Brot & Backwaren

Kernkraftwerk | Low Carb Brot mit Nüssen und Saaten

Kernkraftwerk | Low Carb Brot mit Nüssen und Saaten

Hallo ihr Lieben,

Mögt ihr Nüsse auch so gerne? Für dieses Low Carb Brot braucht ihr neben euren liebsten Nuss-Sorten und Samen nur noch Eier, Salz und Olivenöl.

Es ist ratz fatz gemacht, schmeckt super kernig. Es schmeckt toll zu süßen Aufstrichen wie Marmelade, Quark und Frischkäse.

Es hält sich 1 Woche lang frisch und ist super gesund.

Ihr benötigt für 1 Brot:

5 Eier (M)
1/2 TL Salz
50 g Olivenöl
500 g gemischte Nüsse und Saaten nach Wahl ( Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne usw)

hier in folgender Zusammensetzung:
100 g gemahlene Leinsamen
200 g Nuss-Mischung
100 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam
50 g Kürbiskerne

So geht´s:

Eine Kastenform (hier 20 cm Länge) mit Backpapier auslegen und den Backofen 160°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Eier und Salz in den Mixtopf geben, 30 Sekunden | Stufe 4 mixen.

Olivenöl zugeben, 30 Sekunden | Stufe 4 unterrühren.

Nüsse und Saaten 10 Sekunden | Linkslauf | Stufe 2 unterrühren.

Masse in die Kastenform füllen und auf der mittleren Schiene 1 Stunde backen.

X❤️XO, Manu & Joëlle
Print Friendly, PDF & Email

18 Kommentare zu “Kernkraftwerk | Low Carb Brot mit Nüssen und Saaten

  1. Rezept gesehen und sofort nachgebacken ! Super super lecker . Ein tolles schnelles Rezept.

    Ich freue mich täglich auf die neuen Rezepte .

    Gruß Karola

  2. Rezept gelesen und sofort nachgebacken! Sehr sehr lecker.

    Freu mich jedesmal über die leckeren Rezepte.

  3. Anonym sagt:

    Super Brotrezept,wir sind sowas von begeistert…
    Ich habe Chia Samen mit reingetan, einfach super…Vielen Dank für all die guten Rezepte…LG

  4. Anonym sagt:

    Da ich seit kurzem die Diagnose: Glutensensibilität habe, kommt das Rezept wie gerufen! Danke dafür, wir heute gleich ausprobiert ��
    Lg Regina

  5. Ruthie C sagt:

    Hoert sich ja super an! In den kalten oder vorgeheizten Ofen und bei wieviel Grad backen? Danke im Voraus!

    1. Hallo, steht alles im Rezept. LG

  6. Anonym sagt:

    Super Rezept, danke!
    Könnt ihr mir vielleicht sagen wie hoch die kcal-Zahl pro Scheibe oder je 100 Gramm ist?
    Nur so im etwa. Mir ist schon auch klar , dass es darauf ankommt welche Nüsse ich verwende.
    Danke!

  7. Anonym sagt:

    Hallo 🙂 freue mich darauf das Rezept nachzubacken. Allerdings backe ich nur mit einem normalen "Mixer". In Deinem Rezept steht was von Linkslauf…das kann mein Mixer nicht :/ Kann ich auch so einfach alles zusammen mixen?? Lg chrissy

  8. Katrin Lausch sagt:

    Ich war sehr skeptisch, aber es hat alles perfekt geklappt. Allerdings kenne ich meinen Ofen und habe 10min weniger Zeit gegeben. Ein wunderbares Brot, dass jeder auch individuell anpassen kann. Nur gebe ich mehr Kräuter für mehr Aromaten in das nächste Brot. Jetzt werde ich wohl erst einmal bei dir stöbern, da ich Blogs bevorzuge, wo die Rezepte nicht nur wunderbar sind, gut beschrieben werden, sondern auch funktionieren. Ich bereite aber alles ohne Thermomix zu, da ich den Hype nicht mitmache und da eher klassisch unterwegs bin 🙂 Danke dir und mach weiter so.

  9. Christine sagt:

    Ich würde gern weniger tierisches Eiweiß (Eier) verwenden. Geht das evtl mit Austausch Produkten oder weniger Eiern? Schwierige Frage….ich weiß 😉 LG

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Christine, da kennen wir uns leider nicht mit aus. LG

  10. Melle sagt:

    Hallo Ihr Lieben
    Kann ich das Brot auch in der Lilly backen?
    Liebe Grüße und macht weiter so, ich bin total gerne auf eurer Seite unterwegs und habe schon ganz viel von Euch gezaubert.
    Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Melle, ja, das sollte passen. Lieben Gruß

  11. Ingrid Howaldt sagt:

    super schnell, super lecker, super sättigend. Tolles Rezept, klappt prima!

  12. Elli sagt:

    Guten Morgen
    Das Brot ist der Hammer. Super schnell gemacht und einfach nur lecker ?. Ich bin auch der Meinung dass ich viel länger satt bin. Glg

  13. Kerstin sagt:

    Hallo.
    Ich bin vor 14 Tagen über das Rezept gestolpert und habe es direkt ausprobiert.
    Allerdings habe ich das Öl komplett weggelassen, da ich finde, dass die Nüsse und Saaten schon fettig genug sind, und die Rohmasse über Nacht im Kühlschrank in der Silikonbackform quellen lassen.
    Das Ergebnis war gut, hat geschmeckt, war mir aber zu trocken.
    Im 2. Versuch habe ich zu den Eiern noch 100 ml Wasser dazugegeben und jetzt ist es perfekt!
    Vielen Dank für die Inspiration!

  14. Silke sagt:

    Das war total lecker! Und so schnell gemacht. Mein Mann war ebenfalls begeistert! Das gibt’s öfter

Schreibe einen Kommentar zu Kerstin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: