Hauptgerichte & Beilagen

Kartoffelpüree mit Spinat, Fischstäbchen und Spiegelei

Kartoffelpüree mit Spinat, Fischstäbchen und Spiegelei

Hallo Ihr Lieben ❤️

Kindheitserinnerungen inklusive: Fischstäbchen mit Kartoffelpüree, Spinat und Spiegelei.
Das Lieblingsessen aus Kindertagen landet immer gerne auf den Tellern.
Heute haben wir den Klassiker in unserer Variante für euch….

Ihr benötigt für 4 Portionen:

Kartoffelpüree:
900 g Kartoffeln, mehligkochend, in Stücken
150 g Milch
70 g Kochsahne, 15%
50 g Butter, weich
1/2 TL Salz
Prise Muskat

Spinat:
600 g frischen Blattspinat
800 g Wasser
1/2 TL Food with Love *Gemüsebrühpulver
1 Schalotte
optional 1 kl. Knoblauchzehe
30 g Butter
1 EL Olivenöl
20 g Mehl
100 g Sahne
1/4 TL Salz
Prise Peffer
gute Prise Muskat

außerdem:
Fischstäbchen und Eier

So geht´s:

Den Spinat gut waschen und putzen, Stiele entfernen und in den Varoma Behälter geben.

Kartoffeln in das Garkörbchen einwiegen und in den Mixtopf einsetzen.

Wasser mit Gemüsebrühpulver in den Mixtopf geben, Varoma Behälter aufsetzen, 30 Minuten | Varoma | Stufe 2 garen.
Varoma Behälter abnehmen, Garkörbchen herausnehmen, Mixtopf leeren, dabei 100 ml Kochsud auffangen.
Mixtopf trocknen.

Schalotte und optional Knoblauchzehe in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.
Butter und Öl zugeben, 3 Minuten | 120°C | Stufe 2 dünsten.
Mehl zugeben, weitere 3 Minuten | 120°C | Stufe 2 anschwitzen.

Sahne, Kochsud, Salz, Pfeffer und Muskat hinzufügen, 5 Minuten | 100°C | Stufe 2 aufkochen.
Den abgetropften Spinat zugeben, alles 5 Sekunden | Stufe 5 zerkleinern.
Nochmal mit Gewürzen und Butter abschmecken.

Für das Kartoffelpüree den Rühraufsatz in dne saubere Mixtopf einsetzen !

Milch und Sahne in den Mixtopf geben, 2 Minuten | 100°C | Stufe 1 erwärmen.

Kartoffeln, Salz und Butter zugeben, 13 Sekunden | Stufe 3 zu Püree verarbeiten.

Fischstäbchen:
Entweder nach Packungsangabe in der Pfanne braten oder ohne Fett im Backofen garen.

Wir garen sie im Backofen, dazu den Ofen auf 230°C Ober-Unterhitze vorheizen.
Fischstäbchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Die Eier in der Pfanne zu Spiegeleiern ausbacken und mit Kartoffelpüree, Spinat, Fischstäbchen und Eiern anrichten.

Tipp!

Das Geschirr ist von *Villeroy & Boch aus der Manufacture Rock Serie.

☆ Manu & Joëlle

Die mit *gekennzeichneten Links sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte, die wir verwenden und von denen wir überzeugt sind.

Print Friendly, PDF & Email

8 Kommentare zu “Kartoffelpüree mit Spinat, Fischstäbchen und Spiegelei

  1. Corinna sagt:

    Ist es nicht möglich, die Kartoffeln und den Spinat gleichzeitig zu machen? Das ist doch eigentlich das tolle am Thermomix…

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Wenn du weißt wie, sag uns gerne Bescheid. Der Mixtopf ja leider belegt, wo der Siinat zubereitet wird. Und ohne Wasser können die Kartoffeln nicht garen.

  2. Jule sagt:

    Hallo, so ganz versteh ich das auch nicht….ich hab doch dem Spinat im Varoma oder und hab im Garkörbchen die Kartoffeln, beides braucht 30 min.
    Wasser mit Gemüsebrühe in den Mixtopf und beides dann gleichzeitig garen müsste doch gehen.
    Das die weitere verarbeitungs nicht gleichzeitig möglich ist, versteht sich von selbst, aber das garen müsste doch gehen.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Jule, du hast völlig Recht ! Wir standen total auf dem Schlauch. Passiert uns auch mal 😉

    2. Nelli sagt:

      Hallo😊 ich wollte das Rezept auch gerne im Thermomix ausprobieren. Wenn man dann gleichzeitig die Kartoffeln im Garkörbchen hat und den Spinat im Varoma garen möchte, wie viel Wasser muss denn dann in den Mixtopf? Bei den Zutaten steht ja bei Kartoffeln 800 Gramm und beim Spinat 500 Gramm Wasser. Ich hab mir das Rezept auch in der App angesehen und da wird 500 Gramm Wasser genommen aber die 800 Gramm Wasser werden gar nicht verarbeitet.
      Bräuchte da Hilfe 🙈
      Liebe Grüße, Nelli 💕

      1. Manu & Joëlle sagt:

        Hallo liebe Nelli, danke für deinen Kommentra und Hinweis. Hier hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Habe es korrigiert. LG

  3. Maggi sagt:

    Hallo,
    die Fischstäbchen müssten doch bevor sie auf den Ofenzauberer in den Backofen kommen, aufgetaut werden, richtig? Das habe ich mal gelesen, dass man Gefrorenes nicht direkt aus dem Gefrierschrank auf die Stoneware geben soll, wegen der großen Temperaturunterschiede.

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Nein,sie müssen nicht aufgetaut sein. Nur etwa 10 Minuten vor dem backen aus dem Gefrierschrank holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.