

    Hallo gibt es das Rezept auch ohne Thermomix?
    Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, die Creme Patisserie kannst Du ohne TM so zubereiten. Müsstest nur die Zutaten aus unserem Rezept anpassen: https://www.lapaticesse.com/creme-patissiere-konditorcreme-rezept/127/

  27. Christine Nagayama sagt:

    Hallo Manu& Joëlle ich habe gestern die Creme Patissiere für Kokosmakronen gemacht und über Nacht kalt gestellt, aber sie ist nicht fest geworden, nur dickflüssig, washabe ich falsch gemacht und , u d was kann ich nun noch machen
    Liebe Grüsse von Christine

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Christine, ich weiß leider aus der Ferne nicht, was bei Dir falsch gelaufen ist. Wir haben die Creme schon x mal gemacht, immer perfekt. Ich weiß gerade keine Lösung. Tut mir leid.

  28. Susanne Kern-Glomb sagt:

    Die Kokosmakronen sind super gelungen, hatte zuerst Bedenken, weil die Creme so flüssig war, totz Kühlschrank Habe die Creme noch mal auf dem Herd kurz köcheln lassen und über Nacht kalt gestellt. Dann heute morgen gebacken, die Makronen sind super lecker – unbedingt ausprobieren, ich hab keinen Thermomix, aber die Makronen sind auch mit dem Rührgerät gut geworden. TOP!!!!!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Susanne, leiben Dank für dein Feedback. Das freut uns sehr ! Lieben Gruss

  29. Ilona sagt:

    Das Rezept ist spitze, jedoch würde ich den Zucker reduzieren. Ich habe nur 200 g genommen, aber für mich sind sie definitiv zu süß.
    Die nächste Rührung werde ich mit nur 150 g machen ., ansonsten total lecker.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Schön, dass es dir gefällt. Das Schöne an Rzeepten ist ja, dass ma alles nach seinen Wünschen anpassen kann. LG

  30. Petra. Legierski sagt:

    Mache sie das erste Mal und ich weiß jetzt schon sie werden köstlich ?

  31. Heike sagt:

    Hallo,
    Ich verstehe leider diesen Satz nicht so ganz :
    Makronen nach dem Erkalten in geschmolzene Zartbitterschokolade oder auf Oblaten setzen und dann backen.
    Werden die Oblaten mit gebacken?
    Oder die Schokolade ?
    Blöde Frage ich weiß aber verwirrt mich 😀

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Heike, sorry, das war auch verwirrend. Haben es etwas angepasst und hoffe, es ist jetzt verständlich. LG

  32. Jenny sagt:

    Hallo! Ich liebe eure Seite, eure Rezepte sind der Hammer. Diese Kokosmakronen sind megaaaaaalecker!!! Ich suche auch schon seit Jahren das perfekte Rezept für Makronen, entweder sie sind matschig oder zu trocken und hart. Diese Makronen wird es ab sofort öfter geben!!!

  33. Annelie sagt:

    SUPER LECKER! Die Makronen sind der Hammer. Meine Freundin macht sie ohne TM, auch die gelingen. Die Creme Patisserie ist auch (mit etwas weniger Zucker) eine leckere Füllung für Bienenstich.

  34. Patricia sagt:

    Die besten Kokosmakronen die ich je gegessen habe. Die erste Portion war sofort weg und musste gleich neue backen. Geniales Rezept. Vielen Dank.

  35. Jutta sagt:

    Von der Patisserie Creme nur 3/5 machen,dann bleibt nix über.

  36. Claudia Nauerz sagt:

    Hallo ihr lieben.
    Wie lange kann ich die Creme denn aufbewahren?
    Liebe Grüße
    Claudia

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, ein paar Tage im Kühlschrank. Du kannst sie aber auch einfrieren.

  37. Peti sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe nochmal alle Kommentare durchgelesen und meine Antwort gefunden!
    Sorry, dachte ich hab alles gelesen aber war nicht so!

    Vielen Dank trotzdem, werde heute einen neuen start versuchen 🙂

    Liebe Grüße
    Peti

  38. Judith sagt:

    Ich bin sprachlos…. Die besten… Wirklich allerbesten Kokosmakronen, die ich je gegessen habe. Habe mich genau ans Rezept gehalten und sie sind super geworden.
    Tut mir leid, aber ich habe kein Verständnis dafür, dass man die Rezeptanleitung nicht richtig durchliest und dann hier solche Kommentare ablässt.

    Von mir 5 von 5*

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Danke Judith!

  39. Stefanie Marquardt sagt:

    Habt ihr einen Tipp, welche Kekse man mit dem Rest der Patisserie füllen kann. Bin leider nicht so Backerfahren.

    LG

  40. Angelika sagt:

    Hab sie gerade zum ersten Mal gebacken und bin total begeistert ! Musste zwar mangels Spritztüte auf die Löffelvariante ausweichen, was zu Punktabzug im künstlerischen Ausdruck führt, aber geschmacklich sind sie unschlagbar ! Danke für das tolle Rezept !

  41. Andrea sagt:

    Ich gebe es auf!! Habe die Creme Patissiere nach dem ersten Misserfolg nochmal zum 2.mal versucht, genau nach Anweisung! Es funktioniert einfach nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Beim 2. mal habe ich sogar ein Blatt Gelatine dazu. Was soll ich sagen……ist genauso flüssig wie beim 1.mal. Scheinbar bin ich zu blöd, weil ich einfach nicht verstehe wieso das bei mir nicht klappt. Bin gefrustet. Kann ich noch was tun um die Brühe fest zu bekommen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Andrea, kann ich leider nicht verstehen. Ich mache sie wirklich soooo oft und es klappt immer. Ist wie Pudding kochen. Ich weiß leider aus der Ferne nicht, was bei dir schief läuft. Ist leider schwer aus der Ferne zu beurteilen. Tut mri wirklich leid.

  42. Tewiße Jessica sagt:

    Ich habe schon oft Kokosmakronen gemacht, aber noch nie so. Und keine haben bisher so gut geschmeckt wie diese! Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Ihr seid super! 😊

  43. Jessica sagt:

    Ich habe schon oft Kokosmakronen gemacht, aber noch nie so. Und keine haben bisher so gut geschmeckt wie diese! Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Ihr seid super! 😊

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Danke Jessica

  44. Vanessa sagt:

    Mal wieder ein richtig tolles Rezept und die besten je gegessenen Kokosmakronen. Bei uns hat alles super geklappt und den Titel „deluxe“ haben sie sich allemal verdient !
    Ihr lasst euch immer so viele Rezepte enfallen und auch eure Bücher liebe ich! Meine Anlaufselle Nummer eins, wenn es um neue Rezepte geht! Den Nudelauflauf „Family & Friends“ gibt es quasi wöchentlich seitdem das Buch das letzte Jahr unterm Weihnachtsbaum lag und ich warte immernoch darauf, dass ich ihn nicht mehr sehen, bzw. essen kann , Yummy ! (:

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Danke Vanessa!

  45. Anja sagt:

    Ich habe das erste Mal mit diesem Rezept gearbeitet und was soll ich sagen: phänomenal! Creme wurde fest, beim Aufspritzen und Backen etwas verlaufen. Beim nächsten Mal fülle ich den spritzbeutel und lege ihn einfach nochmal 30 Minuten in den Kühlschrank, das hat beim zweiten Durchgang super geklappt. Die ersten waren auch sehr groß.

    Geschmack das Beste was ich je an kokosmakronen gegessen habe!

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Danke für dein Feedback liebe Anja. Schöne Weihanchten

  46. Sophia Mouni sagt:

    Vielen Dank für das super Rezept. die Kokosmakronen schmecken sehr gut. Aber wie lange sind sie haltbar? Ich habe etwas Angst wegen der Creme.
    Danke

Schreibe einen Kommentar zu Jacqueline Engelmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: