Desserts & Sweets, Kuchen, Torten & Gebäck

Kalter Hund

Hallo Ihr Lieben,

Liebling aus der Kindheit – und so praktisch!
Ihr könnt ihn nämlich locker 2–3 Tage im Voraus machen.

Wir gestehen, lange Zeit war Kalter Hund für uns kein richtiger Kuchen.
Aber inzwischen wissen wir, dass Kalter Hund nicht nur gelingsicher ist,
sondern dass man sich vor allem bei diesem Nicht-Gebäck besonders
kreativ austoben kann.

Ihr benötigt für 1 Kastenform*

250 g Haselnüsse
200 g Zartbitterschokolade, in Stücken
200 g Vollmichschokolade, in Stücken
250 g Kokosfett, in Stücken
2 Eier (M)
50 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
20 g Backkakao
200g Vollkorn-Butterkekse
200 g Zartbitterkuvertüre

So geht´s:

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Haselnusskerne gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und 10 Minuten im  Ofen rösten.

Die noch heißen Nusskerne auf ein sauberes Geschirrtuch geben und kräftig
zwischen den Händen reiben, damit sich die braunen Häute lösen. Die
gehäuteten Haselnusskerne vollständig auskühlen lassen.

150 g der Haselnüsse in den Mixtopf geben,  5 Sekunden | Stufe 5 grob zerkleinern und umfüllen.

Schokolade in den Mixtopf geben, 5 Sekunden | Stufe 6 zerkleinern.
Mit dem Spatel alles vom Rand runterschieben. Vorgang wiederholen.

Kokosfett zugeben, 5 Minuten |90°C | Stufe 1 schmelzen lassen, umfüllen.

Rühraufsatz einsetzen.

Eier, Puderzucker, Vanillezucker und Kakao in den Mixtopf geben, 1 Minute | Stufe 3 cremig aufschlagen.

Rühraufsatz entfernen.

Schokoladenmischung zugeben, 30 Sekunden | Stufe 3 unterrühren.

Eine Kastenform ca. 23 cm Länge mit Folie auslegen.

Boden mit etwas Schokocreme bedecken.

Teil der Kekse und gehackten Haselnüssen als Schicht auf die Schokolade
geben, darauf eine dünne Schicht Schokocreme gießen. Vorgang
wiederholen, bis sämtliche Kekse und Haselnüsse  aufgebraucht sind.

Kalten Hund mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.

Zartbitterkuvertüre in den Mixtopf geben, 10 Sekunden | Stufe 6 zerkleinern, dann 5 Minuten | 50°C | Stufe 1 schmelzen.

Schokoladenguss auf den kalten Hund gießen, rundum damit bestreichen und die restlichen Haselnüsse daraufsetzen.

Trocknen lassen und dann heißt es nur noch genießen.

☆ Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare zu “Kalter Hund

  1. Kristina sagt:

    Hallo, benutzt ihr „richtige“ Schokolade wie r…. Sport oder mi… Oder Kuvertüre aus der backabteilung?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Kristina, am besten nimmst du hier Kuvertüre. LG

  2. Sylvia sagt:

    Statt der Butterkekse kann man auch super Spekulatius nehmen, macht das ganze etwas würziger und weniger süß.

  3. Katrin sagt:

    Könnte man auch Kokosöl nehmen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: