Bücher, Desserts & Sweets, Unsere Lieblingsrezepte

Himbeer-Stracciatella- Tiramisu

Himbeer-Stracciatella- Tiramisu

Hallo Ihr Lieben,

Tiramisu ist ja an sich schon superlecker und ein echter Klassiker. Doch diese fruchtige Variante mit Himbeeren ist fast noch besser als das Original.

Ihr benötigt für eine Form , ca. 16 x 16 cm

100 g TK Himbeeren, angetaut
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
40 g Zucker
1 TL Vanillezucker
Prise Salz
4 EL Amaretto ( gibt es auch alkoholfrei )
50 g gehackte Zartbitterschokolade

sußerdem:
12-14 Löffelbisquits
4 EL Espresso, ca. 35 g
Backkakao zum Bestäuben

So geht´s:

Himbeeren in einer Schüssel antauen lassen.

Mascarpone, Quark, Zucker, Vanillezucker, Salz und 2 EL Amaretto in den Mixtopf geben, 30 Sekunden | Stufe 3 cremig rühren.

Gehackte Schokolade mit den Himbeeren und dem Saft zugeben, 15 Sekunden | Linkslauf | Stufe 2,5 unterheben.

Den Boden einer kleinen Auflaufform mit der Hälfte der Löffelbisquits auslegen.

Restlichen 2 EL Amaretto mit dem Espresso vermischen und die Hälfte darüber träufeln.

Die Hälfte der Himbeercreme darauf streichen,  übrige Löffelbisquits darauf geben.

Restlichen Espressomix darüber träufeln und übrige Himbeercreme darauf streichen.

Tiramisu abgedeckt im Kühlschrank mindestens 4 Stunden, am besten noch über Nacht kalt stellen.

Vor dem Servieren dick mit Kakaopulver bestäuben.

Tipp!
Das Tiramisu kann prima schon 1 Tag vorher zubereitet werden, da es dann besonders saftig wird.

X❤️XO, Manu & Joëlle

Print Friendly, PDF & Email

21 Kommentare zu “Himbeer-Stracciatella- Tiramisu

  1. Nicole R sagt:

    Hallo 🙂
    Zartbitter Schokolade zerhackt?
    Meint man da die Schokoladetröpfchen oder soll man kochschokolade selber im TM klein machen?
    Lg nici

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Es gibt sie schon fertig als Raspel zum Beispiel oder kannst sie auch selber hacken. LG

  2. Alex sagt:

    Hallo 🙂
    Wie lange lasst ihr die Himbeeren antauen?
    Danke !

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Alex, etwa 15 Minuten. Liebe Grüße

  3. Julie sagt:

    Kann man statt Espresso auch Kakao nehmen?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, kannst du sicherlich. Nur schmeckt es dann natürlich auch ganz anders. LG

  4. Christina sagt:

    Ich bin kein Kaffeetrinker und daher überfordert. 🤦🏻‍♀️😅🤷🏻‍♀️ Espresso – frisch gemahlen oder in heißer, flüssiger Form?
    Danke Euch!
    Viele Grüße, Christina

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo Christina, Espresso in flüssiger Form. LG

  5. Caro sagt:

    Hallo !
    Für wie viele Personen ist das Rezept? Kann man das Rezept für viele Gäste einfach verdoppeln oder verdreifachen? Herzlichen Dank !

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Hallo, für 4-6 Portionen. LG

  6. Anja sagt:

    Ich habe es für meine Kolleginnen gemacht. Ein großes Lob an euch, es mundet. Den Espresso habe ich noch ein wenig gesüßt. Alles in allem ein tolles Dessert, das Eindruck macht 😋

  7. Mangal Greß sagt:

    Ihr beiden so lieben,

    Euer Nachtisch ist himmlisch! Ich habe es in Eurer Version und dann in einer veganen ( ja, richtig gelesen!) Version zubereitet, in der ich die Milchprodukte in hochwertige Ersatzprodukte ausgetauscht habe.
    Bei beiden Versionen war jeder begeistert und für alle ist es derzeit der neue Lieblingsnachtisch.

    Tausend Dank, dass ihr all die so großartigen Rezepte mit uns teilt.

    Bleibt gesund und alles alles Liebe aus München
    Mangal

  8. Anna sagt:

    Kann man auch frische Himbeeren verwenden?

    1. Manu & Joëlle sagt:

      Ja, kann man. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.

You cannot copy content of this page

error: