Brot & Backwaren

Kartoffel-Dinkel-Brötchen

Kartoffel-Dinkel-Brötchen

Hallo Ihr Lieben,

….innen saftig und außen knusprig. So müssen Brötchen schmecken !
Wir lieben unsere Kartoffe-Dinkel-Brötchen und sie kommen am Wochenende öfter auf den Frühstückstisch.

Diese Brötchen bleiben sehr lange saftig. Selbst am nächsten Tag kann man sie wunderbar auftoasten oder aufbacken und schmecken dann fast wie frisch gebacken.

Ihr benötigt für 12 Stück:

100 g Milch
180 g Wasser
20 g frische Hefe
1 TL Zucker
600 g Dinkelmehl, Typ 630
300 g gekochte Kartoffeln
1 TL Salz

So geht´s:

Milch, Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben, 3 Minuten | 37°C | Stufe 2 erwärmen, 10 Minuten ruhen lassen.

Mehl, Kartoffeln und Salz zugeben, 5 Minuten | Teigstufe kneten.

Teig in eine Schüssel geben und mindestens 1 Stunde ruhen lassen, bis sich das Volumen sichtbar vergrößert hat.

Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben, mehrmals wie einen Briefumschlag zusammen falten und in 12 gleichgroße Stücke teilen.

Jeden Teigling rund formen, mit Mehl bestäuben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Teiglinge abgedeckt weitere 60 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen auf 230°C Umluft vorheizen, eine ofenfeste Schale mit Wasser auf den Herdboden stellen.

Jeden Teigling über Kreuz mit einem scharfen Messer einschneiden und im heißen Ofen ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

X X , Manu & Joëlle

Rezept adaptiert nach knusperstübchen

Print Friendly, PDF & Email

18 Kommentare zu “Kartoffel-Dinkel-Brötchen

  1. Wie oder Wodurch kann man den flüssigen Sauerteig ersetzen ?

    1. Anonym sagt:

      Ich würde vielleicht einen Teil des Wassers durch Buttermilch ersetzen oder etwas Essig dazu….
      Habe aber selber gegoogelt und mir Tipps in Foren angeschaut.

  2. Unknown sagt:

    Hallo
    Ich habe eine Frage. Sie schreiben, ich soll die Brötchen auf den Zauberstein legen und danach in den vorgeheiten backofen schieben. Meine Beraterin hat mir gesagt, ich darf niemals den Zauberstein in eine vorgeheizten Backofen tun, da er sonst zerspringen könnte. Können Sie mir da weiter helfen?

  3. aloae TM SXX sagt:

    nein das stimmt nicht

  4. Yvonne sagt:

    Kann der Teig schon einen Tag vorher vorbereitet werden?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Haben wir bisher nur frisch zubereitet. Lieben Gruß

    2. Mareike sagt:

      Ich habe den Teig schon am Abend vorher gemacht, eine Stunde gehen lassen, dann geformt und über Nacht in den Kühlschrank. Ich habe statt 1/2 nur 1/4 Würfel Hefe genommen. Ging prima. Die Brötchen waren sehr lecker und fluffig. Sind allerdings ein bisschen platter gewesen als hier auf dem Bild.
      Den Teig fand ich auch extrem klebrig und schqierig zu verarbeiten. Wenn man Öl auf die Finger gibt wird es einfacher.

    3. Jenny sagt:

      Ja aber mit weniger Hefe! Es reichen hier Max 5g. Teig anspringen lassen und dann ab in Kühlschrank. Morgens etwas stehen lassen dann formen und nochmal ruhen lasse dann in den Ofen

  5. Steffi sagt:

    Ihr Lieben, ich habe das Rezept heute Morgen zum ersten Mal ausprobiert. Meine Frage, ist es normal, dass der Teig so flüssig ist? Ich konnte ihn kaum verarbeiten. Lag es vielleicht an den Kartoffeln? Hatte mehligkochende. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Ich wünsche einen schönen zweiten Advent, LG Steffi

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Steffi , er sollte nicht flüssig sein. Weiß nicht , was bei dir anders ist. Tut mir leid.

  6. K.G. sagt:

    Hallo. Wie groß dürfen die Kartoffeln sein oder muss ich vorher kein machen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      In groben Stücken zugeben.

  7. Beate sagt:

    Hallo,
    ich kopiere die Rezepte gerne um die rießigen Bilder nicht mit ausdrucken zu müssen.
    Geht aber seit kurzrm nicht mehr.
    Wieso?
    Gibt es ne Idee als Lösung?
    Grüße
    Beate

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Auf Druckfunktion gehen , PDF erstellen und abspeichern.

  8. Necibe sagt:

    Hallo Ihr lieben, also der teig war sehr klebrig sodass ich ordentlich mehl gebraucht habe um die brötchen zu formen. Ist das normal?
    War für mich sehr aufwendig aber bin mal gespannt wie die werden.
    Liebe Grüße

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo , wenn man den Teig auf Wien bemehlte Arbeitsfläche gibt uns ihn leicht bestäubt lässt er sich prima verarbeiten. Eine weitere Mehlzugabe verändert die ganze Zusammensetzung. Hoffe , es klappt. Lg

  9. Gabi sagt:

    Hallo
    Ich mache gerade die Kartoffel Dinkel Brötchen
    Müssen die Kartoffeln kalt sein..
    lg

  10. Beate Vetter sagt:

    Tolles Rezept. Ich habe es mit Kartoffelbrei gemacht, weil dieser gerade übrig war, weniger Hefe, LM und statt Milch Kefir verwendet. Wir sind begeistert. Selbst 2 Tage später sind sie noch tiptop.

Schreibe einen Kommentar zu Manu & Joëlle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: